1. Mai 2019

Gibt es so was wie Sie auch draußen?

„Herr Herold, kommen Sie mir jetzt bloß nicht mit Ihrem Mitleid!“ sagte der Gefangene nach einem längeren Gespräch in meinem Büro. „Sie brauchen mich nicht bemitleiden und sagen ‘och der arme Junge’…!“ fuhr er fort. Das irritierte mich und machte mich zunächst sprachlos, denn das, was er in den knapp 45 Minuten zuvor erzählte, […]
25. April 2019

Über Schuld und Wiedergutmachung

Interview mit Axel Wiesbrock. Von Johanna Heckeley. Wer im Gefängnis sitzt, ist für schuldig befunden worden. Doch wie stellen sich Inhaftierte ihrer Schuld? Und welchen Wert hat Vergebung für sie? Gefängnisseelsorger Axel Wiesbrock von der JVA Heidering in Brandenburg gibt Antworten.   Gibt es bei Gefangenen den Wunsch nach Vergebung? Inhaftierte Menschen kommen mit […]
17. April 2019

Im Umgang mit Häftlingen ist Pragmatismus angesagt

„Es ist Irrsinn, bei 850 Gefangenen keine Schule zu haben“, sagte Reiner Spiegel, Gefängnisseelsorger in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Düsseldorf-Ratingen, bei einem Gesprächsabend. Pfarrer Reiner Spiegel ist seit 1984 Gefängnisseelsorger. In diesen 34 Jahren hat er die unterschiedlichsten Charaktere kennengelernt und viele Schicksale gesehen. Spiegel war zu Gast in Erkrath und berichtete bei Gottesdiensten in […]
16. April 2019

Das Gefängnis hat mich Demut gelehrt

  Bereits der Eintritt in die Justizvollzugsanstalt ist ein besonderer Moment, denn als die schwere, automatisch schließende Eingangstür hinter mir ins Schloss fällt, steigt ein eigenartiges Gefühl in mir auf. Natürlich weiß ich, dass ich gleich, nach dem Sicherheitscheck und dem Gespräch mit Gefängnisseelsorger Günter Berkenbrink auch wieder raus komme aus dem Knast. Dennoch kann […]
1. April 2019

Eine zweite und dritte Chance erhalten

Im Religionsunterricht der Liebfrauenschule in Geldern am Niederrhein (ein Berufskolleg des Bistum Münster) hat sich eine Schulklasse mit dem Thema „Schuld und Versöhnung“ beschäftigt, wo es unter anderem um das Schuldigwerden und den Umgang mit Schuld und Sünde und um eine Auseinandersetzung mit den gängigen sowie den theologischen Vorstellungen von „Himmel“ und „Hölle“ ging. […]
16. März 2019

Nicht festnageln auf das, was jemand gemacht hat

„Schuld“ sei eigentlich nicht sein Thema, sagt Raimund Ruppert, Seelsorger an der Justizvollzugsanstalt (JVA) I in Frankfurt. Dabei ist er doch gewissermaßen als Fachmann gefragt. Jenseits von Schubladendenken gehe es dabei unter anderem um die Frage, wie ein Weiterleben mit Schuld möglich sei. Sein Glaube setze nicht bei der Schuld an, sagt Ruppert, was nicht […]
6. März 2019

Im Knast geht es nicht um das Missionieren

Zwischen Wiesen und Äckern, umgeben von hohen Mauern, stehen die riesigen Betonbauten des Nordrhein-Westfälischen Gefängnisses in Geldern. Auf der Südmauer prangt das Wort „Sehnsucht“, aufgemalt in übermannshohen Großbuchstaben. In der Nähe vom Eingangsbereich hängen stilisierte T-Shirts mit verblassendem Aufdruck „Schuld“ an einer Wäscheleine. So sehen Außenstehende den Arbeitsplatz von Hans-Gerd Paus, von dem dieser […]
4. März 2019

Haben sie Dich wieder rausgelassen?

Die Liste der Wortwitze wird lange, wenn man mit der Arbeit im Gefängnis zu tun bekommt. „Fährst du wieder ein?“, „Was hast du denn angestellt?“, „Haben sie dich wieder raus gelassen?“. Das verhaltene, etwas verlegene Kichern, das oft auf einen dieser Sätze folgt, macht mir immer wieder deutlich, wie unangenehm die Konfrontation mit dem Thema […]
23. Februar 2019

GefängnisseelsorgerInnen oft kantige Originale

Als Seelsorger muss ich nicht ständig von Gott und vom Glauben reden. Ich muss aber sehr wohl ein Gespür haben für die großen Lebensfragen, für die Dramen und Abgründe, die Hoffnungen und Wünsche, die oft in einem sehr alltäglichen Gewand mit der Gottesfrage und mit einer religiösen Verwurzelung zu tun haben. Ich hab immer […]
19. Februar 2019

Seelsorgerin besitzt in der JVA Dresden Courage

Aus Kirche und Gesellschaft heraus Brücken zu bauen ins Dresdner Gefängnis, ist der Sozialarbeiterin und Kriminologin der dortigen Justizvollzugsanstalt, Angelika Lang, wichtig. Grauer Kapuzenpulli, randlose Brille, lockiges, braunes Haar, ein Tuch als Schal luftig um den Hals geschwungen: So empfängt Angelika Lang ihren Gast in der Eingangsschleuse der Justizvollzugsanstalt (JVA) Dresden. Am Gürtel baumelt […]
11. Februar 2019

Johannes Drews als Vermittler in der DDR

Er hat unzählige Gefangene kommen und gehen gesehen, hat die Wende im Strafvollzug erlebt. Johannes Drews ist seit 30 Jahren Gefängnisseelsorger in der JVA Brandenburg und wird nun in den Ruhestand verabschiedet. Johannes Drews trägt einen schwarzen Pullover und Jeans, sein Blick hinter den Brillengläsern ist klar und freundlich. Er ist 70 und hat […]
15. Januar 2019

Perspektive: SeelsorgerIn im Knast

Eine Gruppe von jungen Theologinnen und Theologen werden als so genannte Trainees im Erzbistum Paderborn eingesetzt. Sie arbeiten in der Bildungseinrichtung “Kommende” in Dortmund, in der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) in Paderborn sowie in der Justizvollzugsanstalt Werl und im Klinikum Lippe.   Trainees haben seit Herbst 2017 im Erzbistum Paderborn die Möglichkeit in […]
4. Januar 2019

Ein Blick hinter die Gitter der JVA Essen

Als Klaus Schütz seinen ersten Tag im Knast hinter sich hatte, war für ihn klar: Einmal und nie wieder! Inzwischen betreut der katholische Gefängnisseelsorger viele Jahre Häftlinge und Bedienstete der Essener Justizvollzugsanstalt. Wie der Knastalltag aussieht, und was er als Seelsorger hinter Gittern so alles zu tun hat, verrät Klaus Schütz in einem Beitrag […]
5. Dezember 2018

Vertrauensperson für inhaftierte Frauen

Sie weiß nur wenig über die Taten, die die Frauen begangen haben, wenn sie zu ihr zum Gespräch kommen. Ob Diebin, Mörderin oder Erpresserin, Dorothee Wortelkamp-M‘Baye behandelt jeden Menschen mit dem gleichen Respekt. Sie arbeitet als katholische Pastoralreferentin in der Justizvollzugsanstalt in Köln-Ossendorf und ist Seelsorgerin, Ansprechpartnerin und Vertrauensperson für die inhaftierten Frauen und […]
X