2. Dezember 2022
Jüdisches Chanukkafest: Das Lichtwunder feiern
Juden begehen ihr Lichterfest Chanukka im Dezember. ChristInnen feiern an Weihnachten Christus als das „Licht vom Licht“. Dem Dortmunder Stadtdirektor Jörg Stüdemann kam 2021 die Ehre zu, das erste Licht zu entzünden. Das achttägige jüdische Chanukkafest gehört immer mehr zum festen Bestandteil der Jahreskalender der deutschen […]
2. Dezember 2022
Münsteraner Lichtinstallation passt zu altem Adventlied
Betrat man im Advent 2021 in Münster die Kirche Liebfrauen-Überwasser, dann tauchte man ein in einen Regen von Farbsplittern. Über 2000 kleine bunte Acrylglas-Quadrate, an Nylonfäden von der Decke hängend, füllten das Kirchenschiff. Im Altarraum entdeckte man ein riesiges gläsernes Christusbild. Es ist das Antlitz Christi […]
2. Dezember 2022
Aids- und Gefängnisseelsorger: „Der Hohenasperg hat mich viel gelehrt“
„Ich lebe immer noch. Und ich schreibe immer noch, ich hatte noch so viel zu sagen“, sagt Petrus Ceelen und der Schalk blitzt aus seinen Augen. Denn eigentlich hatte er schon vergangenes Jahr über das Buch „Denkzettel“ gesagt, es sei sein letztes. Obwohl Ceelen selbst todkrank […]
1. Dezember 2022
JVA Fulda: Leidenschaft nicht nur in der Adents- und Weihnachtszeit
Wenn Menschen im Gefängnis einsitzen, gibt es vor allem im Advent und in der (Vor-)Weihnachtszeit gemischte Gefühle. Traditionell kommt es zwar vor, dass einige Häftlinge vor dem Fest vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden, aber für die meisten ist das nicht der Fall. Die Justizvollzugsanstalt in […]
30. November 2022
Die Hirten als Kartenspieler sind auf dem Weg in den Knast
Der Gefängnisseelsorger Michael King bei der Übergabe der zwei kartenspielenden Hirten mit dem Holzbildhauer und Künstler Rudi Bannwarth (rechts). In der ersten Adventswoche sind die Hirten bereits unterwegs. Sie verlassen die Werkstatt des Holzbildhauers Rudi Bannwarth in Ettlingenweier bei Karlsruhe. Sie werden die Knast-Krippe erweitern, die vor […]
29. November 2022
Karl Barth: Die Übeltäter mit ihm. Strafanstalt Basel 1957
Im Jahr 1957 hielt am Karfreitag der schweizer evangelische Theologe Karl Barth eine Predigt vor Gefangenen in der Strafanstalt Basel. Er betont dabei, dass Inhaftierte genauso Menschen sind. „Gekreuzigte Übeltäter sind wir alle“, sagt er zur damaligen Zeit zur Bibelstelle Lukas 23,33. Diese Botschaft hat Sprengkraft […]
27. November 2022
Adventsbasar: Produkte der Knackis werden verkauft
Zwei Jahre lang hat der Adventsbasar der Justizvollzugsanstalt im ostwestfälischen Herford nicht mehr stattgefunden. Jetzt hat er wieder eröffnet an einem anderen Ort. Nicht nur in der ehemaligen Direktorenvilla direkt an der Schleuse, sondern in der gegenüberliegenden Gärtnerei gibt es die Produkte der Knackis zu kaufen. […]
26. November 2022
Viele Straftäter sind selber gestraft gewesen
F. sitzt mir im Gesprächszimmer gegenüber, es laufen die Tränen. Vor einem Jahr hat er einen Menschen schwer verletzt. Ich erlebe F. in vielen Gesprächen und selten begegnet mir so viel Reue und ehrliches Bedauern über eine Tat und die Einsicht, dass man auf gewaltsame Weise […]
24. November 2022
Hospiz und Knast? Ein interessanter und reicher Austausch
Der Gefängnisseelsorger Diakon Dr. Meins Coetsier von der Justizvollzugsanstalt Hünfeld und Fulda besucht die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des ökumenischen Hospizvereins Hünfeld. In Begleitung seines musikalischen Kollegen Tilo Zschorn und zwei Gitarren gestalten sie die Begegnung. Knast und Hospiz sind unterschiedlich, doch „die Lebensthemen sind ähnlich“, so ihr […]
23. November 2022
Nowhere special: Ein Film voller spiritueller Symbole
Im Kino „Lagerhalle“ in Osnabrück: Menschen setzen sich verteilt auf die blauen Stühle. Erwartungsvoll blicken sie auf Pierre Stutz, ein spiritueller Autor vieler Bücher. Er steht auf der Bühne mit einem Mikrofon. „Am Ende des Filmes werde ich Ihnen 5 Minuten meine Eindrücke zum Film sagen. […]
21. November 2022
Was gäben Inhaftierte für eine Leiter, die Zäune und Mauern überwindet
In einer Justizvollzugsanstalt werden die Arbeitsleitern jedes Jahr geprüft. Sie sind hinter Mauern verschlossen und nur unter direkter Aufsicht im Gebrauch. Ein solcher Aufwand für die Montage von zwei Leitern in und an der Stadtkirche St. Lamberti in Münster erinnert daran: Kletterspezialisten sind im Einsatz, der […]
19. November 2022
Kann Gott auf krummen Linien gerade schreiben?
Du kommst an, gibst in der Kleiderkammer dein Handy, dein Portemonnaie, sogar deine Unterhose ab. Du schlüpfst in den weinroten Jogginganzug, den hier alle tragen. Dann führt dich ein Vollzugsbeamter in deine Zelle. Die ist 11 Quadratmeter groß. Die Tür schließt sich – und dann bist […]
18. November 2022
Altes Messbuch aus dem Zellengefängnis wird bestaunt
In der Justizvollzugsanstalt Herford befinden sich an den Eingangstüren der Seelsorgebüros in der Anstaltskirche Schaukästen. Hier tummeln sich bei Veranstaltungen Jugendliche und schauen gerne die „alten Dinge“ dort an. Sie fragen meist, was dies oder jenes sei. Neben einer Monstranz, Schellen zum klingeln, einem Weihrauchfass und […]
17. November 2022
Politik und Gesellschaft bei WM in Katar kritisch im Blick
Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist in aller Munde. Im Jugendgefängnis wird gefragt, ob man ein Public Viewing Event in der Anstaltskirche durchführen könne. „Grundsätzlich ist dies kein Problem“, sagen die Gefängnisseelsorger der JVA Herford. Vor Corona-Zeit gab es bereits solch ein gemeinschaftliches Fußballerlebnis mit Großleinwand im […]
16. November 2022
Apocalypse now? Hoffnungsvoller Brief eines Anstaltsseelsorgers
„Das Ende ist da!“ oder „Apocalypse now“ das war für mich die Grunderfahrung des Jahres 2022. Vieles was ehemals fest und unerschütterlich schien ist zerbrochen und liegt in Ruinen. Selbst die Queen ist tot. Nicht irgendeine Queen, DIE Queen. Wenn das nicht Zeichen des drohenden Weltendes […]
15. November 2022
Die Bedeutung des Zuhörens in der Gefängnisseelsorge
Das Gefängnis ist ein Ort, wo Menschen eine Strafe verbüßen, weil sie große Fehler begangen haben und aus dem Blickwinkel der Gesellschaft Böses getan haben. In der Diplomarbeit von Matthias Singer mit dem Titel „Zuwendung im Zuhören – Die Bedeutung des Zuhörens in der Gefangenenseelsorge“ will […]
11. November 2022
Adventskalender mit inhaftierten Vätern herstellen
Ein Adventskalender: Eine kleine große Sache, vor allem wenn der Papa inhaftiert ist. Wenn inhaftierte Vater seine Kinder vermisst, sich den Kindern gegenüber handlungsohnmächtig fühlt oder sich schämt, werden kleine Dinge zu großen. Jedes Jahr im November erhalten inhaftierte Väter aus dem Wohngruppenvollzug der Justizvollzugsanstalt Dresden […]
10. November 2022
Evangelische Konferenz sucht nach Wegen in der Domstadt Meißen
Die Evangelische Konferenz für Gefängnisseelsorge in Deutschland tagt in der evangelischen Akademie in Meißen. Zusammenkommen sind MitgliederInnen des Vorstandes und des Beirates, um aktuelle Entwicklungen darzustellen und aus den Regionen zu berichten. Tradition ist, dass ein/e katholische/r VertreterIn an der Arbeitstagung beratend teilnimmt. Die Evangelische Konferenz […]
9. November 2022
Wenn der Apfel weit vom Stamm fällt… Vielfalt achten
Alok Vaid-Menon will mit dem Motto „Mehr als binär“ liebevoll einladen aus der Sackgasse des Dualismus zu einer wertschätzenden Vielfalt zu kommen. Alok, eine nichtbinäre Person aus den USA, veröffentlicht Bücher und führt Performance-Kunst durch. Menschen mögen vielleicht die Existenz von gendernonkonformen Menschen tolerieren, aber Toleranz […]
6. November 2022
Von den Erfahrungen anderer lernen und sich verändern
„Die aktuelle Debatte zum theologischen Begriff ,Synodalität‘ hat durch Papst Franziskus einen fundamentalen Perspektivwechsel erfahren: Die Sicht ist weg vom Amt und der Verantwortung der Bischöfe und des Papstes hin zum ganzen Volk Gottes eingetreten“. Diese Auffassung hat der Vorsitzende der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof […]
2. November 2022
Monstranz hinter Gittern. Von muslimischem Gefangenen gefertigt
Das ehemalige Benediktinerkloster ist Teil der Justizanstalt Garsten in Oberösterreich. Ein besonderes Highlight ist die Einrichtung eines kleinen, aber sehr feinen Andachts- und Gesprächsraumes in der österreichischen Justizanstalt (JA) Garsten. Die Anstaltskirche, die halb im Gesperre, halb im Verwaltungstrakt liegt, ist außerhalb des wöchentlichen Gottesdienstes nicht […]
1. November 2022
Die heruntergekommenen Heiligen? Menschen unter Menschen
In das seltsame Gemisch heidnisch-religiöser Feiertage von Reformation über Halloween bis hin zu allen Heiligen – ein Gemisch, so bunt wie das Herbstlaub. Es sind Menschen, die im Heute so ganz unscheinbar ihr Mensch-sein leben, obwohl sie von außen betrachtet nicht als „Heilig“ gelesen werden. Es […]
31. Oktober 2022
Erfahrungen des Vaters eines Straffälligen mit Vollzug und Entlassung
Nicht jedes Kind läuft so, wie sich Eltern gemeinhin dessen Erwachsenwerden und Erwachsenensein vorstellen. Manchmal biegt das Kind im Jugendalter von den normalen Wegen in die Kriminalität ab. Mehrere Gerichtsverfahren, Sozialstunden, Jugendarrest, Jugendstrafe haben meinen Sohn nicht gebessert. Als er 2013 das erste Mal aus dem […]
30. Oktober 2022
Auf den Spuren des in Bochum inhaftierten Urgroßvaters Eugène
Auf der Spuren ihres kurzzeitig auch in Bochum inhaftierten Urgroßvaters Eugène Toussaint war eine Delegation aus 12 Belgiern in Bochum zu Besuch. Die Urenkelin Julie Michotte hat sich gemeldet mit der Bitte, ob der Großfamilie das Denkmal für die damals hier inhaftierten und teils im Reich […]
29. Oktober 2022
Welche Sehnsucht kann ich mir nicht nehmen lassen?
Manchmal ist die Sehnsucht groß, sie taucht plötzlich auf oder lauert schon länger unter der Oberfläche, um dann heraus zu drängen aus dem bisher Gewohnten, dem alltäglichen Hin und Her. Sie ist voller Lust nach Leben, ganz da sein zu können und sich nicht mehr verbiegen […]
28. Oktober 2022
Suchender, Fragender und Zweifelnder zugleich
Vor einigen Wochen hat ein Gefängnisseelsorger der Justizvollzugsanstalt Brandenburg von einem jungen Mann ein Bild geschenkt bekommen. Er sitzt in dem Gefängnis, in dem der Seelsorger arbeiten darf. Der Mann hat das Bild selbst gemalt. Als Vorlage diente ihm die kleine Skulptur von Ernst Barlach. Der […]
27. Oktober 2022
Die Angehörigen von Inhaftierten sind mitgefangen
Wenn ein geliebter Mensch inhaftiert wird, ändert das nicht nur das Leben des Gefangenen, sondern auch das seiner Partner/in, Eltern und vor allem der Kinder. Die Anlaufstelle SKM Rückenwind- Hilfen für Angehörige Inhaftierter in Wittlich kennt die Sorgen und Nöten der Zurückgebliebenen nur zu gut. Aussagen […]
25. Oktober 2022
Sensibel werden für die Würde der Frauen im Vollzug
Die TeilnehmerInnen der Arbeitsgemeinschaft Frauenvollzug tagten von Sonntag bis Montagnachmittag unmittelbar vor der Studientagung in Herzogenrath bei Aachen. Das Thema in diesem Jahr war identisch mit dem Thema der jährlichen Tagung: Macht und Ohnmacht im Justizvollzug. Jedoch unter dem besonderen Blickwinkel von und auf inhaftierte Frauen. […]
21. Oktober 2022
Du sollst nicht töten… Einsatz gegen die Todesstrafe
Der 10. Oktober ist der internationale Aktionstag gegen die Todesstrafe. Zwei Menschen aus Hammelburg bei Würzburg setzen sich vehement gegen die Todesstrafe ein. Monika und Henry Toedt heißen sie. Mit „Todeskanditaten“ in den USA stehen sie in Briefkontakt. Zur Todesstrafe initiierten sie eine Umfrage an mehrere […]
20. Oktober 2022
Armut darf nicht bestraft werden! Aktion: § 43 StGB ändern
Es ist ungerecht, dass Menschen mit zu wenig Geld durch eine Freiheitsstrafe härter bestraft werden, als diejenigen, die die Geldstrafe zahlen können. Darum fordern wir: Paragraph 43 des Strafgesetzbuches ändern und Ersatzfreiheitsstrafen für armutsbetroffene Menschen abschaffen. Armutsbetroffene Menschen fahren ohne Ticket, weil sie kein Geld haben, […]
19. Oktober 2022
Alles Verbrecher! Wie die Hirten der Weihnachtsgeschichte
„Alles Verbrecher!“ So beginnen nicht selten die Sätze am Stammtisch, wenn es wieder hoch hergeht. „Alles Verbrecher!“ so sicherlich auch die Vorurteile damals über die Hirten. Ob sie stimmten oder nicht. Zum Hüten der Schafe waren die Männer gut genug. Und wenn ein Schaf fehlte waren […]
18. Oktober 2022
Klassik und Rap? Eine Beethoven RAPsody aus der JVA Adelsheim
„Sag mal, hast Du Interesse an Rap und fette Bässe?“ reimte Afrob 1999 auf seinem ersten Single-Hit „Reimemonster“. Über 20 Jahre später ist das Interesse ungebrochen und in der Jugend- wie der Hochkultur verankert. Das Stuttgarter Kammerorchester (SKO) und die JVA Adelsheim präsentieren ein spektakuläres und […]
18. Oktober 2022
Begegnung im geschlossenen Garten des offenen Vollzugs Lüneburg
Aufgrund der positiven Rückmeldungen des vergangenen Jahres gibt es zum zweiten Mal ein Fest der Begegnung im geschlossenen Garten des Offenen Vollzuges der Justizvollzugsanstalt Uelzen, Abteilung Lüneburg. Vor allem die Nachbarschaft rund um den offenen Vollzug ist dazu eingeladen. Ein Freigängerhaus mit 23 Plätzen, mit einem […]
17. Oktober 2022
Ein Triumph – Kinofilm mit berührender Wirkung nach draußen
Die französische Komödie „Ein Triumph“ erzählt nach wahren Begebenheiten über ein besonderes Projekt mit Strafgefangenen, die als Theaterprojekt Samuel Becketts „Warten auf Godot“ aufführen. Der Film wurde 2020 mit dem Europäischen Filmpreis als beste Komödie ausgezeichnet. Der französische Star Kad Merad brilliert in der Hauptrolle dieser […]
17. Oktober 2022
Wenn ich selbst Anstaltsleiter wäre, würde ich…
Im Rahmen der Aktionstage Gefängnis sind Texte von Gefangenen der Schreibgruppe JVA Hahnöfersand geschrieben worden. Auf dem Hamburger Jugendserver sind diese Haftnotizen Inhaftierter publiziert. Neben Rezepten gibt es grundlegende Gedanken zum Strafvollzug und wie es wäre, wenn ein Rollentausch eines Inhaftierten mit dem Anstaltsleiter erfolgen könnte. […]
15. Oktober 2022
Kirchenasyl: Wird sich das Recht durchsetzen?
Vor einigen Tagen hat ein Mann aus dem Kölner Ursulaviertel angerufen. Er teilt seine Wohnung mit einem Syrer. Und dessen Bruder sollte vor ein paar Tagen nach Spanien abgeschoben werden. Denn dort war der 19-jährige nach einer jahrelangen Odyssee nach Europa eingereist, dort hatte er einen […]
15. Oktober 2022
Durch persönliche Berichte ist der Krieg in der Ukraine präsent
Von links nach rechts: Für die Arbeitsgemeinschaft International Doris Schäfer (JVA Würzburg), Dorothee Wortelkamp-M’Baye (JVA Köln), Vorsitzender Andreas Bär (JVA Nürnberg) und der Gast aus der Ukraine Constantin Panteley. Es ist eine gute Tradition, beim jährlichen Treffen der Katholischen Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. einen Gast aus […]
14. Oktober 2022
Gefängnisseelsorge in der Ukraine trotz Krieg
Constantin Pantelej, ukrainisch-griechisch katholischer Priester aus Kiew, ist sehr dankbar für die herzliche Einladung zur Studientagung der Gefängnisseelsorge in Herzogenrath bei Aachen. Er bericht von seiner Arbeit als Gefängnisseelsorger im Land und dem Krieg in der Ukraine. In der Untersuchungshaftanstalt der Hauptstadt Kiew ist er tätig. […]
14. Oktober 2022
GefängnisseelsorgerInnen am Loch des Braunkohleabbaus
GefängnisseelsorgerInnen kennen durch ihren Dienst im Gefängnis so einige menschliche Abgründe. Was die TeilnehmerInnen der Studientagung in Herzogenrath beim Braunkohle-Tageabbau sehen, spiegelt dies wieder. Die Region um Aachen ist durch den Braunkohle-Abbau im Rheinischen Revier nachhaltig verändert worden. Die gigantischen Ausmaße „des Lochs“, wie der Tagebau […]
12. Oktober 2022
Unsichtbare Grenzen mittendrin aufbrechen
Mit einer kleinen Anekdote aus ihrem Leben beginnt die Juristin Malin Mahner vom Katholischen Büro in Berlin ihr Grusswort zur Studientagung der Gefängnisseelsorge. Im Rahmen einer Firm-Veranstaltung habe sich für den Besuch der JVA Düsseldorf, der mittlerweile geschlossenen „Ulmer Höh“, entschieden. Sie erinnert sich noch heute […]
12. Oktober 2022
Vollzugs-MitarbeiterInnen als „bezahlte“ Gefangene?
Es ist bereits zu einer regelmäßigen Einrichtung geworden, dass sich VertreterInnen der Bundesvereinigung der AnstaltsleiterInnen (BVAJ) und GefängnisseelsorgerInnen gegenseitig auf den Studientagungen besuchen. Dem regelmäßigen Austausch dienen die zweimal jährlich stattfindenden Treffen zwischen den Vorständen der katholischen und der evangelischen Gefängnisseelsorge sowie der Bundesvereinigung. Die Begegnungen […]
12. Oktober 2022
Warum ein Schlüssel im Justizvollzug ein sozialer Akteur ist
GefängnisseelsorgerInnen arbeiten hinter Gittern. Sie kennen sich aus an Orten der Ohnmacht. Und Orte der Ohnmacht sind zugleich Orte der Macht. Die einen dort müssen an den Orten bleiben, die anderen haben freien Zugang. Es ist Ihr Alltag im Beruf. Sie leben nicht hinter Gittern, was […]
11. Oktober 2022
Musik ermöglicht Zugang zu Macht und Ohnmacht
Die Studientagung der Katholischen Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. ist im Nell Breuning Haus in Herzogenrath bei Aachen eröffnet. 52 GefängnisseelsorgerInnen aus dem Bundesgebiet treffen sich zu dem schwierigen Themenkomplex Macht und Ohnmacht. Weltpolitisch wird Ohnmacht mit dem Ukraine-Krieg erlebt. Dazu kommt die Machtsituationen in den Kirchen […]
9. Oktober 2022
Under Your Wings in der Fuldaer Severikirche
Ehrenamtliche Musiker der Gefängnisseelsorge und die Sängerinnen des Chores „Viva Cantare“ aus den Pastoralverbund Hessisches Kegelspiel feiern mit interessierten Gläubigen aus allen Ecken der Region in der kleinen Fuldaer Severikirche eine kirchenmusikalische Andacht „Under Your Wings – Mögen Engel Dich begleiten“ im Rahmen des Jubiläumsjahres „50 […]
6. Oktober 2022
Der Ofen ist aus! Keine Angst vor der Zukunft
Damit ist jetzt Schluss! Das ist vorbei! Sätze, die mich an meine Kindheit erinnern. Eingeleitet meistens durch den Satz meiner Mutter: Jetzt ist der Ofen aus! Noch heute schrecke ich zusammen, wenn ich solche Sätze höre, weil sie mich daran erinnern, dass ich etwas falsch gemacht […]
5. Oktober 2022
Gibt es Kultur im Gefängnis und was bedeutet dies für Sie?
Aufruf zur Mitgestaltung der Aktionstage „Gefängnis“. Wussten Sie, dass Lesen – also das was Sie gerade tun – eine sogenannte „Kulturtechnik“ ist? Damit sind wir auch schon voll im Thema: Bei der Kultur und bei Ihnen! Denn genau darum geht es bei den nächsten Aktionstagen „Gefängnis“ […]
4. Oktober 2022
Die Wendezeit aus der Sicht von DDR Strafgefangenen
In einem Kurs an der Bauhaus-Universität in Weimar beschäftigen sich Studierende mit dem Transformationsprozess der Wende, der bis heute nachwirkt. Das Ziel ist es, Stimmen hörbar zu machen, die bei der Aufarbeitung der Wiedervereinigung bisher größtenteils übergangen wurden. Wie haben Gefangene die Zeit der friedlichen Revolution […]
3. Oktober 2022
Der Tag der Deutschen Einheit auf Point Alpha
Der 3. Oktober ist und bleibt eine besonderer Tag in der deutsch-europäischen Geschichte. Von Freundschaft spricht und singt der niederländische Gefängnisseelsorger Diakon Dr. Meins Coetsier mit dem diakonischen Gefängnismusik-Projekt „Divine Concern“ (Göttliche Betroffenheit) beim Ökumenischen Gottesdienst am „Tag der Deutschen Einheit“ bei der Gedenkstätte Point Alpha. […]
1. Oktober 2022
Camino: Mein eigenes Gefängnis habe ich verlassen
Michael King fragte mich, ob ich einen Artikel schreiben könne über den Camino, wie man den Jakobsweg in Spanien nennt. Grob solle es über Gefangensein und Freiheit gehen, um Grenzen und Grenzüberwindung. Ich lehnte ab zu schreiben, war dieser Camino (es war mein siebter) doch so ganz […]
30. September 2022
„Ich will Dir die Schlüssel des Himmelreichs geben“ (Mt 16,19)
Die Schlüssel verleihen Bediensteten in einer Justizvollzugsanstalt Macht über die Inhaftierten, ob sie es nun wollten oder nicht. Besonders deutlich wird dies, wenn Gefangene in ihre Hafträume zurückgebracht werden müssen. Die Übertragung der Schlüsselgewalt bedeutet Herrschaft und Macht. Zugleich erinnern die Schlüssel an das neutestamentliche „Ich […]
29. September 2022
Assistierter Suizid im Gefängnis: Ein Positionspapier aus der Schweiz
Sterbehilfe im Gefängnis soll in der Schweiz grundsätzlich möglich sein: Das empfiehlt das Grundlagenpapier einer Expertengruppe, das von den Kantonen diskutiert wird. Bisher war in der Schweiz nicht geregelt, ob auch eine inhaftierte Person Sterbehilfe beantragen darf. Die Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren […]
28. September 2022
Die Würde nicht nur im eigenen Namen entdecken
Im Jugendvollzug lese ich an den Haftraumtüren Namen wie Ali, Mohammed, Adolfo oder Julian. Tim, Ricardo oder Alexander gibt es ebenso. Im Vollzug werden bei den Bediensteten wie bei den Gefangenen die Nachnamen benannt. Das ist dann Herr Y. oder Herr X. Unter Inhaftierten heißt es […]
25. September 2022
Meurer: „Jeder Einzelfall gleicht einer ganzen Geschichte…“
Obdachlose und Drogenabhängige sind unübersehbar. Doch wie gehen Gesellschaft und Kirche damit um? Was lindert die Not dieser Menschen? 138 Stellen in der Stadt Köln kümmerten sich um obdachlose Menschen. „Das zeigt, wie krank das System ist. Warum kriegen wir das nicht besser hin?“ Pfarrer Franz […]
23. September 2022
Coronazeit: Verbindung zwischen Staat und Kirche…
Seit Jahrhunderten besteht im christlich geprägten Europa eine untrennbare Verbindung zwischen weltlicher und geistlicher Obrigkeit. Beide Institutionen haben vor etwa 1.600 Jahren eine Art Ehe geschlossen — zum wechselseitigen Nutzen. Die weltlichen Machthaber statteten die Kirchenfürsten mit entsprechenden finanziellen Mitteln und Privilegien aus, und die kirchlichen […]
22. September 2022
Herausfordernde Worte eines Bischofs: „Zu viele Gefangene…“
Wie Mauro Palma, der nationale Beauftragte Italiens für die Rechte der Gefangenen, in Erinnerung rief, befinden sich in Italien fast 4.000 Personen in Haftanstalten, die zu weniger als zwei Jahren verurteilt wurden. Sie leben in der ungewissen Lage einer leeren Zeit: „Ein Gefängnisaufenthalt ist eine vertane […]
20. September 2022
In Krisen kreativ: Was hast Du gemacht in Deinem Leben?
Tragisch die Vorstellung, am Ende des Lebens sagen zu müssen: ich habe nichts zu Wege gebracht, war stets Opfer all der ungerechten Bedingungen. Die andern sind nur auf mir rumgetrampelt. So ähnlich hört man dies immer wieder von Inhaftierten im Knast. Aber auch draußen gibt es […]
17. September 2022
Knast-Sommerfest mit Blues-Rock und Schnitzelbrötchen
Das Wetter war unbeständig und es regnete größtenteils. Das Sommerfest in der Justizvollzugsanstalt im hessischen Hünfeld fand daher in der Sporthalle statt. Nach der langen Corona-Pause gibt es wieder eine sinnvolle Abwechslung im Knastalltag. Eingeladen von der Gefängnisseelsorge in Kooperation mit dem Vorstand des Vereins „Förderung […]
15. September 2022
Europarat kritisiert psychiatrische Versorgung in Haftanstalten
Der Anti-Folter Ausschuss des Europarates hat die mangelnde psychiatrische Versorgung in einigen deutschen Justizvoll­zugs­anstalten kritisiert. Über die teilweise lange Einzelhaft von Häftlingen äußerte sich das Komitee zur Ver­hütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe des Europarats (CPT) in einem Bericht besorgt. In den […]
14. September 2022
Wegnehmen ist im Verstärkungsplan nicht immer die Lösung
Die bundesweiten Arbeitsgemeinschaften Jugendvollzug der katholischen und evangelischen Gefängnisseelsorge tagen alle zwei Jahre gemeinsam. Die Arbeitsbereiche sind dieselben und von daher lohnt der gemeinsame Blick auf ein Thema des Jugendvollzuges. Die Lebenswelt(en) Jugendlicher und junger Erwachsener und deren Mediennutzung rücken in den Fokus bei der Tagung […]
13. September 2022
Nach Haft und Entlassung: Mittellos, obdachlos und haltlos?
Wer aus einer längeren Haft entlassen wird, steht häufig vor dem Nichts, hat keinen Job, keine Wohnung, kein Konto, keine Versicherung mehr. Dann wieder Teil der Gesellschaft zu werden, ist eine besondere Herausforderung. Der Soziale Dienst der Justiz unterstützt ehemalige Häftlinge auf diesem Weg – allerdings […]
10. September 2022
Der „Synodale Weg“ hat es in die tagesschau geschafft
Jetzt hat es der „Synodale Weg“ der deutschen Katholischen Kirche in die tagesschau geschafft. Die Inhalte ernten nur Kopfschütteln. Was machen die da schon wieder? War doch klar, dass die Mehrzahl der amtierenden Bischöfe eine andere Sexualmoral ablehnen. Enttäuschte Gesichter und tiefe Betroffenheit. Das ist das […]
9. September 2022
Es kann keine Kontrolle bis ins Kleinste geben
Im Jahr 2022 sind in Nordrhein-Westfalens Gefängnissen 1597 Handys entdeckt worden. Im Jahr 2020 waren es noch mehr. Insgesamt  1787. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD im Landtag hervor. Die Fraktion von Nordrhein-Westfalen hatte den Fall eines Gefängnisseelsorgers als […]
5. September 2022
Ratlosigkeit: Sinkendes Schiff, das Glaubwürdigkeit einbüßt
Wenn einer einen Turm bauen will, setzt er sich dann nicht zuerst hin und berechnet die Kosten, ob seine Mittel für das ganze Vorhaben ausreichen? Haben wir uns verrechnet? Habe ich mich verrechnet? Wir alle haben zu bauen geglaubt, keinen Turm, aber „lebendige Gemeinde“ nannte man […]
4. September 2022
Nicht aufreiben lassen in all der Zerissenheit
Die Zerissenheit eines Landes, das sich friedlich auflöste. Daran sollten wir uns immer wieder erinnern. Es gibt Worte Jesu, die schwer verdaulich sind. „Liebt eure Feinde!“, oder: „Wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, halte ihm auch die linke hin“. Im Evangelium dieses Sonntags heißt […]
3. September 2022
Gedenk-Kundgebung nach Gewalttat an verstorbenen Malte
Mehr als 5.000 Menschen haben auf dem Prinzipalmarkt in Münster des 25-jährigen Trans*Mann Malte C. gedacht, der nach einer brutalen Gewalttat am Rande des Christopher-Street-Days (CSD) in Münster gestorben ist. Malte war dazwischen gegangen, als ein junger Mann teilnehmende Frauen beleidigt hat, und war von diesem […]
2. September 2022
Lebendig, umfassend, versöhnlich trotz Schweiß auf der Stirn
Wenn ich an meine Gottesdienste im Gefängnis denke, gerate ich schnell in ein Wechselbad von Empfindungen: Da bin ich bei den inhaftierten Frauen und gehe in den Gottesdienst mit einem Gefühl von Vertrautheit. Ich freue mich drauf, mit ihnen Gottesdienst zu feiern, das Leben zu bedenken, […]