Die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. ist in vielen Ländern Europas und weltweit vernetzt. Durch Projekte und gegenseitigen Austausch werden Kontakte im Bereich der Internationalen Gefängnisseelsorge sowie der Straffälligenhilfe gefördert. Als Teil der weltweiten Kirche interessiert sich die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland für die Situation von Gefangenen in anderen Ländern.

 

Aufgaben

Aus diesem Grunde hat sich die Arbeitsgemeinschaft International gegründet, die Kontakte zu GefängnisseelsorgerInnen im Ausland pflegt. Die Aufgaben sind das Studium und die Reflexion der Lage der Gefangenen und deren Angehörigen, der Arbeitsbedingungen der im Vollzug Mitarbeitenden, der vor Ort herrschenden gesellschaftlichen Stimmung in Bezug auf Kriminalität, Straftäter oder den Justizvollzug sowie die Unterstützung durch Multiplikatorentätigkeit, Schärfung des Problembewusstseins und direkter Hilfe bei Projekten.

Internationale Organisation

In der Internationalen Organisation „International Commission of Catholic Prison Pastoral Care“ ICCPPC ist die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. Mitglied. Außerdem nehmen Vertreter des Vereins beim Rat der Europäischen Bischofskonferenzen „Consilium Conferentiarum Episcopus Europae“ CCEE teil.

Es bestehen Kontakte zu KollegInnen in vielen Ländern Europas (u.a. Belgien, Luxemburg, Niederlande oder Frankreich). Durch die Alpenländer-Tagung kooperieren GefängnisseelsorgerInnen aus der Schweiz, Lichtenstein und Österreich. Mit anderen KollegInnen im außereuropäischen Ausland wie Brasilien, Malawi, USA oder den Philippinern gibt es einen Austausch. Dies geschieht durch gegenseitige Einladungen sowie ideeller und finanzieller Unterstützung der Partner. Der personale und ökumenisch-internationale Zusammenschluss von Gefängnisseelsorgenden ist in der „International Prison Chaplains Association“ IPCA organisiert.

Partnerschaft

Die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. pflegt eine Partnerschaft mit der Gefängnisseelsorge in Lettland. „Der Besuch in Lettland hat mich sehr beeindruckt. Hier gibt es Bedarf sowohl in Fragen der Unterbringung von Häftlingen als auch für die Gefängnisseelsorge. Die Kirche engagiert sich im Gefängnis, aber sie ist dabei erst ganz am Anfang“, so der ehemalige Vorsitzende Heinz-Bernd Wolters. Für den Verein nimmt Doris Schäfer (JVA Würzburg) mit der „Arbeitsgemeinschaft International“ die weltweite Zusammenarbeit wahr.

Druck Flyer

 

International

Alpenländer


International

ICCPPC


23. Mai 2022
50 Jahre Diakonat vertreten am Trinity College Dublin
Das Bistum Fulda blickt  im Jahr 2022 auf fünfzig Jahre Diakonat zurück. Die Ständigen Diakone aus der Fuldaer Region haben unterschiedliche Zeichen gesetzt. Im Rahmen der Feierlichkeiten und diakonischen Aktivitäten, ergriff Diakon Dr. Meins Coetsier von der Justizvollzugsanstalt Hünfeld und Fulda die Initiative und reiste nach […]
9. Mai 2022
Spanien: Haftstrafen verhindern Belästigung von Frauen nicht
Eine ultrakatholische Gruppe versammelte sich vor der Madrider Dator-Klinik, um zu beten und „Lang lebe Christus der König“ zu rufen, ohne dass die Polizei etwas unternahm. Zentren für Schwangerschaftsabbrüche in Spanien warnen, dass die Belästigungen seit Inkrafttreten des Gesetzes zugenommen haben. Etwa 80 Menschen knieten am […]
25. April 2022
Import kolumbianischer Kohle als Ersatz für die Russische?
Anfang April 2022 führt der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz ein Telefonat mit dem kolumbianischen Präsidenten Iván Duque. Sie sprechen unter anderem über die Erhöhung des Imports kolumbianischer Steinkohle nach Deutschland. Auf diese Weise will Deutschland einen Teil seines Bedarfs an russischer Kohle ersetzen, um den Sanktionen […]
5. März 2022
Keine Legitimierung des Krieges durch religiöse Akteure
„Es darf keine offene oder indirekte Legitimierung des Krieges durch religiöse Akteure geben“, sagt mit großer Sorge der Vorsitzende der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gerhard Feige des Bistums Magdeburg. Zum schonungslosen Krieg Russlands in der Ukraine und die humanitäre Katastrophe findet Feige deutliche Worte. […]
24. Februar 2022
Ukraine ist Opfer einer Aggression seines größeren Nachbarn
Anlässlich der Ausweitung und Eskalation der Russland-Ukraine-Krise nimmt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, Stellung zu den besorgniserregenden Entwicklungen. Er bezeichnet die gegenwärtigen Lage als Angriff auf die Ukraine. „Die Ukraine ist das Opfer einer Aggression seines größeren Nachbarn, der die Sphäre seiner […]
15. Februar 2022
Schweiz: 700 lassen sich freiwillig einsperren
Wer schon immer Mal wissen wollte, wie es sich anfühlt, im Knast zu sein, der hat im März die Chance, das neue Gefängnis Zürich West zu testen. Finanziell wird der Einsatz nicht entschädigt, aber zu essen gibts mehr als nur Wasser und Brot. Im April 2022 […]
30. Dezember 2021
Das Gefängnissystem in den Niederlanden
Das Niederländische Gefängnissystem kennt GefängnisseelsorgerInnen seit Leute inhaftiert werden. Sehr lange war es aber üblich, dass die Arbeit der Seelsorger sich beschränkte auf das, was man als „Stimulierung zum Bekennen der Sünden zur Reinigung des (kriminellen?) Gewissens und Besserung des Verhaltens der Inhaftierten“ beschreiben könnte. Außerdem […]
28. Oktober 2021
Geben von Hoffnung als Gutmenschentum bezeichnen?
Überlegungen des Erzbischofs von Bologna, Kardinal Matteo Maria Zuppi, zu den Haftbedingungen und der opferorientierten Justiz. „Verso Ninive. Conversazioni su pena, speranza, giustizia riparativa” – Übersetzt: In Richtung Ninive. Gespräche über Strafe, Hoffnung und wiederherstellende Gerechtigkeit“ ist ein neu erschienenes Buch mit Gesprächen zwischen Kardinal Matteo […]
26. Oktober 2021
Mit Gefangenen aus Deutschland befreundet sein
Seit einigen Jahren besteht ein Kontakt zu Alexious Kamangila, einem Anwalt aus Blantyre, der sich ehrenamtlich für die Gefangenen in Malawi engagiert. Blantyre wurde 1876 als erste Stadt Zentralafrikas gegründet. Der Name kommt von der schottischen Stadt Blantyre, in der der Missionar und Afrikaforscher David Livingstone […]