16. Januar 2020

Würden Sie freiwillig in das Gefängnis gehen?

Junge Straffällige brauchen den Kontakt nach „draußen“. Den bieten Jutta Schmidt, Wolfgang Thamm und weitere Freiwillige. Die beiden Rentner engagieren sich im Caritas-Projekt „Ehrenamt im Strafvollzug“. Sie stehen den Jugendlichen während ihrer Haftzeit in der brandenburgischen JVA Wriezen mit Rat und Tat zur Seite. Ein Briefwechsel mit einem jungen straffälligen Mann 2012 war der Einstieg in ihr Engagement: Einmal die Woche gibt die emeritierte Pastorin Jutta Schmidt nun in der JVA Wriezen (Brandenburg) Deutsch­unterricht. Späte Lehrerberufung einer Kirchenfrau? “Unterrichten macht mir Spaß” sagt sie. “Ich mache das, weil […]
13. Januar 2020

Karlsruher Knastchor ist das Highlight in der Woche

Triste Mauern, beklemmende Stille, graue Langeweile: So ein Knast-Alltag ist alles andere als behaglich. Verständlicherweise. In der Karlsruher JVA schleicht sich jedoch einmal pro Woche ein Hauch Behaglichkeit zwischen die Gitterstäbe – und zwar wenn Michael Drescher zur Chorprobe ruft. Es ist ein ungewöhnliches Projekt, singende Knackis und Menschen von draußen in einem Chor. “Als ich als Gefängnisseelsorger an die JVA Karlsruhe kam, vermisste ich einen Chor”, erinnert sich Michael Drescher im Gespräch, “von anderen Gefängnissen wusste ich, dass Musik hilft, die schwere Zeit in Haft zu bestehen.” […]
7. Januar 2020

Gefängnisverein vermittelt Ehrenamtliche

Ein Inhaftierter zeichnet seine Silhouette im Rahmen eines Projektes mit Studierenden. Foto: 4ximgefaengnis.de Der Katholische Gefängnisverein in Düsseldorf vermittelt Ehrenamtliche, die Gefangene in der Haftanstalt besuchen. Außerdem berät er Angehörige und kümmert sich nach der Entlassung um die Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Martin Laufen hat früher als Strafrichter gearbeitet. Urteile habe er sich nie leicht gemacht, so erzählt er. Er habe immer erwogen, was ein Aufenthalt im Gefängnis mit einem Menschen macht. Inzwischen hat er die Richterbank verlassen – und engagiert sich ehrenamtlich für die Inhaftierten in Düsseldorfs […]
18. Dezember 2019

Ehrenamtliche im Weihnachtslicht gewürdigt

Der evangelische Gefängnisseelsorger Andreas Leipold bei der Feier mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen an der Blockflöte. Straffälligenhilfe ist nicht nur eine Angelegenheit der Justiz, sondern eine Aufgabe der Gesellschaft insgesamt. Das Engagement ehrenamtlicher HelferInnen eines Gefängnisses ist für die Gefangenen während des Freiheitsentzugs und nach der Entlassung unverzichtbar. Um dies zu würdigen hat die Justizvollzugsanstalt Hünfeld mit dem Anstaltsleiter, Regierungsdirektor Lars Streiberger, die Ehrenamtlichen zu einer vorweihnachtlichen Feier in der Knastkirche mit Weihnachtsplätzchen und Getränken eingeladen. Die weihnachtliche Feier, die von der Sportabteilung organisiert und von den Seelsorgern musikalisch bereichert […]
18. November 2019

Einfach mal über etwas anderes reden

Die Situation ist schon etwas einschüchternd – eine Klingel in der hohen Mauer, Kamera, eine schwere Eisentür, die sich knarrend öffnet, dahinter eine Schleuse vor einer zweiten Tür, abgedunkelte Scheibe, ein uniformierter Wachhabender dahinter nur schemenhaft erkennbar, Kommunikation blechern über eine Gegensprechanlage… Wer allerdings beim ökumenischen Besuchsdienst der katholischen und evangelischen Kirche für die  Haftanstalt Schwalmstadt mitmachen möchte, wird diese Prozedur öfter über sich ergehen lassen müssen, denn nur so erreicht man die Besuchszimmer in der Haftanstalt, wo man mit “seinem” Häftling dann zusammentrifft. Dabei hat die Haftanstalt in […]
13. Juni 2019

Ehrenamtliche Arbeit mit “Knackis”

Für die ehrenamtliche Mitarbeit im Katholischen Gefängnisverein Düsseldorf habe ich mich nach 35 Jahren Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung entschieden: Inhaftierte begleiten – das sollte meine Aufgabe in der Zukunft als Pensionär sein. Bis auf den heutigen Tag sind 15 Jahre daraus geworden, zuerst auf der Ulmer Höh‘ in Derendorf, dann im neuen Knast an der Oberhausener Straße. Inzwischen habe ich auch gelernt dass die Bezeichnungen „Knast“ und „Knacki“ nicht unbedingt Diskriminierungen sind, sondern sich als umgangssprachlich hoffähig erwiesen haben. Bevor ich loslegen durfte hatte ich mit zehn […]
4. Mai 2019

Kleider machen Leute für die Entlassung

Diakonisches Engagement: das Deutsche Rote Kreuz – das ist Hilfe für die Mitmenschen, Hilfe für die Gefangenen. Dem Hünfelder Kleiderladen ist von der Justizvollzugsanstalt in Hünfeld Anerkennung und Wertschätzung entgegengebracht worden. Im Rahmen eines Besuches, organisiert von der Sozialarbeiterin Cornelia Liese und vom katholischen Gefängnisseelsorger Diakon Dr. Meins Coetsier, hat der Anstaltsleiter der JVA Hünfeld, Leitender Regierungsdirektor Lars Streiberger eine Gruppe Ehrenamtlicher des Hünfelder Kleiderladens mit ihrer Direktorin Rosel Gombert in seiner Ansprache für das große Engagement gelobt, dass sie über viele Jahre für die Gefangenen der JVA […]
24. März 2019

Kopfkino – Ohne Schnörkel erzählt

Corina Gutmann, Leiterin der thüringischer Stadtbibliothek Greiz, ist seit vielen Jahren hochengagiert in Sachen kulturelle Vielfalt in der Region wie auch in der Gefängnisarbeit. Sie arbeitet in der JVA Hohenleuben mit Häftlingen. Aus ihren Workshops ist die Anthologie „Kopfkino“ entstanden, die Lyrik, Prosa, Kurzgeschichten, aber auch einen Songtext beinhaltet und die Workshoparbeit in zahlreichen Fotografien abbildet. Ein Interview mit der Herausgeberin. Corina, was war Deine ursprüngliche Motivation, Dich ausgerechnet in der Gefängnisarbeit zu engagieren? Das passierte eher zufällig, damals zu Zeiten ohne Smartphone etc. kamen die Freigänger in […]
24. Februar 2019

Offenes Ohr hinter verschlossenen Türen

Mitten in der Hansestadt Herford in Ostwestfalen befindet sich die Justizvollzugsanstalt. Hier leben mehr als 300 jugendliche und junge erwachsene Straftäter von 14 bis 24 Jahren. Der “Knast” ist für den Jugendvollzug mit der Untersuchungs- und Strafhaft sowie einer Abteilung für Sozialtherapie und einer Therapievorbereitung für eine Behandlung in einer Suchtklink zuständig. Hohe Mauern und Zäune geben kaum einen Einblick in die Welt dahinter. Doch einer geht seit Jahren freiwillig in das Gefängnis, um Inhaftierte zu besuchen – die sonst keinen Besuch bekommen würden. Er empfindet sein Engagement […]