14. März 2019

Eigenes Gefängnis wird überall mitgenommen

Um zu Gefangenen auf dem Hohenasperg ins Justizvollzugskrankenhaus bei Stuttgart zu gehen, musste ich morgens kein Opfer bringen. Ich bin gerne zu den Gefangenen gegangen. Was ist es, was mich zu Menschen hinzieht, die andere abstoßen? Wie kann […]
10. März 2019

Schreibe ich, um mich zu therapieren?

Dass ich in meinem Alter immer noch Kinder in die Welt setze, gefällt meiner Frau ganz und gar nicht. „Du schreibst immer nur und sitzt immer nur vor deinem Ding.“ Dabei habe ich lange Zeit kein Ding gehabt. […]
6. März 2019

Sehnsucht im Gefängnis zu sein?

Sicherlich das größte Thema in einem Gefängnis und doch hassen die Inhaftierten diesen Schriftzug an der Mauer der JVA Geldern. Sie sehen ihn durch das Fensterschlitz des Bustransporters zum ersten Mal, wenn Sie bei uns „einfahren“ – wie […]
5. März 2019

Den Stein, den die Bauleute verwarfen

Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, er ist zum Eckstein geworden; das hat der Herr vollbracht, vor unseren Augen geschah dieses Wunder? Wenn man das Wort „Stein“ hört, dann kann das ganz verschiedene Assoziationen wecken: Ein Stein […]
5. März 2019

Durch Schuld kann niemand unheilig werden

UNHEILIG – das war doch die Band des Grafen. Seine Lieder über Gott, das Leben, den Himmel über mir, und die Freiheit beschreiben nichts Unheiliges. „Alles, was ich bin, und jeder Gedanke ist von dir. Und bei allem […]
4. März 2019

Jakob‘s Traum mit der Leiter

Was haben Sie in der letzten Nacht geträumt? Oder: Wissen Sie noch, was Sie geträumt haben? Manchmal wachen wir auf und sind ganz irritiert von dem was wir geträumt haben. Manchmal vermuten wir sogar, dass das, was wir […]
27. Februar 2019

Warum lässt du mich hier hängen?

Immer wieder haben Künstler den Auferstanden als Lichtwesen ohne die Wundmale gemalt. Doch die Löcher in seinen Händen und Füßen gehören zu seinem verklärten Leib. Die Erlösung kommt nicht erst durch die Auferstehung, vielmehr geschieht sie durch das […]
26. Februar 2019

Trotz vieler Fehler: Getauft hinter Gittern

Er ist ohne Glauben aufgewachsen, hat sich aber schon immer für Religionen interessiert. Im Gefängnis findet Pari S. beim Lesen der Evangelien Halt und Trost. Er lässt sich taufen und firmen. Pari S. (28) ist seit zwei Jahren […]
17. Februar 2019

Das Symbol Labyrinth in einem Gefängnis

Labyrinthe sind Symbole für unser Leben. Die Linie von Geburt zum Tod ist nicht gerade, sondern ein Weg, der durchzogen ist von Wendungen, Schlaufen und Bögen und dem Wissen, dass manchmal unser Weg so nicht weitergeht, wie wir […]
15. Februar 2019

Ein ver-rückter Ort und doch Spiegelbild

Der Jugendknast, in dem ich als Gefängnisseelsorger arbeite, ist oftmals ein Ort am Ende einer langen Kette von Tränen um begangene „Missetaten“. Bittere Tränen von verkorksten Geschichten und der Reue. Tränen, die unter die Haut gehen und die […]
2. Februar 2019

David gegen Goliath – Eine Redewendung

David gegen Goliat. Dieses Bild wird immer wieder gern zitiert. Zum Beispiel wenn Inhaftiere gegen Bedienstete und das System Justizvollzug mit Beschwerden angehen. Wie vieles in unserer Sprache stammen auch die beiden Krieger David und Goliat aus der […]
1. Februar 2019

Marionette des himmlischen Zauberers?

„Not lehrt beten“, sagt der Volksmund. Manch einer im Gefängnis schickt ein Stoßgebet zum Himmel, auch wenn er sonst mit Glaube und Religion wenig anfangen kann. So groß die Not ist, so groß scheint auch das Vertrauen oder […]
18. Januar 2019

Zwischen den Welten auf einem Containerschiff

Nach über 3 Jahren Einsatztätigkeit als Fachperson im Entwicklungsdienst im bolivianischen Tiefland trete ich die Rückkehr nach Deutschland an. Den Wechsel der Welten möchte ich langsam gestalten. Mit dem Flugzeug wäre ich in 15 Stunden wieder in der […]
7. Januar 2019

Heimatliche, kulturelle und religiöse Wurzeln

Vor kurzem besuchte ich meinen Geburtsort im Schwarzwald. Dort sind meine Wurzeln und ich blicke auf eine jahrhundertlange Familiengeschichte zurück. Diese Geschichte hat mit der Postzustellung und dem Postbetrieb in meinem Heimatdorf zu tun. Schon mein Ur-Opa war […]
4. Dezember 2018

Weihnachten weckt das Kind in uns

Advent, Advent, die erste Kerze brennt. Manche sagen: “Ich bin so froh, dass es wieder so weit ist. Der November ist so grau. Aber der Dezember ist so schön. Im Advent bin ich ein ganz anderer Mensch.” Geht […]
14. November 2018

Reload! Besinnungstage Münsterschwarzach

Macht die erschlafften Hände wieder stark! (Jes 35,3). Unter diesem Arbeitstitel soll ein Angebot wieder aufgenommen werden, das in der Vergangenheit von unseren KollegInnen unter Besinnungstage in Münsterschwarzach „Ohnmacht im Vollzug“ ins Leben gerufen worden war.   Das […]
9. November 2018

Mit Verletzungen leben lernen

Verwundet, vernarbt, verwandelt. Zu diesem Thema waren rund hundert Teilnehmer in die Zeltkirche Elkeringhausen im Sauerland in Nordrhein-Westfalen gekommen. Frauen und Männer, die den Todgeweihten auf der letzten Strecke begleiten, den Sterbenden die Hand halten, den Angehörigen zur […]
X