Gefängnisseelsorger hat seinen Sarg mitten im Wohnzimmer

Hans-Gerd Paus aus Geldern hat sein Lebensende zum Lebensprojekt gemacht. Er hat sich schon einige Mal seinen Kopf an seinem Sargdeckel gestoßen. Im Ernst! Zwar sind die Bretter noch nicht zusammengesetzt, aber das Material liegt schon seit ...

Petition: Ersatzfreiheitsstrafen abschaffen!

Auf verschiedenen Ebenen werden Diskussionen geführt, ob die Ersatzfreiheitsstrafe bei dem Delikt § 265a StGB „Erschleichen von Leistungen“ angemessen ist. Wer ohne Ticket erwischt wird, dem droht überwiegend eine Geldstrafe. Doch auch diese endet für einige in ...

Ein Rapper und Kelly über den Wolken des Kölner Doms

Ein inhaftierter Jugendlicher kommt zum Gespräch zum Seelsorger. Aufgeregt und schon fast euphorisch bittet er den Seelsorger, auf YouTube das Lied von "MoTrip" hören und den Musikclip sehen zu können. "Schon wieder so ein Rapper mit Gangstertexten", ...

Medizinische Versorgung von inhaftierten Menschen

Wer in Deutschland straffällig und rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe verurteilt oder zu einer Ersatzstrafe gezwungen wird, landet in der Regel für bestimmte, im Falle lebenslanger Haftstrafen, Sicherungsverwahrung oder Maßregelvollzug sogar für unbestimmte Zeit in einer Justizvollzugsanstalt. Das ...

Gefängnis inmitten der Stadt als „blinder Fleck” vergessen?

Die baden-württembergische Justizvollzugsanstalt (JVA) Freiburg im Breisgau liegt zwar mitten in der Stadt, wird aber als „blinder Fleck“ häufig vergessen und verdrängt. Das gilt auch für die Menschen, die dort häufig Jahrzehnte ihres Lebens verbringen müssen oder ...

Permanenter Lockdown im Gefängnis – Insel der Normalität

Das Kirchengebäude der Jugendanstalt Raßnitz in Sachsen-Anhalt steht wie auf einer Insel inmitten des Anstaltsgeländes und der Hafthäuser ringsherum. Nur durch eine Brücke ist sie über einen Teich zu erreichen. „Jetzt geht’s den Menschen draußen auch mal ...

Das Pilgern als Methode der sozialen Arbeit

Junge Menschen in schwierigen Lebenssituationen auf ihren Weg zu führen, dies hat sich die Sächsische Jugendstiftung mit ihrem Programm „Zwischen den Zeiten“ zum Ziel gesetzt. Kern des Programms sind maximal einwöchige Pilgerreisen – klar strukturiert und pädagogisch ...

Den “Jungs” Entspannung in der Stille nahe bringen

Mediation in der Knastkirche? Für manche unvorstellbar. Doch seit einiger Zeit wird eine Entspannungstherapie durch Kerstin Fleer in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Herford angeleitet. Hier leben und arbeiten inhaftierte "Jungs", die schwere Straftaten begangen haben. Auf der Sozialtherapeutischen ...

Zwischen Jerusalem und Rom. Jüdisch-christlicher Dialog

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle/Saale an Jom Kippur (Versöhnungsfest) am 9. Oktober 2019 hat in erschreckender Weise vor Augen geführt, wie fragil und zerbrechlich die politischen und zivilgesellschaftlichen Anstrengungen, im Land der Täter und im ...

Unfassbare Wunder. Gespräche mit Holocaust-Überlebende

Viele Holocaust-Überlebende können erst, wenn sich ihr Lebensende nähert, über die damaligen Erlebnisse sprechen. Sie haben Pogrome erlebt, häufig auch Konzentrationslager. Die Erfahrungen von Flucht und Vertreibung haben sie geprägt, viele Traumata gehen nie vorüber. Die noch ...

Über Stock und Stein – Querbeet durchs Leben

Ganz in Blau ist das neue Buch von Petrus Ceelen gestaltet. Er hat wohl kein blaues Auge davon getragen und kein Rot gesehen. Ceelen schreibt weiterhin munter Texte und Bücher. Es sind Geschichten, die aus dem Leben ...

Das ist alles so weit weg vom Anliegen Jesu

Ihm sei es nie um Kirchenkritik gegangen, sagt Deutschlands bekanntester Kirchenrebell Eugen Drewermann. Sondern um die Menschen. Von einem Ruhestand will der katholische Theologe und Autor auch mit 80 Jahren nichts wissen. Wenn die Kirche nicht auf ...

Liebesbeziehung einer Beamtin zu einem Inhaftierten

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz hat mit Urteil vom 15. Juni 2020 (Aktenzeichen: 3A 11024/19.OVG) die Entfernung einer Beamtin aus dem Dienst bestätigt und die gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Trier eingelegte Berufung verworfen. Die Vollzugsbedienstete ...

Krisenzeit als Katalysator für eine ernsthafte Neugestaltung?

Nach den Corona-Beschränkungen kehren die Kirchen wieder zu dem zurück, was man in anderen Bereichen den „Normalbetrieb“ nennt. Die Feier von Gottesdiensten sind wieder erlaubt, wenngleich Anblick und Abläufe noch gewöhnungsbedürftig sind. Nach der Auszeit und Unterbrechung ...

Ein rein digitaler 25. Deutscher Präventionstag

Passend zum Schwerpunktthema tagt der 25. Deutsche Präventionstag (DPT) digital und verzichtet, der Corona-Krise geschuldet, auf Präsenzveranstaltungen. Der Präventionstag realisiert ein spannendes und interaktives Digital-Programm. Erstmalig seit 25 Jahren gibt es keine Veranstaltungen vor Ort. Durch eine ...

Gefängnisseelsorge trägt wesentlich zur Entwicklung bei

Der Begriff der Bildung lässt sich nicht mit einer einzigen Definition festlegen, vielmehr versteht man darunter einerseits Selbstbildung, einen Prozess der Selbstgestaltung und Eigenaktivität, andererseits Wissensvermittlung. Bildung und Erziehung legen die Grundlagen für eine verantwortete Lebensführung. Die ...

Was Sie jetzt wissen müssen. Up to date sein?

In Corona-Zeiten und den wechselnden, manches Mal undurchsichtigen Lockerungsbestimmungen kommen immer wieder wichtige Meldungen und Eil-Nachrichten mit der Überschrift „Was Sie jetzt wissen müssen.“  Was ich nicht alles muss? Gott sei Dank gibt es (noch) Freiwilligkeit und ...

Keine Corona-Warn-App hinter den Gittern möglich

Die Bundesregierung hat die Corona-Warn-App vorgestellt. Sie helfe festzustellen, „ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann, so die Regierung“. So könnten Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die Corona-Warn-App ist ...

Porträts: GefängnisseelsorgerIn

Im Umgang mit Häftlingen ist Pragmatismus angesagt

Schlussstrich – Und vergib uns unsere Schuld?

Haben sie Dich wieder rausgelassen?

Hoffnung, dass hier nicht wirklich das Ende ist

Seelsorgerliche Arbeit im Knast macht mir Freude

Seelsorgerin besitzt in der JVA Dresden Courage

Eine zweite und dritte Chance erhalten können

In jedem Mensch steckt ein heiler Kern – auch im Knast

Ein Blick hinter die Gitter und Mauern der JVA Essen

Gefängnisseelsorger hat seinen Sarg mitten im Wohnzimmer

GefängnisseelsorgerInnen oft kantige Originale

Perspektive: Als SeelsorgerIn im Knast arbeiten

Alleinsein an Weihnachten ist Seelsorgern nicht fremd

Katholik verstärkt Gefängnisseelsorge in MV

Ein Sankt Leonhard als Begleiter zum Abschied

Andreas Leipold arbeitet als Gefängnispfarrer

Die Arbeit im Gefängnis hat mich Demut gelehrt

Das Gefängnis als unsere Gemeinde

46%

Heranwachsende

5%

Frauen

72%

Freiheitsstrafe

32%

Ausländer

26%

Fälschungsdelikte