20. September 2019

Seehaus ist anstrengender als im Gefängnis

Der Jugendstrafvollzug in freien Formen ist eine andere mögliche Art des Strafvollzuges. Es ist weder ein offener noch ein geschlossener Vollzug. Nicht in allen Ländern gibt es solche Alternativen. In Baden-Württemberg gibt es bereits länger das Seehaus e.V. in Leonberg. Das Seehaus hat keine Mauern, aber trotzdem dürfen sich Jugendliche und junge Erwachsene nicht frei bewegen. Seit 2018 ist das Seehaus Leipzig (Gemeinde Neukieritzsch) mit einem Neubau am Netz. Junge Männer bewerben sich aus dem Jugendstrafvollzug Regis-Breitingen, um ihre Reststrafe abzuleisten. Die jungen Männer verbringen – je nach […]
2. September 2019

Möglichkeit hinter Gittern einen Beruf zu erlernen

Zehn gingen rein in die Metalltechniker-Berufsausbildung, zwei kommen raus – zur Prüfung im nächsten Monat. Einer von ihnen, der die Lehre nicht nur begonnen, sondern die Ausbildung hinter Gittern auch wirklich durchgezogen und mit großer Sicherheit demnächst das Berufszertifikat der Industrie- und Handelskammer in der Tasche hat, ist Dennis. Der 25-Jährige, der nach der 8. Klasse abgegangen ist, steht in der Werkstatt im Herzen der Jugendanstalt Raßnitz im Saalekreis des Landes Sachsen-Anhalt. In der Hand einen Handpolierer. Mit dem surrenden Werkzeug glättet er ein kleines Edelstahlteil – einen […]
22. August 2019

JA kein gewöhnlicher Ort für den Bundespräsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier informierte sich in der Jugendanstalt (JA) Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern über die Arbeit mit den jugendlichen und jungen erwachsenen Gefangenen. Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) in Mecklenburg-Vorpommern hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in der Jugendanstalt Neustrelitz begrüßt. „Es ist für unsere Bediensteten und für den gesamten Justizvollzug des Landes eine große Ehre, dass sich der Bundespräsident die Zeit nahm, nach Neustrelitz zu kommen. Wir haben eine ausgezeichnete Anstalt für den Jugendstrafvollzug. Hier legen wir größten Wert auf Bildung und Struktur. Gerade die jungen Gefangenen sollen nach ihrer Haftentlassung […]
14. August 2019

Verschuldete Jugendliche werden schneller kriminell

Ein überdurchschnittlich hoher Anteil von inhaftierten Menschen ist verschuldet. Überschuldung stellt ein großes Wiedereingliederungshemmnis dar und trägt im Zusammenwirken mit anderen Ursachen in erheblichem Umfang zu kriminellem Verhalten bei, sagt der Leiter der Herforder Justizvollzugsanstalt (JVA) für Jugendliche, Friedrich Waldmann. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Haft können diese Probleme nicht allein bewältigen. Der Schuldnerberatung kommt im Rahmen der Wiedereingliederung von Inhaftierten ein besonderer Stellenwert zu. Diese werden motiviert, die eigene Verschuldung zu erkennen und aktiv dagegen zu steuern. Dadurch werden die Integration in den Arbeitsmarkt und der […]
11. August 2019

Therapiehund in der JVA Wuppertal-Ronsdorf

Cadeau (3) ist ein Königspudel, Buffy (4) ist ein Hirtenhund-Mischling. Sie sollen auf ihre ganz eigene Art an die jungen Häftlinge herankommen. Zum Beispiel beim Spaziergang auf dem Gefängnis-Gelände. Das ist dann ganz wie im Park: „Und wie war ihr Abend gestern?“, fragt Sozialarbeiterin K. Plöger den Inhaftierten. „Nichts Besonderes. Abendessen, Fernsehen, schlafen gehen“, antwortet der. Sie sagt: „Wie bei mir.“ An einem Baum angekommen, soll Buffy diesen auf Kommandos des jungen Mannes umkreisen. Das gelingt nicht auf Anhieb. „Weil Buffy sich nicht einfach sagen lässt, was sie […]
10. August 2019

Straffällige Jugendliche gründen eigene Band

„Das Projekt ist ein überragender Erfolg und hat meine Erwartungen völlig übertroffen! Es ist schön zu sehen, dass mit Musik so viel zu erreichen ist und so ein Zugang zu den straffällig gewordenen Jugendlichen geschaffen werden kann!“ Wolfgang Haack, Musikschullehrer der Musikschule An der Oste und Projektleiter des Projekts mit straffälligen Jugendlichen ist begeistert. Dass die Teilnehmer zu einer Band namens „Die Vorband“ zusammengewachsen sind und mit Spaß, Freude, Engagement und Leidenschaft einen eigenen Song auf die Beine gestellt haben, davon konnten die Initiatoren des Projekts nur träumen. […]
29. Juli 2019

Strafmündigkeit von 14 auf 12 Jahre senken?

Eine junge Frau wird vergewaltigt – und unter den Tatverdächtigen sind Kinder. Sollte für sie bereits das Strafrecht gelten? Aus Anlass dieser gewaltigen Vorkommnisse in Mülheim an der Ruhr wird die Forderung nach Senkung der Strafmündigkeitsgrenze von 14 Jahren auf 12 Jahre erhoben. Diese Forderung ist in den vergangenen 30 Jahren gelegentlich erhoben worden, in den letzten Jahren allerdings nur noch aus dem eindeutig rechten Spektrum. Es schien, als habe sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass die geltende Grenze von 14 Jahren richtig und bewährt ist, weshalb die nun erneut […]
28. Juli 2019

Beeindruckt von den Projekten in der JVA Adelsheim

Sehr beeindruckt von gleich mehreren vorgestellten Projekten, die in der Justizvollzugsanstalt Adelsheim (JVA) im Jugendvollzug praktiziert werden, zeigte sich der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf bei seinem Besuch in der größten Strafanstalt für junge Männer in Baden-Württemberg. Neben dem Minister mit seinem Stab nahmen auch Vertreter der Baden-Württemberg-Stiftung mit Geschäftsführer Christoph Dahl an der Spitze sowie mehrere Bedienstete der JVA mit Anstaltsleiterin Katja Fritsche an dem Meeting und regen Gedankenaustausch in den JVA-Räumen in Adelsheim teil. Die JVA-Leiterin erfuhr dabei von den Gästen große Anerkennung für ihren Mut und […]
23. Juli 2019

Wie Gesellen im Gefängnis mehr lernen als einen Beruf

Corina Lass | Neue Westfälische. Fünf ehemalige Häftlinge sind am Mittwoch freiwillig ins Herforder Jugendgefängnis zurückgekehrt, um gemeinsam mit vier Noch-Inhaftierten ihre Gesellenbriefe entgegen zu nehmen. Bei der Freisprechung in der Gefängniskirche sind auch Meister, Lehrer und Angehörige dabei. Für viele Eltern ist es einer der berührendsten Momente, die sie jemals mit ihrem Sohn erlebt haben. Ungläubig liest ein Vater im Gesellenbrief seines Sohnes. Fast unmerklich schüttelt der Mann den Kopf. Aus dem Grinsen kommt er an diesem Tag gar nicht mehr raus. Friedrich Waldmann, Leiter des Herforder […]
17. Juli 2019

PeerMediation hinter Gittern

In der Jugendstrafanstalt (JSA) Berlin-Plötzensee wird seit über 10 Jahren das Projekt „PeerMediation hinter Gittern“ durchgeführt. Interessierte Inhaftierte können an einer 20-wöchigen internen Mediationsausbildung teilnehmen. Parallel finden stetig drei Ausbildungskurse (je 2 Stunden pro Woche) statt. Nach erfolgreich abgelegter schriftlicher und mündlicher Prüfung sowie Feststellung der charakterlichen Eignung bearbeiten die ausgebildeten Inhaftierten als „PeerMediatoren“ Konflikte zwischen Inhaftierten in einem Mediationsverfahren. Die Mediationen werden von MitarbeiterInnen der Jugendstrafanstalt unterstützend begleitet. In der JSA befinden sich ca. 300 jugendliche und junge erwachsene Inhaftierte. Sie sind zwischen 14 und 24 Jahre […]
13. Juli 2019

Neuer einsehbarer Jugendknast in Hamburg?

In Hamburg-Billwerder soll bis 2026 der modernste Jugendknast Deutschlands entstehen. Das sagt Justizsenator Till Steffen von den Grünen. Die Baupläne sind bereits erstellt und stoßen auf Kritik. Ist der Bau zu dicht geplant? Die geplante Jugendanstalt ist als Anbau an die bestehende JVA Billwerder (siehe Foto) vorgesehen. Was Maximilian Fink, Leiter des Bauprojektes, einen „durch Übersichtlichkeit und Einsehbarkeit gekennzeichneten Baukörper“ nennt, ist für den Projektbeirat vor allem eins: zu eng. In einem Schreiben an die Justizbehörde mahnen Mitglieder des Beirats vor verschiedenen Problemen. Das Konzept des geplanten Baus […]
4. Juli 2019

Das hier ist keine Kuschelseelsorge

Michael King ist Seelsorger in der Justizvollzugsanstalt Herford. Für die jungen Männer hinter diesen Mauern ist er oft der einzige Ansprechpartner. „Ich bin für die Täter da“, sagt er. Kerben in der Holzablage, Schriftzüge auf der Schranktür, ein Bett mit Holzbrettern als Lattenrost – in der Stahltür eine kleine, runde Luke. Bei den Häftlingen, die Beobachtungsstatus haben, um Beispiel bei Suizidgefahr, ist die Luke geöffnet. Ein Fenster, das sich öffnen lässt. Das alles auf vielleicht 12 Quadratmetern. Kann man so ein Leben führen? Bei den Menschen, die hier […]
30. Mai 2019

72 Stunden: Arrestanten entfernen Graffiti

Die 72 Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) war ein voller Erfolg. Es wurde geschuftet, überall im Land. Zigtausende Freiwillige machen mit. Zeigen: ja, die Welt kann mehr als Hass und Zerstörung. Das sagen besonders sechs Jungs, die bisher nicht gerade durch soziales Verhalten aufgefallen sind. Sechs Jugendliche, die was angestellt haben. Sie sind deshalb in der baden-württembergischen Jugendarrestanstalt (JAA) Rastatt für ein paar Wochen im Arrest. Das kann man doch super mit der 72 Stunden Aktion verbinden, dachte sich die Jugendarrestanstalt in Rastatt und hat […]
22. Mai 2019

Religionssensible Praxis im Jugendknast?

24 GefängnisseelsorgerInnen aus dem Jugendvollzug der Länder Bayern, Saarland, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Thüringen sowie aus Luxemburg trafen sich im Tagungshaus „Erbacher Hof“ in Mainz zum Thema „Religionssensibilität“. Es ist das erste offizielle Treffen beider Arbeitsgemeinschaften „Jugendvollzug“ (AG Jug) der evangelischen und katholischen Kirche. Das Team aus der ostwestfälischen JVA Herford mit Michael King und Stefan Thünemann hat die Tagung inhaltlich vorbereitet. Ein Highlight der Tagung war das Gespräch in der ZDF Redaktion von „Kirche und Leben“ mit Dr. Reinhold Hartmann.  Mit der Frage „Was ist nicht […]
12. Mai 2019

Die Welle ist das Meer

Die mystische Erfahrung – die auch in der Geschichte des Christentums eine große, allerdings immer wieder verdrängte Rolle spielt – geht zurück hinter die Kluft zwischen Gott und Welt. Anschaulich beschreibt Willigis Jäger, Benediktinermönch, Zen-Meister und Mystiker, mit dem Bild von der Welle, die das Meer ist. Die ursprüngliche Wirklichkeit – das Meer – ist nicht zuerst da, um dann eine Welle hervorzubringen, die losgelöst vom Meer existiert: Die Welle (das Ich) ist das Meer; und gleichzeitig ist das Meer nur als Welle. Alle Gegensätze und Dualismen sind in […]
29. April 2019

Erziehen und Strafen in Luxemburg

Luxemburg ist weit weg von Waren an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern. Nicht viel kürzer war es für die Bayern oder aus Wien. Auf Einladung von Romain Kremer versammelten sich 12 Teilnehmer Ende April 2018 bei den Franziskanerinnen in Luxemburg zur Jahrestagung der “Arbeitsgemeinschaft Jugendvollzug”. Das Thema: „Erziehen und Strafen“ schien spannend und aktuell zu sein – für den Jugendvollzug allemal. Das Kennenlernen war für die meisten ein Wiedersehen. Zwei neue Kollegen nahmen teil. Wer bin ich? Welche Bedeutung hat oder hatte mein Name für meine Biografie? Damit wurde […]
17. April 2019

Das Jugendamt meint, eine Pilgerreise sei eine Chance

Von Britta Matzen. Lübecker Nachrichten. Es gibt viele Gründe, eine Pilgerreise anzutreten. Eine 16-Jährige, die in einer Krise steckt, hat sich mit ihrer Sozialpädagogin auf den Weg gemacht. Wir haben die beiden auf dem Jakobsweg getroffen. Seit sechs Wochen sind Sarah* und Sonja Janzer auf dem Jakobsweg unterwegs. Dabei haben die beiden schon viel durchgemacht: Sturm, Regen, Frostnächte und ein paar Krisen. Faszination Pilgern. Immer mehr Menschen sind auf Pilgerpfaden unterwegs. Nach einer Trennung, einer schweren Krankheit, wenn sie einen geliebten Menschen verloren haben oder in einer Art […]
5. April 2019

Der Jugendarrest – Zwei Blickwinkel

Kerstin Meyer arbeitet seit zwei Jahren als Vollstreckungsleitung in der Jugendarrestanstalt Hahnöfersand. Manche der jungen Menschen, die hier ihre Strafe absitzen, hat sie selbst verurteilt. Im Amtsgericht Hamburg-Harburg entscheidet sie als Jugendrichterin über die Rechtsfolgen für Jugendliche (14-18) und Heranwachsende (18-21), die eine Straftat begangen haben. Im Vordergrund des Jugendgerichtgesetzes (JGG) steht der Erziehungsgedanke – demnach soll im jungen Menschen ein sozial adäquates Verhalten wiederhergestellt werden. Unter Würdigung der Persönlichkeit, sollen die Beweggründe zur Tat ermittelt und so eine optimale Sanktion gefunden werden, die zum Lernen von Normen […]
1. März 2019

Tischtennisturnier hinter den Mauern

Tischtennis gehört in fast allen Jugendeinrichtungen zu einer der beliebtesten Freizeitsportarten. So ist das auch in der JVA Heinsberg. In jeder Wohngruppe steht eine Tischtennisplatte, und diese wird während der Freizeit von den Gefangenen rege genutzt. Auch in den Freistundenhöfen stehen Betonplatten, die bei fast jedem Wetter bespielt werden. Mit wenig Aufwand und kostengünstig – im Vergleich zu vielen anderen Sportarten – lässt sich dieser Sport bewerkstelligen. So kam den Sportbediensteten der JVA Heinsberg der Gedanke, neben den vielen Fußball- und Basketballturnieren für Inhaftierte ein Tischtennisturnier zu veranstalten. […]
23. Februar 2019

Klettern im Jugendvollzug der JVA Wriezen

In der JVA Wriezen sitzen jugendliche Häftlinge ein. Aufgabe ist es, die jungen Straftäter zu resozialisieren. Eine Maßnahme dafür ist das therapeutische Klettern. Dabei sollen sie lernen, Vertrauen aufzubauen und sich an Regeln zu halten. Einer der Jugendlichen hält das Sicherungsseil, der andere hangelt ich von einem roten Kletterstein zum nächsten die Wand hoch. Der dritte sichert sich mit einer speziellen Knotentechnik selbst. Dass die drei hier an diesem Nachmittag zusammen klettern, ist alles andere als selbstverständlich, sagt Mario Höhne, Sporttherapeut an der JVA Wriezen. Er sieht das […]
23. Februar 2019

Rückfallquoten im Jugendvollzug

Etwas mehr als 70 Prozent der aus den Jugendgefängnissen in Hessen entlassenen Straftäter werden rückfällig, aber nur knapp 30 Prozent müssen zurück in die Haft. Die Rückfälligen begehen viel weniger und vor allem weniger schwere Straftaten. „Das ist aus Opfersicht ein erheblicher Unterschied und ein Erfolg, obwohl die Zahlen hoch sind“, sagte Justizministerin Eva Kühne-Hörmann. Die Studie mit dem Tübinger Kriminologen Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner und mit den Marburger Psychologen Prof. Dr. Ulrich Wagner und Dr. Jost Stellmacher, nehmen die eine Rückfall- und Wirkung des Jugendvollzuges in den […]
17. Februar 2019

Brunnen der Vielfalt von Gefangenen gestaltet

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen unter dem Motto „Wir sind Hoffnung. Wir sind Vielfalt. Wir sind Demokratie“ wurde in Ebrach der sogenannte „Brunnen der Vielfalt“ eingeweiht. Den Sandsteinbrunnen im Unteren Abteigarten hatten jugendliche Strafgefangene unterschiedlicher Kulturen aus der JVA Ebrach gestaltet. Mit einer Lichtinstallation wurde der „Brunnen der Vielfalt“ bei der Einweihung zum Sprudeln und Leuchten gebracht. Die Aktion steht im Zusammenhang mit dem Projekt „Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa“, das im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 die Bedeutung des Klosters Ebrach hervorhebt. In […]
15. Februar 2019

Knastkarrieren – Porträts inhaftierter Jugendlicher

Weggeschlossen in einer neun Quadratmeter großen Zelle. Darin leben für Monate. oder Jahre. Für Leute von draußen ist das schwer vorstellbar, für Gefangene in deutschen Justizvollzugsanstalten ist das Realität. In der Justizvollzugsanstalt Heinsberg sitzen 426 Häftlinge ein, alle zwischen 14 und 14 Jahre alt. Wie ist das Leben im Knast? Und was macht das Gefängnis mit denen, die hier auf engstem Raum einsitzen? Die JVA Heinsberg wurde im Jahr 1978 in Betrieb genommen und verfügte damals über 218 Haftplätze im geschlossenen und 24 Haftplätze im offenen Jugendstrafvollzug. Nach […]
5. Februar 2019

Im Jugendknast Vögel als Symbol der Freiheit

Eine Krähe verheddert sich im Stacheldraht. Ihr Schwarm kehrt um, um zu helfen. Und dann sind sie alle wieder frei, nur ein paar Federn bleiben hängen: Diese Geschichte hat Tobias V. (22) geschrieben. Eine Geschichte von Freundschaft und Solidarität. Tobias ist einer von 300 Berlinern zwischen 14 und 24 Jahren, die in der Haftanstalt Plötzensee eine Strafe absitzen. Zwei Jahre ist er schon da, bis 2021 muss er noch bleiben. Fast alle hier sitzen wegen Gewaltdelikten. Raub, Prügelexzesse, Tötung. Doch jeder von ihnen hat auch andere Seiten. Zum […]
1. Januar 2019

Esel im Jugendknast in Neustrelitz integriert

Bruder Gabriel Zörnig arbeitete bis September 2018 als Gefängnisseelsorger in Mecklenburg. Er gehört der Franziskaner Gemeinschaft an. Bis zu seinem Weggang für eine andere Arbeit im hessischen Fulda betreute er Gefangene in den Justizvollzugsanstalten in Neustrelitz, Bützow und Neubrandenburg. In seiner Seelsorge versucht er auf die Nöte, Ängste und Hoffnungen der Gefangenen einzugehen. Für die Gefangenen, die oft mit einer gebrochenen Lebensgeschichte fertig werden müssen, sind Bezugstrukturen besonders wichtig, im Hinblick auf eine spätere Integration. Der kleine Zoo in der Jugendanstalt Neustrelitz trägt dazu seinen Teil bei. Seit […]
27. Dezember 2018

Außergewöhnlicher Sport an ungewöhnlichem Ort

Am Freitagnachmittag ertönt in der Justizvollzugsanstalt Herford in Ostwestfalen die Durchsage: „Die Teilnehmer des American Football bitte im Spiegel bereitstellen.“ Klingt wie ein trockene Werbeansage im Lebensmittelladen. Der Spiegel ist die Zentrale des 135 Jahre alten Gefängnisses, in dem ca. 300 jugendliche und junge Erwachsene im Jugendvollzug im Altern zwischen 14 und 24 Jahren inhaftiert sind. Der preußische Kreuzbau unterteilt sich in verschiedene Abteilungen, die sich „im Spiegel“ treffen. Nach und nach kommen junge Männer die Treppen herunter, grüssen ihren Trainer André Bauch und stellen sich regelkonform an […]