13. Oktober 2019

Seelsorge + Anstaltsleitung natürliche Gegenspieler?

Ulrike Hagemann (links) als Anstaltsleiterin der JVA Burg im Gespräch mit Gefängnisseelsorgern anlässlich der Studientagung in Magdeburg. Von der Bundesvereinigung der AnstaltsleiterInnen bin ich gebeten worden, als Anstaltsleiterin der hier vor Ort befindlichen JVA Burg bei Ihrer Veranstaltung der Studientagung ein Grußwort zu sprechen. Das ist mir eine Ehre und eine Freude – sind doch in der Vorstellung vieler – Seelsorge und Anstaltsleitung natürliche Gegenspieler. Da klagt die eine Seite über zu strenges Sicherheitsdenken der Anstaltsleitung. Diese wiederum sieht ihre Anordnungen unterlaufen durch ein zu großes Entgegenkommen der […]
25. September 2019

Simon Konermann zuständig für Gefängnisseelsorge

Bei der Vorstellung: Marco Petrelli, Simon Konermann und Heinz-Bernd Wolters im Roncalli Haus in Magdeburg (von links nach rechts). Die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger und kirchlicher Verein mit Sitz in Bonn. Der Verein ist mit dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz organisatorisch und inhaltlich vernetzt. Im Auftrag der Bischofskonferenz ist der Zusammenschluss von GefängnissseelsorgerInnen diözesan- und bistumsübergreifend für die fachliche Seelsorgeausbildung im Justizvollzug zuständig. Der Referent Marco Petrelli wechselt nun in einen anderen Bereich. Der neue Vertreter hat sich bei der Studientagung in Magdeburg den […]
24. September 2019

Seelsorge im Justizvollzug – und nun?

Von links nach rechts: Stefan Ehrlich (JVA Köln), Ministerin Anne-Marie Keding (CDU), Vorsitzender Heinz-Bernd Wolters, Anstaltsleiterin Ulrike Hagemann (JVA Burg), Stephan Rether vom Katholischen Büro, Detlef Seibert als Vertreter der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge und Ordinariatsrat Thomas Kriesel vom Bistum Magdeburg. In Magdeburg ist die Studientagung der Katholischen Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. eröffnet. Über 70 GefängnisseelsorgerInnen aus 16 Bundesländern treffen sich in Sachsen-Anhalt zum Austausch und zur Weiterbildung. Das inhaltliche Leitthema des Treffens ist neben der Beschäftigung mit dem je eigenen Profil als SeelsorgerIn im Justizvollzug vor allem […]
5. Juni 2019

Krisen und Interventionen im Knast

Unter der schlichten Nummer K 19-15 fand vom 3. bis 4. Juni 2019 im schönen Kloster Jakobsberg in Ockenheim der Workshop „Krisen-Interventionen hinter verschlossener Tür. Ein Workshop zum Umgang mit psychisch auffälligen Gefangenen“ statt, angeboten vom TPI Mainz (Theologisch-Pastorales Institut in Trägerschaft der Diözesen Fulda, Limburg, Mainz und Trier). Anders als zuerst geplant ist der angefragte Referent wegen Krankheit ausgefallen, kurzfristig eingesprungen ist Prof. (em.) Dr. Bernhard Sieland. Der Workshop fing eigentlich schon vor der Veranstaltung selbst an, denn der Referent hat im Vorfeld ein Forum eingerichtet, in […]
22. Mai 2019

Religionssensible Praxis im Jugendknast?

24 GefängnisseelsorgerInnen aus dem Jugendvollzug der Länder Bayern, Saarland, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Thüringen sowie aus Luxemburg trafen sich im Tagungshaus „Erbacher Hof“ in Mainz zum Thema „Religionssensibilität“. Es ist das erste offizielle Treffen beider Arbeitsgemeinschaften „Jugendvollzug“ (AG Jug) der evangelischen und katholischen Kirche. Das Team aus der ostwestfälischen JVA Herford mit Michael King und Stefan Thünemann hat die Tagung inhaltlich vorbereitet. Ein Highlight der Tagung war das Gespräch in der ZDF Redaktion von „Kirche und Leben“ mit Dr. Reinhold Hartmann. Mit der Frage „Was ist nicht […]
29. April 2019

Erziehen und Strafen in Luxemburg

Luxemburg ist weit weg von Waren an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern. Nicht viel kürzer war es für die Bayern oder aus Wien. Auf Einladung von Romain Kremer versammelten sich 12 Teilnehmer Ende April 2018 bei den Franziskanerinnen in Luxemburg zur Jahrestagung der “Arbeitsgemeinschaft Jugendvollzug”. Das Thema: „Erziehen und Strafen“ schien spannend und aktuell zu sein – für den Jugendvollzug allemal. Das Kennenlernen war für die meisten ein Wiedersehen. Zwei neue Kollegen nahmen teil. Wer bin ich? Welche Bedeutung hat oder hatte mein Name für meine Biografie? Damit wurde […]
12. April 2019

Religionsfreiheit für Minderheiten im Gefängnis

Von Ayala Goldmann. Jüdische Allgemeine. Welche besonderen Bedürfnisse haben jüdische Soldaten und jüdische Häftlinge in Gefängnissen? Wie kann Religionsfreiheit in möglichst großem Ausmaß gewährleistet werden? Diesen Fragen widmet sich eine juristische Fachtagung. Organisiert wird die Veranstaltung von Berliner Studien zum Jüdischen Recht an der Humboldt‐Universität, dem Rabbinerseminar zu Berlin und der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland (ORD). Rabbiner Joshua Spinner, Executive Vice President der Ronald Lauder Foundation und Vorstandsvorsitzender des Rabbinerseminars, sagte zur Begrüßung, glücklicherweise verbüßten nicht sehr viele Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland eine Haftstrafe. Auch gebe es keine […]
10. April 2019

Gitter ersetzt durch ornamentales Stahllochblech

Die JVA Tegel hat eine schöne historische Pforte. Dahinter – schon von weitem sichtbar – liegt die Kirche mit zwei Türmen in Backsteingotik. Aber dieses angenehme Entree ist ausschließlich den Bediensteten vorbehalten. Als BesucherIn betritt man die Anstalt über Tor 2, einem Behelf. Nach dem Tausch Personalausweis gegen Besucherausweis gibt ein rechts und links durch Gitterzäune begrenzter Gang den Blick frei auf ungepflegte „Grünflächen“, auf denen alle möglichen Baumaterialien ungeordnet ihren Platz gefunden haben. Anschließend durchquert man ein Gebäude mit Charme einer GÜST (Grenzübergangsstation DDR – BRD); das […]
15. März 2019

Leitungsgremium traf sich in der Oberpfalz

Das Leitungsgremium der Katholischen Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. traf sich zu seiner Frühjahrstagung in Neumarkt/Oberpfalz. Der Tagungsort des Klosters St. Josef ist eine Niederlassung der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern) in der Provinz Deutschland und Österreich. Auf der Tagesordnung waren vor allem Berichte aus den Regionen und den Arbeitsgemeinschaften Jugendvollzug, Ethik, Frauenvollzug und der Sicherungsverwahrung. Des weiteren wurde die Studientagung in Magdeburg 2019 inhaltlich geplant. Der Vertreter der Konferenz der Evangelischen Gefängnisseelsorge in Deutschland, Diakon Detlef Seibert aus der JVA Billwerder in Hamburg, nahm zum ersten Mal am […]
21. Februar 2019

Herausforderungen des Justizvollzuges

In der überschaubaren Zukunft gibt es zentrale Herausforderungen des Justizvollzugs bundesweit, aber gerade auch in Nordrhein-Westfalen. Insbesondere ziele ich auf zwei Tendenzen ab, welche die Zusammensetzung der Gefangenen betreffen. Zum einen geht es um den wach­senden Anteil ausländischer Gefangener; eine Entwicklung die teilweise parallel läuft zu allgemeinen demographischen Prozessen und die im und außerhalb des Vollzuges von intensiv geführten öffentlichen Diskussionen begleitet wird. Zum anderen geht es um den Umgang mit psychisch auffälligen Gefangenen; insoweit handelt es sich zwar mehr um ein Insiderthema, das aber – wenn man […]
17. Oktober 2018

Erinnerungskultur für die Gegenwart

Die bundesweite Arbeitsgemeinschaft Jugendvollzug der evangelischen Schwesterkirche beschäftigte sich eine Woche mit „Erinnerungskultur“. Ihr jährliches Treffen führte sie an Erinnerungsorte nach Potsdam und Berlin.  Neben den Un-Orten des “Dritten Reiches” gibt es dort Orte der Besatzungs- und der DDR Zeit. “Wenn es nicht mehr die Menschen sind, dann sind es die Steine, die uns die Erinnerung an Unmenschlichkeit wach halten”, so ein Teilnehmer frei nach dem Lukas-Evangelium (LK 19, 40). Mit dabei war Michael King als Vertreter der Katholischen Arbeitsgemeinschaft Jugendvollzug. Begegnungsstätte Bonhoeffer-Haus Erster Ort der Erinnerung war […]
1. Oktober 2018

Gefängnisseelsorge nicht mehr selbstverständlich

Unter dem Titel “Anders Sein am Anders Ort” fand in Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen am Rhein die einwöchige Studientagung der “Katholischen Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V.” statt. Dabei beschäftigten sich die MitarbeiterInnen in Vorträgen und Workshops mit ihrem Profil als SeelsorgerIn im Justizvollzug. Justizminister betont “Notwendigkeit” Der Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz, Herbert Mertin (FDP), betonte in seinem Grußwort zur Eröffnung der Tagung die Wichtigkeit der Arbeit von SeelsorgerInnen im Justizvollzug. Es sei “eine Notwendigkeit”, dass SeelsorgerInnen vor Ort präsent sind und ihren Blickwinkel einbringen. Angesichts der veränderten Anforderungen an die Berufsgruppe […]