6. Januar 2020

Ziele setzen – nie aufgeben. Nationalspieler im Knast

Manchmal reichen schlichte Worte, um tiefgründigen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. “Hier in der Freiheit ist es eindeutig besser”, sagt Klaus Fischer und blinzelt in den blau-weißen Nachmittagshimmel über Herford. Nach dem Regen am Morgen zeigt sich der Spätsommer in Ostwestfalen nun von seiner schönsten Seite. Der 45-malige Nationalspieler trägt mit ernster Miene seine Sporttasche zum Auto und lässt die Mauern der Justizvollzugsanstalt (JVA) der 66.000-Einwohnerstadt hinter sich. Während er sich auf den Weg zurück in die vertraute Welt im heimatlichen Gelsenkirchen macht, bleibt den Spielern der Mannschaft, die […]