7. März 2019

Echtes feiern und beten im Knast

Herrentag, Alkohol, grölende Männer, mit Bollerwagen unterwegs. Ganz anders in der Jugendanstalt Neustrelitz. Zu Christi Himmelfahrt kommen die Jungs und Mädchen in die Kapelle zum Gottesdienst. Heute aber haben wir einen Gast, besser, eine junge Frau, die Musik macht. Diana Ezerex, ursprünglich aus Nigeria, ist angekündigt als Soulsängerin. Die Gefangenen sind schon gespannt.   […]
7. März 2019

Mein Sorgenkind – Ein Vater berichtet

In seiner Freizeit traf sich mein Sohn ab dem 9. Schuljahr zunehmend häufiger mit schrägen Typen, um manchmal zu kiffen. Abnabelung, dachte ich, irgendwie normal, wird sich wieder geben. Am Ende der zehnten Klasse schrammte der damals 16-jährige haarscharf an der Mittleren Reife vorbei. Qualifizierter Hauptschulabschluss ist auch okay, dachte ich. Danach besuchte Tobias […]
6. März 2019

Schwarzfahrer sollen nicht inhaftiert werden

Lange wurde diskutiert, jetzt macht die Hauptstadt Nägel mit Köpfen: Schwarzfahren soll keine Straftat mehr sein. Hunderte Gefängnisplätze könnten dadurch frei werden. Der Berliner Senat macht bei der Entkriminalisierung von „Schwarzfahren“ ernst.Die Berliner Landesregierung hat einen Gesetzantrag beschlossen, der das Schwarzfahren straffrei stellen soll.   „Die strafrechtliche Verfolgung (…) verfestigt und verschärft soziale Probleme […]
6. März 2019

Sehnsucht im Gefängnis zu sein?

Sicherlich das größte Thema in einem Gefängnis und doch hassen die Inhaftierten diesen Schriftzug an der Mauer der JVA Geldern. Sie sehen ihn durch das Fensterschlitz des Bustransporters zum ersten Mal, wenn Sie bei uns „einfahren“ – wie es heißt. Sie halten ihn für Ironie.   Sie glauben zunächst: Die Justiz verhöhne die Inhaftierten, […]
6. März 2019

Warum Emphatie für Fundamentalismus?

Empathie für Fundamentalisten mag nach einem Oxymoron klingen, gilt Fundamentalismus doch seinerseits oft gerade als Negation jener Achtung des Verschiedenen, die Empathie für Fundamentalismus bedeuten würde, und wird Fundamentalismus oftmals als eine Haltung beschrieben, die ihrerseits Empathie ausschließt. Es geht nicht um eine Rehabilitierung des Fundamentalismus, sondern vielmehr um die Klärung „unseres“ Verhältnisses zu […]
6. März 2019

Im Knast geht es nicht um das Missionieren

Zwischen Wiesen und Äckern, umgeben von hohen Mauern, stehen die riesigen Betonbauten des Nordrhein-Westfälischen Gefängnisses in Geldern. Auf der Südmauer prangt das Wort „Sehnsucht“, aufgemalt in übermannshohen Großbuchstaben. In der Nähe vom Eingangsbereich hängen stilisierte T-Shirts mit verblassendem Aufdruck „Schuld“ an einer Wäscheleine. So sehen Außenstehende den Arbeitsplatz von Hans-Gerd Paus, von dem dieser […]
5. März 2019

Den Stein, den die Bauleute verwarfen

Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, er ist zum Eckstein geworden; das hat der Herr vollbracht, vor unseren Augen geschah dieses Wunder? Wenn man das Wort „Stein“ hört, dann kann das ganz verschiedene Assoziationen wecken: Ein Stein ist hart, kalt, an einem Stein kann man sich sehr wehtun, wenn man sich an ihm […]
5. März 2019

Durch Schuld kann niemand unheilig werden

UNHEILIG – das war doch die Band des Grafen. Seine Lieder über Gott, das Leben, den Himmel über mir, und die Freiheit beschreiben nichts Unheiliges. „Alles, was ich bin, und jeder Gedanke ist von dir. Und bei allem was ich tue, bist du immer bei mir. Du bist der Himmel über mir…“ Manchmal sagen […]
4. März 2019

Haben sie Dich wieder rausgelassen?

Die Liste der Wortwitze wird lange, wenn man mit der Arbeit im Gefängnis zu tun bekommt. „Fährst du wieder ein?“, „Was hast du denn angestellt?“, „Haben sie dich wieder raus gelassen?“. Das verhaltene, etwas verlegene Kichern, das oft auf einen dieser Sätze folgt, macht mir immer wieder deutlich, wie unangenehm die Konfrontation mit dem Thema […]
4. März 2019

Eben noch im Gefängnis, bald schon in Freiheit

Von Torsten Creutzburg, NDR 1 Welle Nord, Guten Morgen Schleswig-Holstein. Ausgetreten liegt der beigefarbene Fransenvorleger vor dem Holzbett. Kahl und farblos sind die Wände, an denen eine alte Pinnwand mit Notizen hängt. Auf dem Bett liegt eine akkurat geglättete Wolldecke und im Fernseher flackert die schöne bunte Werbewelt etwas Wärme in das grell beleuchtete […]
4. März 2019

Jakob‘s Traum mit der Leiter

Was haben Sie in der letzten Nacht geträumt? Oder: Wissen Sie noch, was Sie geträumt haben? Manchmal wachen wir auf und sind ganz irritiert von dem was wir geträumt haben. Manchmal vermuten wir sogar, dass das, was wir geträumt haben, wie eine Art Prophezeiung war. Das merken wir aber immer erst im Nachhinein. Wissen […]
4. März 2019

Wenn Senioren hinter Gittern sind

Die Alterskriminalität in Deutschland steigt seit Jahren kontinuierlich an. Wie geht unsere Gesellschaft damit um? Welche Konsequenzen entstehen für Strafvollzug und Resozialisierung? Was bleibt den alten Haftentlassenen, wenn die Gitterstäbe weg sind, um einen Lebensabend ohne Rückfall und in Würde verbringen zu können?   Die Justizvollzugsanstalt Fröndenberg bei Dortmund ist ein ehemaliges Krankenhaus, das […]
2. März 2019

Schnee von gestern? Ein Ökoknast in Rottweil

Grüner Ortsvorstand und grüne Gemeinderatsfraktion der Stadt Rottweil diskutierten überaus harmonisch über das Ergebnis des Architektenwettbewerbs für die künftige JVA im baden-württembergischen Rottweil. Nach dem Bürgerentscheid war das kontroverse Ringen um Pro und Kontra einer JVA in Naturschutzgebiet rund um die Neckarburg Schnee von gestern. Nun ging’s tiefenentspannt ums Morgen, ums Bewerten der sozialen, […]
2. März 2019

Ikonen schauen uns an, sind Fenster zur Ewigkeit

Am Anfang stand die Feststellung, dass eine große Zahl orthodoxer Christen den Gottesdienst in der JVA Essen besuchen. Sollte man für sie da nicht vielleicht auch optisch einen Anknüpfungspunkt in der Kirche schaffen? Eine Ikone schien eine gute Idee zu sein, meint auch der evangelischer Kollege, Pfarrer Lucka. Eine Ikone ist mehr, sie ist […]
1. März 2019

Tischtennisturnier hinter den Mauern

Tischtennis gehört in fast allen Jugendeinrichtungen zu einer der beliebtesten Freizeitsportarten. So ist das auch in der JVA Heinsberg. In jeder Wohngruppe steht eine Tischtennisplatte, und diese wird während der Freizeit von den Gefangenen rege genutzt. Auch in den Freistundenhöfen stehen Betonplatten, die bei fast jedem Wetter bespielt werden. Mit wenig Aufwand und kostengünstig […]
1. März 2019

Palmasola Gefängnisstadt im Tiefland Boliviens

“Centro de Rehabilitacion” – in Großbuchstaben prangt der Name der Gefangenenstadt von Palmasola über dem Eingangstor: Zentrum für Wiedereingliederung. Das Gefängnis ich liegt etwa zehn Kilometer südlich des Stadtzentrums im bolivianischen Santa Cruz de la Sierra im Ortsteil Palmasola. Das Gefängnis liegt im “kilometro 10”, dem 10. Ring vom Stadtzentrum aus gezählt.  Hier sitzen rund […]
28. Februar 2019

Der verlorene Sohn: Glaube als Gefängnis

Der Kinofilm “Der verlorene Sohn” von und mit Joel Edgerton erzählt die wahre Geschichte von Garrard Conley, der von seinem strenggläubigen Vater zu einer sogenannten „Reparativtherapie“ geschickt wird, um ihn dort von seiner Homosexualität zu „heilen“. Jared ist 19 Jahre alt. Sein Vater, der Baptistenprediger in einer bibeltreuen Umgebung in Arkansas ist, kann diese […]
28. Februar 2019

Toleranz nicht nur in eine Richtung

Michael Fürst ist Landesvorsitzender der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen. Im Interview äußert er sich über Antisemitismus, das Verhältnis von Juden und Christen, zu einer speziellen Seite der Flüchtlingsproblematik und dazu, wie wichtig Zeitzeugen des Holocausts für die Jugend sind. „Wir müssen uns mit den Rechtspopulisten auseinandersetzen,“ sagt der Rabbiner. An dem, was passiert, ist nicht […]
28. Februar 2019

Legale Prostitution ist kein Merkmal von Liberalität

Lea Ackermann ist die Gründerin der Stiftung Solidarity with Women in Distress, kurz Solwodi  – Solidarität mit Frauen in Not. Sie ist Ordensfrau des katholischen Ordens der Weißen Schwestern. Dr. Lea Ackermann gilt als streitbare Schwester. Über acht Jahre lang hat sie in afrikanischen Ländern, vor allem in Ruanda und Kenia, Prostituierten geholfen und ging […]
27. Februar 2019

Warum lässt du mich hier hängen?

Immer wieder haben Künstler den Auferstanden als Lichtwesen ohne die Wundmale gemalt. Doch die Löcher in seinen Händen und Füßen gehören zu seinem verklärten Leib. Die Erlösung kommt nicht erst durch die Auferstehung, vielmehr geschieht sie durch das Kreuz hindurch. Wir können nicht am Galgen vorbei glauben. Es gibt kein Ostern ohne Karfreitag. Jesus […]
26. Februar 2019

Hofgang: Entgegen des Uhrzeigesinns gehen

Haft bedeutet Freiheitsentzug, und so sieht auch der Alltag eines Gefangenen aus. Handy, Pizza bestellen, Internetzugang, gar Online-Shopping – all das ist für Strafgefangene tabu. Arbeiten, Hofgang, Abend-Freizeit bestimmen den Alltag in einer Justizvollzugsanstalt. Wie sieht eigentlich ein gewöhnlicher Tag eines Insassen der JVA Heimsheim aus?   Der Tag beginnt schon früh. 5.40 Uhr: […]
26. Februar 2019

Ethik des Wollens im Knast?

In unserer heutigen Welt greifen Rechtsnormen in alle Lebensbereichen des einzelnen Menschen ein. Rechtsnormen können das Leben schützen aber auch komplett zerstören. Hier muss nun gefragt werden, ob Rechtsnormen nur plausibel sein müssen oder allgemeingültig und moralisch begründbar? Kann verantwortet werden, dass z.B. ein Mensch zu lebenslänglicher Haft verurteilt wird, obwohl die Allgemeingeltung einer Rechtsnorm […]
26. Februar 2019

Trotz vieler Fehler: Getauft hinter Gittern

Er ist ohne Glauben aufgewachsen, hat sich aber schon immer für Religionen interessiert. Im Gefängnis findet Pari S. beim Lesen der Evangelien Halt und Trost. Er lässt sich taufen und firmen. Pari S. (28) ist seit zwei Jahren im Gefängnis. Seine Taten liegen lange zurück, aber er muss noch zwei weitere Jahre seine Strafzeit […]
25. Februar 2019

Online Beratung – jederzeit erreichbar

„Meine Lebensgefährtin sitzt im Gefängnis. Kann ich ihr Geld schicken, damit sie sich etwas zum Essen kaufen kann?“ – „Seit mein Mann im Gefängnis ist, werden unsere Kinder von ihren Freunden geschnitten. Ich weiß nicht mehr weiter!“ Um solche und ähnliche Nöte kümmert sich die Online-Beratung der Caritas. In Deutschland werden pro Jahr knapp […]
24. Februar 2019

Offenes Ohr hinter verschlossenen Türen

Mitten in der Hansestadt Herford in Ostwestfalen befindet sich die Justizvollzugsanstalt. Hier leben mehr als 300 jugendliche und junge erwachsene Straftäter von 14 bis 24 Jahren. Der “Knast” ist für den Jugendvollzug mit der Untersuchungs- und Strafhaft sowie einer Abteilung für Sozialtherapie und einer Therapievorbereitung für eine Behandlung in einer Suchtklink zuständig. Hohe Mauern […]
23. Februar 2019

Preußischer Vollzugsbau erzählt heute Geschichte

Es gibt Gefängnisbauten, die haben eine jahrhundertalte Geschichte. So auch die Justizvollzugsanstalt in Herford. Sie wurde 1883 als preußischer Vollzugsbau eingeweiht. Wenn die Mauern erzählen könnten, dann würden sie viele Geschichten von Menschen erzählen, die dort Monate oder Jahre verbracht haben. Inzwischen ist die Anstalt auf dem modernsten Stand saniert und erweitert worden. Die […]
23. Februar 2019

Klettern im Jugendvollzug der JVA Wriezen

In der JVA Wriezen sitzen jugendliche Häftlinge ein. Aufgabe ist es, die jungen Straftäter zu resozialisieren. Eine Maßnahme dafür ist das therapeutische Klettern. Dabei sollen sie lernen, Vertrauen aufzubauen und sich an Regeln zu halten. Einer der Jugendlichen hält das Sicherungsseil, der andere hangelt ich von einem roten Kletterstein zum nächsten die Wand hoch. […]
23. Februar 2019

Zwischen Leid und Leben in der SV Dietz

Wenn der Weckruf “Guten Morgen” erklingt, antwortet Mancher mit “Verpiss dich, du Nazi”. Jörg nicht. Der komplett tätowierte Saarländer antwortet ebenfalls: “Guten Morgen.” Weckruf? Hier heißt es Lebendkontrolle. Sichergehen, dass keiner der Insassen über Nacht verstorben ist. Standardvorgehen in der Sicherungsverwahrung der JVA Diez. Sicherungsverwahrung, das ist juristisch keine Strafe; die Höchststrafe im Strafgesetzbuch […]
23. Februar 2019

Sicherungsverwahrung in der JVA Werl

Sie bekommen heftige Geschichten zu hören, tragische Lebensläufe und wissen, dass manche ihrer Gesprächspartner den Rest ihres Lebens hier verbringen werden: Im Gefängnis in Werl kümmern sich vier Seelsorger um die Gefangenen. Kemal hat Scheiße gebaut. So richtig Scheiße. Obwohl? So schlimm war es eigentlich auch wieder nicht. Findet zumindest Kemal. Nur mal ein […]
23. Februar 2019

GefängnisseelsorgerInnen oft kantige Originale

Als Seelsorger muss ich nicht ständig von Gott und vom Glauben reden. Ich muss aber sehr wohl ein Gespür haben für die großen Lebensfragen, für die Dramen und Abgründe, die Hoffnungen und Wünsche, die oft in einem sehr alltäglichen Gewand mit der Gottesfrage und mit einer religiösen Verwurzelung zu tun haben. Ich hab immer […]
23. Februar 2019

Glaubwürdig das leben, was wir erzählen

Als GefängnisseelsorgerInnen erzählen wir einander vom wachsenden Druck. Von dem, was die Arbeit schwer macht; z.B.: dass uns der Zugang zum Kirchenraum versperrt wird. Was sind mögliche Qualitätsstandards und Notwendigkeiten, um unsere Arbeit gut zu machen; und dabei nicht „krank“ zu werden? Dass das Büro wegen Baumaßnahmen immer wieder woanders sein muss. Und das […]
23. Februar 2019

Rückfallquoten im Jugendvollzug

Etwas mehr als 70 Prozent der aus den Jugendgefängnissen in Hessen entlassenen Straftäter werden rückfällig, aber nur knapp 30 Prozent müssen zurück in die Haft. Die Rückfälligen begehen viel weniger und vor allem weniger schwere Straftaten. „Das ist aus Opfersicht ein erheblicher Unterschied und ein Erfolg, obwohl die Zahlen hoch sind“, sagte Justizministerin Eva […]
23. Februar 2019

Warum ich trotz allem in der Kirche bleibe

In meinem Freundeskreis höre ich häufig den Satz “Ich bin jetzt endlich aus der Kirche ausgetreten”. Ich werde diesen Satz nicht sagen. Ich werde nicht austreten. Ich bin gegen Homophobie, gegen das Zölibat, gegen das katholische Frauenbild und glaube quasi nicht an Gott. Ich stellte schon als Jugendliche bei einer Gemeindefahrt nach Rom fest, […]
23. Februar 2019

Schwangerschaft und Geburt im Strafvollzug

Der Frauenstrafvollzug steht innerhalb des Strafvollzugs wegen seiner quantitativen Marginalität eher am Rande der Aufmerksamkeit. Oftmals wird er lediglich als Anhängsel des Männervollzugs gesehen. Obwohl der Anteil der Frauen an der Gesamtbevölkerung etwas über 50% liegt, beträgt der Anteil weiblicher Gefangener ca. 5 %. Unter den 7.055 Inhaftierten in Baden-Württemberg waren zum Stichtag 30. […]
22. Februar 2019

Junge Belgierin sucht nach Spuren Ihres Uropas

Man soll nicht in alten Geschichten  „herumrühren“, sagen einige. Linte rührt nicht herum. Die junge Belgierin will einfach nur wissen, was mit dem Vater ihrer Oma passiert ist. Sie will es bald ihrer 87-jährigen Großmutter erzählen. Ihr hat sie versprochen herauszufinden, wo und wie der Vater der damals Zehnjährigen auf der Odyssee durch Strafeinrichtungen […]
22. Februar 2019

Das Rote Sofa im Bergbau wie auch im Gefängnis

Sagt jemand „Rotes Sofa“ ergänzt man dazu sofort: Horst Wackerbarth. Der international bekannte Düsseldorfer Fotokünstler tourt seit 1985 durch die USA und Europa, war in der Eiswüste Alaskas und im Regenwald Südamerikas, in den Dörfern Sibiriens und in den Metropolen Europas. Zur Zeit ist Afrika sein Ziel. Überall setzt er besondere Menschen auf das […]
22. Februar 2019

Gott, wo bist Du? Wo seit Ihr Menschen?

Schmachtlappen oder Hungertücher wurden die Tücher genannt, die im Mittelalter in der Fastenzeit in den Kirchen hingen. Sie verhüllten den Altarraum, um der Gemeinde die Sicht aufs Allerheiligste zu verwehren. Jahrhundertelang war die Tradition in ganz Europa verbreitet. Inzwischen wird der alte Brauch als Kunstform wieder neu entdeckt. Wo bist du, Mensch? (Gen.3,9) Wo […]
22. Februar 2019

Anstaltskleidung im erforderlichen Maß

Wer von “außen” eines Tages in ein Gefängnis “drinnen” rein kommt, wird dort manchmal mit einer Frage konfrontiert, die uns in Freiheit Lebenden recht banal vorkommt: täglich frische Unterwäsche. In der Justizvollzugsanstalt (JVA) ist es nämlich so, dass den Häftlingen keineswegs jeden Tag – sondern beispielsweise nur vier Garnituren Unterwäsche und zwei paar Socken […]
21. Februar 2019

Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

Die kriminalpolitische Debatte in Deutschland ist weiterhin vom Thema Entkriminalisierung von Schwarzfahren geprägt. Die Parteien Die Linke und Grüne hatten bereits im vergangenen Jahr Vorschläge zur Entkriminalisierung von Schwarzfahren vorgelegt. Bis zu einem von allen Bundesländern im Bundesrat beschlossener Gesetzentwurf zur Eingabe in den Bundestag ist es jedoch noch ein weiter Weg.   Im […]
21. Februar 2019

Herausforderungen des Justizvollzuges

In der überschaubaren Zukunft gibt es zentrale Herausforderungen des Justizvollzugs bundesweit, aber gerade auch in Nordrhein-Westfalen. Insbesondere ziele ich auf zwei Tendenzen ab, welche die Zusammensetzung der Gefangenen betreffen. Zum einen geht es um den wach­senden Anteil ausländischer Gefangener; eine Entwicklung die teilweise parallel läuft zu allgemeinen demographischen Prozessen und die im und außerhalb […]
20. Februar 2019

Pflichtzölibat der Priester als freiwillige Option?

Wie steht es um die Zukunft des Pflichtzölibats? Limburgs Bischof Georg Bätzing findet, man sollte Priestern die freie Wahl lassen, ob sie heiraten oder nicht. Genau wie der Dogmatiker Michael Seewald hält er eine nationale Lösung für möglich – unter einer Bedingung.   Der Limburger Bischof Georg Bätzing kann sich eine Aufhebung des Pflichtzölibats […]
20. Februar 2019

Brücke zwischen Knast und Kirchengemeinde

Zwischen der Dresdner Pfarrei St. Martin und Inhaftierten der dortigen Justizvollzugsanstalt entsteht durch die Initiative der Katholischen Gefängnisseelsorge sukzessive eine Brücke zwischen „drinnen“ und „draußen“. So wurden mehrfach Fürbitten der Gefangenen in den Gottesdiensten verlesen. Zwei ehemalige Gefangene beteiligten sich in zwei Gemeinden am Karfreitags-Gottesdienst. Erste Ehrenamtliche aus der Gemeinde interessieren und engagieren sich für die Menschen […]
19. Februar 2019

Seelsorgerin besitzt in der JVA Dresden Courage

Aus Kirche und Gesellschaft heraus Brücken zu bauen ins Dresdner Gefängnis, ist der Sozialarbeiterin und Kriminologin der dortigen Justizvollzugsanstalt, Angelika Lang, wichtig. Grauer Kapuzenpulli, randlose Brille, lockiges, braunes Haar, ein Tuch als Schal luftig um den Hals geschwungen: So empfängt Angelika Lang ihren Gast in der Eingangsschleuse der Justizvollzugsanstalt (JVA) Dresden. Am Gürtel baumelt […]
19. Februar 2019

Kölner Karneval feiern im Knast

Kaum Kostüme, kein Tusch und keine Büttenreden – und doch ist Karneval. Im Kölner Knast. “”Kölle alaaf – JVA alaaf – Kölle alaaf”, tönt es aus dem Sitzungssaal hinter den Gefängnismauern im Kölner Stadtteil Ossendorf. Die “Gäste” schunkeln und tanzen ausgelassen, wer den Text kennt, singt laut mit – wie in jeder anderen Sitzung […]
19. Februar 2019

Die Zukunft des Gefängnissystems

Ist es möglich, das bestehende Gefängnissystem von einer Zukunft her zu denken, in der ein veränderter Begriff von ausgleichender Gerechtigkeit den Umgang einer Gesellschaft mit straffällig gewordenen Menschen prägt? Die Handreichung der evangelischen Arbeitsgemeinschaft „Zur Zukunft des Gefängnissystems“ will zumindest hierzu anregen. Ihre Perspektive ist daher eine theologische – auch wenn das Papier mit […]
18. Februar 2019

Eigentlich ist es wie in anderen Großküchen auch

Tief ist der überdimensionale Rührbesen in dem riesigen Topf versunken, in dem orangene Soße blubbert. Aus zwei großen Eimern fischt eine Frau tassenweise Gemüsebrühepulver und Soßenpulver. Doch die Frau mit dem dunklen Basecap ist keine Köchin. Sie ist Justizvollzugsbeamtin. Und die Großküche, in der sie arbeitet, ist die der Jugendanstalt (JA) Raßnitz in Sachsen-Anhalt. […]
17. Februar 2019

Brunnen der Vielfalt von Gefangenen gestaltet

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen unter dem Motto „Wir sind Hoffnung. Wir sind Vielfalt. Wir sind Demokratie“ wurde in Ebrach der sogenannte „Brunnen der Vielfalt“ eingeweiht. Den Sandsteinbrunnen im Unteren Abteigarten hatten jugendliche Strafgefangene unterschiedlicher Kulturen aus der JVA Ebrach gestaltet.   Mit einer Lichtinstallation wurde der „Brunnen der Vielfalt“ bei der Einweihung zum […]
17. Februar 2019

Das Symbol Labyrinth in einem Gefängnis

Labyrinthe sind Symbole für unser Leben. Die Linie von Geburt zum Tod ist nicht gerade, sondern ein Weg, der durchzogen ist von Wendungen, Schlaufen und Bögen und dem Wissen, dass manchmal unser Weg so nicht weitergeht, wie wir ihn bisher gegangen sind. Im Zentrum des Labyrinths ist die Mitte – alles was wir mit […]
17. Februar 2019

Langzeitbesuchsräume im Saarland gestoppt

Das Justizministerium im Saarland lässt keine Räume für mehrstündige Partnerinnen-Besuche mehr bauen. SPD und Linke halten das für einen Fehler. Wer zu einer Haftstrafe verurteilt worden ist, soll seine Bindungen an die Welt außerhalb der Gefängnismauern möglichst aufrechterhalten, damit er nach Verbüßung der Strafe leichter zurück in die Gesellschaft findet. Dazu darf die Anstaltsleitung geeigneten […]
16. Februar 2019

Sicherungsmaßnahme der Beobachtung Gefangener

In einer Vollzugsache hat der 1. Strafsenat des OLG Hamm mit dem OLG Hamm, Beschluss vom 27.01.2015 – 1 Vollz (Ws) 664/14 – geurteilt. Zu entscheiden war folgende Frage: Gegen den betroffenen Gefangenen war nach einem Selbstmordversuch in einer anderen Justizvollzugsanstalt die Sicherungsmaßnahme der Beobachtung in unregelmäßigen Zeitabständen von nicht mehr als 15 Minuten, […]
15. Februar 2019

Anstoß für ein neues Leben – Schalke 04

Olaf Thon und Martin Max haben die JVA Herford besucht. Im Rahmen der Initiative „Anstoß für ein neues Leben“ der Sepp-Herberger-Stiftung trainieren immer wieder bekannte Persönlichkeiten aus dem Fußballsport regelmäßig mit jugendlichen Strafgefangenen, unterhalten sich mit ihnen und sprechen den Inhaftierten Mut für ihren zukünftigen Lebensweg zu. Der Besuch von Thon und Max im […]
15. Februar 2019

Baustellenvideo eines neuen Knastes im Netz

Das zurzeit im Bau befindliche Gefängnis von Sanem in Luxemburg steht im Fokus der Öffentlichkeit. Diesmal geht es um ein You-Tube Video, das Teile der Baustelle zeigt. Der Clip von dem „hochsensiblen“ Ort wurde von einem 61-jährigen brasilianischen Arbeiter aufgenommen. Das luxemburgische Ministerium hat Anzeige gegen Unbekannt eingereicht, nachdem der Arbeiter Videos von der […]
15. Februar 2019

Ein ver-rückter Ort und doch Spiegelbild

Der Jugendknast, in dem ich als Gefängnisseelsorger arbeite, ist oftmals ein Ort am Ende einer langen Kette von Tränen um begangene „Missetaten“. Bittere Tränen von verkorksten Geschichten und der Reue. Tränen, die unter die Haut gehen und die nicht gezeigt werden wollen. Manche Gefangene tätowieren sich am Daumen drei Punkte: „Nichts sehen, nichts hören, […]
15. Februar 2019

Knastkarrieren – Porträts inhaftierter Jugendlicher

Weggeschlossen in einer neun Quadratmeter großen Zelle. Darin leben für Monate. oder Jahre. Für Leute von draußen ist das schwer vorstellbar, für Gefangene in deutschen Justizvollzugsanstalten ist das Realität. In der Justizvollzugsanstalt Heinsberg sitzen 426 Häftlinge ein, alle zwischen 14 und 14 Jahre alt. Wie ist das Leben im Knast? Und was macht das […]
X