Die Gefängnisseelsorge nimmt Stellung zu gesellschaftlichen, rechtlichen und kirchlichen Fragen. Sie zieht sich nicht in die fromme Ecke zurück, sondern sie ist Teil des Resozialisierungs-Auftrages. Die Positionierung und Rückmeldungen zu Gesetzesentwürfen ist ebenso gefragt, wie zu ethischen Themenstellungen im Justizvollzug Stellung zu nehmen.

Zeitlich begrenzte Arbeitsgruppen, die Arbeitsgemeinschaften, der erweiterete Vorstand und ökumenische Initativen erarbeiten Stellungsnahmen zu aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen. In den Medien, Podien und Vorträgen sowie der eigenen fachzeitschrift AndersOrt kann die Gefängnisseelsorge Bewusstseinsarbeit zu leisten. Damit bringt sie ihre Erfahrungen des Dienstes in den Justizvollzugsanstalten ein.

 

Zeugnisverweigerung Broschüre
Zeugnisverweigerung und Schweigepflicht

 

Stellungnahme
Schulden + Corona

28. November 2019
Ein Mörder hat das Recht, im Netz vergessen zu werden
Auch ein Mörder hat das Recht darauf, dass sein Name irgendwann nicht mehr in Suchmaschinen gefunden wird. In Einzelfällen und nach begründeter […]
18. Oktober 2019
Grundrecht Gefangener auf Resozialisierung gestärkt
Mit mehreren veröffentlichen Beschlüssen vom 17. und 18. September 2019 (2 BvR 1165/19, 2 BvR 681/19, 2 BvR 650/19) hat das Bundesverfassungsgericht […]
6. August 2019
Bericht der Experten-Kommission in NRW
Die „Expertenkommission zu Optimierungsmöglichkeiten im Justizvollzug auf den Gebieten des Brandschutzes, der Kommunikation und der psychischen Erkrankungen“ in Nordrhein-Westfalen hat ihren Bericht […]
28. November 2019
Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung
Die Bundesministerin der Justiz, Christine Lambrecht, hat einen Referentenentwurf zur Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung vorgelegt. Sie will mit der Grundgesetzänderung […]
17. Mai 2019
Neuordnung des Strafrechts mit sanfter Vernunft
Dr. Thomas Galli. Im internationalen Vergleich hat Deutschland ein relativ hohes zivilisatorisches Niveau im Umgang mit dem Thema Kriminalität erreicht. Das sollte […]
14. Januar 2019
LED kann echte Kerze in Haft nicht ersetzen
In seiner Stellungnahme zur Petition führt das Ministerium der Justiz aus, dass das Licht als religiöses Symbol in vielen Religionen verankert sei. […]
8. Juli 2019
Als Schöffe menschliche Note in das Urteil einbringen
Karsten Grosser | Meller Kreisblatt. Cora Dammann, Uwe Plaß und Claas Hofmeister sind ehrenamtliche Richter im Strafverfahren. So heißt es in der Verfassung. […]
16. Februar 2019
Sicherungsmaßnahme der Beobachtung Gefangener
In einer Vollzugsache hat der 1. Strafsenat des OLG Hamm mit dem OLG Hamm, Beschluss vom 27.01.2015 – 1 Vollz (Ws) 664/14 […]
8. Mai 2019
6 ½ Jahre unschuldig im Gefängnis
Daniel Göbel. Hessische/Niedersächsische Allgemeine. Ein Mann aus Darmstadt saß sechseinhalb Jahre unschuldig im Gefängnis. Er wurde vor dem Landgericht Kassel freigesprochen. Obwohl sein […]
28. Mai 2020
Inhaftierung und Schulden während Corona
Hinter den Gefängnismauern sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie ebenso spürbar. Die vorübergehende Schließung der Arbeitsbetriebe in manchen Justizvollzugsanstalten hat zur Folge, dass […]
7. Februar 2019
Vertrauen und Misstrauen im Gefängnis
Vertrauen ist gut. Denn es ist die Grundbedingung menschlichen Zusammenlebens – in persönlichen, sozialen, beruflichen und geschäftlichen Beziehungen. Freundschaft und Familie, Gesellschaft […]
7. Februar 2019
Weltethos – eine Basis an Grundwerten?
Damit ein friedliches Zusammenleben möglich ist, benötigen alle menschlichen Gemeinschaften eine Basis an Grundwerten. Von dieser Erkenntnis geht der Theologe Hans Küng […]