Es ist fast wie damals nach dem Krieg

Manche ältere Menschen verstehen die Welt nicht mehr. Ich selbst ja auch nicht, obwohl ich jünger bin. „Was für eine Grippewelle dieses Jahr“, höre ich die 85 jährige sagen, als sie mit ihrem Einkaufsrolly auf ...

Der Mann mit dem Schlüssel hinter den Mauern

Im Grunde hat er zwei Leben. Eines hinter Gittern und eines davor. Doch anders als bei den Gefangenen kann Michael Nürnberg zwischen diesen Welten hin- und herwechseln. Er hat den Schlüssel. Im Volksmund wird er ...

Rolle der Gefängnisseelsorge in der Corona-Krise

Als Fachdienst "Gefängnisseelsorge" ist es wichtig, einen Überblick über die aktuelle Corona-Situation in den JVA´en zu haben. Sie verändert sich allerdings ständig. Von Interesse ist, welche Angebote gemacht werden können in einem System, das zwar ...

Knast ist kein Hoffnungsort. Die dortige Musikband schon

„Knast ist kein Hoffnungsort“, schreibt Dennis, einer derer, die sich einmal wöchentlich in der Kirche der JVA Herford treffen, um Musik zu machen. Es tut den jugendlichen Inhaftierten wie Dennis gut, für ein, zwei Stunden ...

Hoffnung, dass hier nicht wirklich das Ende ist

Mörder, Vergewaltiger und Diebe gehören ins Gefängnis. Sie sind eine Gefahr für die Allgemeinheit. Und dennoch sind es Menschen. Menschen mit Gefühlen, Ängsten und Sehnsüchten. Die JVA Essen wird durch ihren Gefängnisseelsorger Klaus Schütz für ...

Wenn Häftlingen Gefahr von draußen droht

Das Coronavirus verändert den Alltag in der JVA Herford. Besuchsgespräche nur per Videotelefonie möglich. Ein Artikel von Westfalen-Blatt. Es dürfte derzeit der sicherste Ort vor dem Coronavirus in Herford sein: die Justizvollzugsanstalt an der Eimterstraße. ...

Häftlingen stehen schwere Wochen bevor

Freunde treffen, mit Bekannten zusammen ein Eis essen – solche Unternehmungen waren für die Bevölkerung vor der Corona-Krise pure Selbstverständlichkeit. Mittlerweile sind wir nicht nur in unseren sozialen Kontakten extrem eingeschränkt: Corona ist schuld. Um ...

Gefangene produzieren Mund-Nasen-Masken

Gefängnisse in einigen Bundesländern beteiligen sich mit Inhaftierten an der Produktion von Behelfsmasken. Dazu haben Nähereien in den JVA´en ihre Abläufe geändert und Nähmaschinen umgerüstet. Die Gefangenen arbeiten in Serienproduktion. Sie tun damit etwas für ...

Zusammenhalt im Sinne des Gemeinwohls

Mit großer Entschlossenheit versuchen die Verantwortlichen in Bund und Ländern die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Deutschland einzudämmen und zu bekämpfen. Dies zeigt sich ganz besonders mit dem im Deutschen Bundestag und im Bundesrat verabschiedeten beispiellosen ...

Im Gefängnis heimlich auf Toilettenpapier geschrieben

Zurzeit in Deutschland gehamstert, hat es doch Potenzial für viel mehr: das Toilettenpapier. Besungen, beschrieben und bedruckt spielt es für manche nicht nur auf dem stillen Örtchen eine Rolle. Kaum eine andere Ware scheint sich ...

Richtlinien für den Umgang mit Corona in Gefängnissen

Sowohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als auch das European Committee for the Prevention of Torture and Inhuman or Degrading Treatment or Punishment (CPT) haben Richtlinien veröffentlicht, wie mit dem Corona-Virus in Gefängnissen umgegangen werden soll. Es ...

Wasserrationierung in brasilianischen Gefängnissen

Gefängnisgebäude auf der Insel Itamaraca - Pernambuco, Brasilien. Die trennende und undurchdringliche Architektur der brasilianischen Gefängnisse fördert Folter und Krankheiten. Inmitten der gegenwärtigen Corona-Pandemie, die eine soziale Isolation der Menschen verursacht, sind demgegenüber Menschen in ...

Ermutigender Blick auf die gegenwärtige Weltlage

Anne Stickel ist deutsche evangelische Theologin, die in Medellín mit ihrem kolumbianischen Mann lebt. Im Briefwechsel per E-Mail unterhält sie sich mit Angelika Hartmann, katholische Theologin aus dem süddeutschen Raum. Auszüge ihres Briefwechsels werfen einen ...

Ich habe dem Mörder meiner Tochter verziehen

Beim Amoklauf von Winnenden verliert Gisela Mayer ihre damals 24-jährige Tochter. Sie hat dem Mörder verziehen und dadurch zurück ins Leben gefunden. Gisela Mayer lächelt, wenn sie über ihre älteste Tochter Nina spricht. „Wir haben ...

Strafaufschub und begrenzte Strafunterbrechung

Das Ministerium der Justiz in Nordrhein-Westfalen hat weitere Maßnahmen ergriffen, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus durch Neuaufnahmen in Justizvollzugsanstalten zu verringern und dort notwendige Kapazitäten für den Umgang mit Infektionen zu schaffen. Die Maßnahmen ...

Gefangene fühlen sich drin geschützter als draußen

Von Tag zu Tag schränken die Auswirkungen des Coronavirus den Alltag der Menschen mehr und mehr ein. Am Freitag verkündete der bayrische Ministerpräsident Markus Söder eine Ausgangsbeschränkung. Auch die bayerischen Gefängnisse sind von der Ausbreitung ...

Die Winterzeit ist zu Ende und was kommt dann?

Strahlend blauer Himmel und Winteridylle. Die Natur magisch und märchenhaft. Aufnahme auf dem Feldberg im Schwarzwald am 22. März. Foto: A. Bauer-Wunderle. Die Uhr wird wieder umgestellt am Wochenende. Allerdings können wir nur mit sozialer ...

Te Deum und Marseillaise: Befreiung der „Politischen“

Über die Befreiung der „Politischen“ aus den westlichen Strafanstalten vor 75 Jahren: Was für die Auschwitzhäftlinge der 27. Januar 1945 war, war für die politischen Gefangenen im Strafgefängnis Bochum der 10. April 1945. Unter ihnen ...

„Ich bin dem Teufel in die Falle getappt“, sagt Ivana

Nicht festnageln auf das, was jemand gemacht hat

Ökumene ist im Knast gelebte Selbstverständlichkeit

Andreas Leipold arbeitet als Gefängnispfarrer

GefängnisseelsorgerInnen oft kantige Originale

Im Knast geht es nicht um das Missionieren

Dies hier ist echt keine Kuschelseelsorge

Ein Blick hinter die Gitter der JVA Essen

Johannes Drews als Vermittler in der DDR

Schlussstrich – Und vergib uns unsere Schuld?

Im Umgang mit Häftlingen ist Pragmatismus angesagt

Jeder Mensch ist nahezu zu allem fähig

Seelsorge ganz nahe am Menschen

Sankt Leonhard als Begleiter zum Abschied

Vertrauensperson für Frauen in der JVA Köln

Seelsorgerin besitzt in der JVA Dresden Courage

Perspektive: SeelsorgerIn im Knast

Das Gefängnis als unsere Gemeinde

46%

Heranwachsende

5%

Frauen

72%

Freiheitsstrafe

32%

Ausländer

26%

Fälschungsdelikte