📚

18. Mai 2020
Gefangenentransportwagen im auffälligen Design
Aus der Blechlawine herausstechen, einzigartig sein und alle Blicke auf sich ziehen! Die Beratungsstelle Nachwuchsgewinnung für den Justizvollzug in Nordrhein-Westfalen nutzt mit einer Folierung von Dienstfahrzeugen eine besonders ergiebige Form der Werbung, um das Personal der Zukunft anzusprechen. Sowohl die PKW als auch ein Gefangenentransportwagen sind […]
15. Mai 2020
Willkür und Repression im Zuchthaus Werl zur NS-Zeit
Aus Anlass des offiziellen Kriegsendes, das am 8. Mai begangen wurde, ist in der Anstaltskirche „St. Peter in Ketten“ der Justizvollzugsanstalt Werl in Nordrhein-Westfalen den Opfer des NS-Regime in einem Gottesdienst gedacht worden. Das Leben in der Anstalt war zu dieser Zeit von Willkür, Repression und […]
15. Mai 2020
Jeder Atemzug ist ein Gebet – so gut jede/r kann
Wussten Sie, dass Sie in der wieder geöffneten Schatzkammer des Aachener Doms einen kostbaren Schrein anschauen können, in dem die Reliquien der frühchristlichen Märtyrer Corona und Leopardus aufbewahrt werden? Kein Wunder, dass dieser kostbare Schrein in Zeiten wie diesen natürlich auch eine gewisse mediale Aufmerksamkeit erfährt. […]
14. Mai 2020
Es geht eigentlich darum, dass wir Menschen sind
Vor Corona im letzten Wintersemester 2019/2020 hat die Justizvollzugsanstalt für Frauen im niedersächsischen Vechta an einem Projekt in Kooperation mit der Universität Vechta teilgenommen. „Gemeinsam statt einsam“ war das Motto. Daran beteiligten sich junge Menschen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind, Menschen mit Beeinträchtigungen, Studierende von […]
12. Mai 2020
Beobachtung und Verhaltens-Zuschreibungen
Vor einigen Jahren legte ein junger und sensibler Inhaftierter in der Justizvollzugsanstalt Bochum seine Ansichten auf Mitgefangene im seelsorgerlichen Gespräch dar. Als Erstverbüßer einer Haftsrafe war für ihn der Justizvollzug und deren Eigenheiten ganz neu. Der Gefängnisseelsorger bat ihn, seine Gedanken aufzuschreiben. Er kam dem Wunsch […]
11. Mai 2020
Klappaltar: Himmlisch künstlerisches Highlight?
Trotz vieler radikaler Einschränkungen in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Hünfeld in den letzten Monaten sind die meisten Gefangenen und Bediensteten solidarisch miteinander umgegangen. Die Corona-Krise hat sogar Mut gemacht und erfinderische Initiativen hervorgebracht. In der Kreativwerkstatt der Anstalt werden mit den Gefangenen Mundschutzmasken entworfen und genäht sowie […]
11. Mai 2020
NS-Urteil bezog sich auf das „Heimtückegesetz“
Unterrichtsraum während der NS-Zeit im ostwestfälischen Gefängnis in Herford. Während des Zweiten Weltkriegs waren in Remscheid mehr als 10.000 ausländische „Zivilarbeiter“ und Kriegsgefangene eingesetzt, von denen nach einer Veröffentlichung des Wuppertaler Historikers Armin Schulte viele ums Leben kamen: „Sie starben an Krankheit, durch Unfall und an […]
9. Mai 2020
Periodische Tests im Strafvollzug unverzichtbar
Der Strafvollzug ist bislang nicht zu einem Hotspot der Corona-Ansteckung geworden. Wenige Inhaftierte und Bedienstete sind positiv getestet. Dies ist nicht dem Umstand zu verdanken, dass sehr konsequent gegen das Virus vorgegangen wäre. Es wurde sich darauf verlassen, dass die Abgeschlossenheit der Vollzugseinrichtungen den notwendigen Infektionsschutz […]
8. Mai 2020
Widerstandskämpfer im Zuchthaus von Lüttringhausen
Nach Aussage des Wuppertaler Historikers Dr. Stephan Stracke ist nur wenig über das Zuchthaus Lüttringhausen während des Nationalsozialismus bekannt. Anhand der heute im Landesarchiv NRW in Duisburg archivierten, allerdings nicht vollständigen „Gefangenenkartei“ kann geschätzt werden, dass dort in den Jahren 1933 bis 1945 etwa 10.000 Häftlinge […]
8. Mai 2020
1945: Jubelschrei in Werl und ein SV’er als „Anstaltsleiter“
Die renovierte Anstaltskirche und ein Abteilungsflügel der Justizvollzugsanstalt Werl. Den 8. Mai 1945 empfand die Mehrheit der Deutschen als Niederlage. Für die politischen Häftlinge in den Strafanstalten des Reiches, etwa wegen Hochverrates verurteilte Kommunisten und Widerstandskämpfer aus den besetzten Ländern, war die bedingungslose Kapitulation der Tag […]
8. Mai 2020
Ethisch und politisch aus der Geschichte lernen
Fast medial unbemerkt haben die deutschen Bischöfe Ende April 2020 eine lesenswerte Erklärung und ihr Wort zum Ende des Zweiten Weltkrieges veröffentlicht. Sie beleuchten durchaus kritisch die Rolle ihrer Amtsvorgänger in den Jahren des nationalsozialistischen Herrschaftsstaates. Damit machen sie deutlich, dass wir auch heute nicht daran […]
8. Mai 2020
Für politische Gefangene 1945 die Straße in die Freiheit
Die blühende Kastanienallee am Bochumer Gefängnis „Krümmede“ war für die Résistance-Häftlinge, für alle Politischen im Mai 1945 die Straße in die Freiheit. „Welch ein Gefühl, als freier Mensch durch diese herrliche Kastanienallee zu wandern“, so der als Kommunist Inhaftierte und spätere Staatssekretär der DDR, Werner Eggerath (Bildmitte). Ist […]
7. Mai 2020
Eben mal „Aufmachen“ und anders mit Gott reden…
Ostern ist jetzt nicht das Fest der großen Geschenke, obwohl es das wichtigste Fest im Christentum ist. Der Grundgedanke des Schenkens begleitet im Jugendvollzug der JVA Iserlohn die Idee, neben der traditionellen Weihnachtstüte, eine Osterbotschaft der Gefängnisseelsorge an die Gefangenen weiterzugeben. Unter dem Titel „Aufmachen“ wurde […]
7. Mai 2020
#helferhelden – Homeoffice kommt nicht infrage
Während sich andere im Homeoffice schützen, müssen viele Justizbeamte weiter zur Arbeit gehen. Die Jugendanstalt (JA) Neustrelitz ist ein Ort, der für viele verschlossen ist. Derzeit tut die Justiz alles dafür, dass auch Corona draußen bleibt. Daher hat sich der Tagesablauf im Neustrelitzer Gefängnis etwas verändert. […]
3. Mai 2020
Livestream der Liedernacht aus dem Bremer Dom
Die HAGIOS-Liedernacht ist ein Mitsing-Konzertprojekt, das von kontemplativer Stille bis zu kraftvollem, vielstimmigem Gesang reicht. Es braucht dazu die eigene Stimme und die Vorfreude auf das Erlebnis, gemeinsam mit vielen anderen Menschen die Kirche in einen großen Klangraum zu verwandeln. Aufgrund der Corona-Lage finden die Konzerte […]
3. Mai 2020
Die Gefängnisseelsorge ist unerforschtes Gebiet
Geschichtlich ist die Gefängnisseelsorge weitestgehend ein unerforschtes Gebiet. Es gibt zwei ältere Arbeiten zur evangelischen Gefängnisseelsorge in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus. Eine Arbeit zu deren Geschichte in ganz Deutschland steht noch aus. Martin Fischer, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Erfurt, arbeitet gegenwärtig zur Geschichte der […]
2. Mai 2020
Anonymer Brief an einen Gefängnisseelsorger
Nach einer tödlichen Messerattacke in einer Gesamtschule in Lünen hat das Landgericht Dortmund einen damals 16-jährigen Schüler schuldig gesprochen – und zu sechs Jahren Jugendhaft verurteilt. Die Richter sind überzeugt, dass der Angeklagte Ende Januar 2018 einen Mitschüler vor Unterrichtsbeginn auf einem Schulflur erstochen hat. Die […]
1. Mai 2020
Wer ist eigentlich in dieser Zeit systemrelevant?
Wer ist systemrelevant? Dieses Schlagwort geht mir in diesen Coronakrisen-Wochen nach. Tatsächlich frage ich mich dies auch im Hinblick auf die Kirche(n) und ihren Angeboten. Ich bekomme in den vergangenen Wochen, in denen auch öffentliche Gottesdienste ausfallen mussten, solche kritischen Anfragen: Offenbar sind Baumärkte und Autowerkstätten […]
1. Mai 2020
Von Lockerungen ist in der Gefängniswelt die Rede
„Wir kriegen das gebacken.“ Dieser aufmunternde Werbeslogan einer Großbäckerei könnten „wir“ in der Corona-Krise, im gleichen Boot rudernd, den Gefangenen und den Menschen draußen wünschen. Wenn Menschen um ihr Leben kämpfen, geschieht dies in diesen Tagen auf unseren Intensivstationen und ist beängstigend nah; wenn Menschen um […]
30. April 2020
Viele Tote bei Corona-Gefängnisaufstand in Peru
Die Außenmauer und der Zaun des Gefängnisses „San Juan de Lurigancho“ mit Wachtturm in Perus Hauptstadt Lima. Fotos: Achim Pohl/Adveniat. Bei einem Gefängnisaufstand im südamerikanischen Peru sind neun Häftlinge gestorben. Sie revoltierten gegen zu wenig Schutz vor dem Coronavirus. Die Pandemie wird für viele maßlos überfüllte […]
29. April 2020
Gefängnisseelsorge in religionspluraler Gesellschaft
Der Besuchereingang der Justizvollzugsanstalt in Essen. Ob das Schild „Vorsicht Rutschgefahr“ immer dort steht? Foto: Achim Pohl. Religiöse Pluralität ist zum Faktum geworden, in der Gesellschaft und in ihren Institutionen. Wenn aber über religiöse Pluralität im Gefängnis medial berichtet wird, sind es oft spektakuläre Fälle und […]
29. April 2020
Geht die Kirche in dieser Pandemie mit der Zeit?
Öffentliche Gottesdienste sind seit dem Shutdown aufgrund der Corona-Krise wieder möglich. Nur eben anders als vorher. Es wurden Richtlinien vorgelegt, die die strikte Beachtung von Hygienekonzepten vorschreiben. Der Kirchengemeinde vor Ort wird ein erheblicher organisatorischer Aufwand und den potentiellen Besuchern solcher Gottesdienste ein nicht unerhebliches Maß […]
29. April 2020
Ausnahmezustand – Strafgerichte im Dauerstress
Die deutsche Justizgerichtsbarkeit ist im Dauerstress. Immer mehr Arbeit, immer höherer Druck und keine entsprechende Entlohnung. Richter und Staatsanwälte klagen über zu viel Arbeit. Mancherorts mussten schon mutmaßliche Straftäter auf freien Fuß gesetzt werden – wegen personeller Engpässe. An den Gerichten fehlt der Nachwuchs. An vielen […]
29. April 2020
Förderung von Maßnahmen im Jugendvollzug
Eine derzeit laufende Ausschreibung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wendet sich dezidiert der Förderung von innovativen Maßnahmen zur politischen Bildung in Jugendstrafanstalten zu. Träger mit Erfahrung auf dem Gebiet der non-formalen Bildung in Jugendstrafanstalten können sich noch bis zum 30. Juni 2020 mit eigenen Formaten […]
28. April 2020
Handlungsempfehlungen für den Gefängnisalltag
Dr. Karlheinz Keppler und Prof. Dr. Heino Stöver von der „Europäischen Konferenz zur Gesundheitsförderung in Haft“ haben Empfehlungen formuliert, wie sich der Strafvollzug auf die aktuelle Pandemie einstellen sollte. Dabei werden insbesondere die drogenkonsumierenden Inhaftierten in den Blick genommen. Das Regionalbüro Europa der WHO hat unter […]
26. April 2020
Regeln von draußen hieße „Zellenoffice“ im Haftraum
In einer Anstaltskirche wurde der Holzstatute kurzerhand eine Behelfs-Mund-Nasen Maske verpasst. Ein Symbol für die derzeitige Corona-Lage. Die Corona-Krise ist in den Gefängnissen angekommen. Hohe Mauern und gesicherte Zäune können das Virus nicht aufhalten. Aber wie ist das, hinter Gittern zusätzlich einschränkende Maßnahmen wie beispielsweise das […]
24. April 2020
Ramadan: In Gedanken und Gebet verbunden
Die mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen des öffentlichen religiösen Lebens treffen nicht nur Christen. Fast zeitgleich mit den Kartagen trafen sie auch die jüdischen Gemeinden, die vom 8. bis 16. April mit Pessach eines ihrer bedeutendsten Feste feierten. Das Gedenken an den rettenden Auszug aus der […]
24. April 2020
Gefängnisseelsorge in der Nachkriegszeit Thüringens
Für die katholische Kirche gehört die Sorge um die Gefangenen zu einem Grundanliegen ihrer seelsorglichen Aufgaben, weshalb sie nach dem Zweiten Weltkrieg bestrebt war, wieder ungehinderten Zugang zu den Gefängnissen zu erhalten. Dabei ging es bei der Gefängnisseelsorge in erster Linie um die Erfüllung primär spiritueller […]
24. April 2020
Über die religiöse Dimension der Corona-Krise
Wenn Prof. Ballhorn einen Regenbogen sieht, dann wünscht er sich, Gott möge sich an sein Versprechen erinnern und die Menschheit bewahren. Derzeit gibt es viele Regenbögen zu sehen, in vielen Ländern Europas malen Kinder dieses Zeichen des Bundes ins Fenster. Die Corona-Krise legt das Leben von […]
23. April 2020
Der „ungläubige“ Thomas will sich vergewissern
Vom „ungläubigen“ Thomas redet man in christlichen Kreisen geradezu sprichwörtlich. Auch die Geschichte, die sich mit seinem Namen verbindet, ist durchaus populär. Nicht wenige nehmen sie gerade deshalb mit besonderer Sympathie auf, weil sie sich selbst in diesem Thomas wiedererkennen. Mag Jesus auch am Ende der […]
22. April 2020
Sind Gottesdienstausfälle nicht fast Luxusprobleme?
Der Druck der Kirche auf den Staat zur Lockerung des Gottesdienstverbots wächst. Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige findet den „wehleidigen oder kämpferischen“ Unmut jedoch irritierend. Er glaubt nicht, dass Gottesdienste unter Auflagen in der Corona-Krise heilsdienlich sind. Für viele war und ist es schmerzlich, schon seit […]
19. April 2020
Seelsorgerliche Arbeit im Knast macht mir Freude
Die seelsorgerliche Arbeit an einem ungewöhnlichen Ort in Frankfurt am Main macht der katholischen Gefängnisseelsorgerin riesengroße Freude. Für viele kaum vorstellbar „da draußen“, dass man sich hinter meterhohen Mauern und zahlreichen Türen und Gittern so wohl fühlen kann. „In der Justizvollzugsanstalt bin ich frei, Seelsorge und […]
17. April 2020
Corona-Quarantäne: Gefahr von Rückfall in Alkoholsucht
Die Ausgangsbeschränkungen treffen manche härter als andere: Suchtkranke können derzeit keine ambulanten Behandlungen wahrnehmen. Die Beratungsstellen arbeiten nur noch online oder per Telefon. Gespräche im Büro beim Blauen Kreuz in Ottobrunn sind gerade nicht möglich. Auch Therapie- und Selbsthilfegruppen fallen aus. Suchtberater schlagen Alarm: Sie stellen […]
17. April 2020
Gefängnisseelsorge als Beitrag zur Gesundheit
Ausgehend von der These: „Seelsorgende sind unterschätzte Ressourcen“, beleuchtete Andreas Beerli – Leiter der Katholischen Gefängnisseelsorge des Kantons Zürich, wie Seelsorgende die Gesundheit von Gefangenen positiv beeinflussen können. Wie gesund ist Justizvollzug? Was kann die Gefängnisseelsorge für die Gesundheit von Gefangenen und Mitarbeitenden beitragen? Sind Religiosität […]
16. April 2020
Streamen vom Gottesdienst ist mir nicht geheuer
Im Konzert der vielen Wortmeldungen und Predigten zur gegenwärtigen Coronakrise bewegen die Aussagen des Hildesheimer Bischofs Heiner Wilmer. In herausragender und profilierter Weise formuliert er in einem Interview eine treffende geistliche Zeitansage. Einige seiner Ausführungen sowie der Link zum gesamten Interview des Deutschlandfunk sind hier zusammengestellt. […]
14. April 2020
Kann man in der Krise dem Leben trauen?
Kreide-Botschaft auf leerem Gehsteig in einem Dorf nahe Bielefeld. Ob jemand versteht, wer „der Herr“ ist und welche Botschaft dahinter steht? Zaghaft, eher trotzig und leise habe ich in diesem Jahr mein Oster–Halleluja gesungen. Kann ich dem Leben trauen – mitten in einer Krise, die uns […]
12. April 2020
Leere Kirchen symbolisch für verborgene Leere?
Balkonsicht mit einer Grußkarte, deren Bild ein Schmetterling und ein Blüte als Hoffnungssymbol für neues Leben zeigt. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Dr. Georg Bätzing, predigt im Hohen Dom von Limburg vor leeren Kirchenbänken zum Ostersonntag. Für Bätzing ist Ostern unter allen historischen Wendepunkten der bedeutsamste und […]
11. April 2020
Christus mit rauer Stimme Inhaftierter begleiten
Es ist der menschenleere Petersplatz, der in diesem Jahr der Coronavirus-Pandemie die Kulisse des Kreuzwegs bietet, statt des Kolosseums in Rom. Die Betrachtungen zu den 14 Stationen der Gebete, die viele jeden Freitag beten, wurden dieses Jahr von verschiedenen Laien verfasst, darunter ein Richter und Vollzugsbeamte, […]
10. April 2020
MärchenHaft: Mit Inhaftierten Märchen lesen
UntersuchungsHaft, EinzelHaft, StrafHaft, FabelHaft, ZauberHaft und MärchenHaft… Märchen sind mehr als Märchen. Denn viel Wahrheit steckt in ihnen – oft etwas versteckt. Wenn Sie Freude daran haben, mit anderen Inhaftierten Märchen zu lesen und zu hören, sind Sie herzlich zu diesem Gruppenangebot eingeladen. Denn beim Lesen […]
9. April 2020
Gedenktag feiern, wenn die Pandemie überstanden ist?
Kantinenbereich der Justizvollzugsanstalt Essen mit Erinnerungsplakat an die Zeche Zollverein und den Knastladen. Foto: Achim Pohl. Was der Text aus dem Buch Exodus beschreibt, und was wir heute erleben, das weist verblüffende Ähnlichkeiten auf. Da feiern wir mit fünf Personen stellvertretend eine Liturgie, die unter normalen […]
9. April 2020
Karfreitag: Leid und Hoffnung in Corona-Zeit
Macht die Corona-Pandemie das Osterfest weltweit zum Karfreitag? Leid, Not und Tod hat es immer schon gegeben. Im bisherigen Fokus sind Menschen auf der Flucht, Erdbeben und Kriegen. Ganz abgesehen von den zig Unfalltoten jährlich auf unseren Straßen. Was ist anders bei der Corona-Pandemie? Ist es, […]
8. April 2020
Ist Liturgie vorrangig Sache des geweihten Klerus?
Nicht nur in unserem alltäglichen Leben, auch in den Anregungen und Impulsen zum geistlichen Leben erleben wir in diesen Krisentagen eine seltsame Ungleichzeitigkeit. Wie in einem Brennglas spiegeln sie die Spannungen im gegenwärtigen Ringen um ein angemessenes und für Menschen von heute annehmbares Kirchenbild. Die amtlichen […]
7. April 2020
Medien nennen oft Herkunft von Tatverdächtigen
In der Berichterstattung über Gewaltkriminalität nennen deutsche Medien signifikant häufiger die Herkunft der Tatverdächtigen als in den Jahren 2014 und 2017. Zu diesem Ergebnis kommt der Journalismus-Forscher Prof. Dr. Thomas Hestermann in einer Expertise für den Mediendienst Integration. Verglichen mit den Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik erfolgt […]
6. April 2020
Das Flehen des Aussätzigen weit „draußen“
Es fällt uns schwer, überhaupt noch nachzufühlen, was Aussatz in früheren Zeiten bedeutete. Aussatz war eine hässliche und ruinöse Krankheit. Zwar versichern uns die Experten, bei dem Aussatz in der Bibel habe es sich nicht um den Formenkreis der bakteriellen Lepra gehandelt, bei der Nerven absterben, […]
6. April 2020
Was draußen zählt, gilt hier drinnen nicht
Hier, das heißt: in der Justizvollzugsanstalt Lübeck. Hinter Gittern. Seit zwei Jahren und neun Monaten. Eingesperrt mit Menschen, mit denen er normalerweise nicht einmal ein Wort wechseln würde. Martin Müller (Name geändert) erscheint in dunkler Jeans, schwarzen, dezenten Turnschuhen und weißem T-Shirt zum Interview-Termin. Den dunkelblauen […]
6. April 2020
Ich sollte den Jungen in mir langsam mal ablegen
Für die einen ist es die Höchststrafe, für andere eine Durchgangsstation, für dritte ein Arbeitsplatz – das Gefängnis. Jörg Schmidt sitzt als Gewalttäter ein. Er ist leise, fast unscheinbar. Der Typ, der sich an Hauswänden entlang schleicht, immer darauf bedacht, nicht aufzufallen. Schüchtern. So zumindest wirkt […]
5. April 2020
Es ist ähnlich wie damals nach dem Krieg
Manche ältere Menschen verstehen die Welt nicht mehr. Ich selbst ja auch nicht, obwohl ich jünger bin. „Was für eine Grippewelle dieses Jahr“, höre ich die 85 jährige sagen, als sie mit ihrem Einkaufsrolly auf dem „Trottoir“ geht. „Wissen Sie, es ist wie im Krieg, damals“, […]
3. April 2020
Der Mann mit dem Schlüssel hinter den Mauern
Im Grunde hat er zwei Leben. Eines hinter Gittern und eines davor. Doch anders als bei den Gefangenen kann Michael Nürnberg zwischen diesen Welten hin- und herwechseln. Er hat den Schlüssel. Im Volksmund wird er darum als „Schließer“, „Schluse“ oder „Wärter“ bezeichnet. Ausdrücke, die den Justizvollzugsbeamten […]
1. April 2020
Rolle der Gefängnisseelsorge in der Corona-Krise
Als Fachdienst „Gefängnisseelsorge“ ist es wichtig, einen Überblick über die aktuelle Corona-Situation in den JVA´en zu haben. Sie verändert sich allerdings ständig. Von Interesse ist, welche Angebote gemacht werden können in einem System, das zwar sicher abgeschottet, aber durch die Enge sehr anfällig für die Verbreitung […]
31. März 2020
Knast ist kein Hoffnungsort. Die Musikband schon
„Knast ist kein Hoffnungsort“, schreibt Dennis, einer derer, die sich einmal wöchentlich in der Kirche der JVA Herford treffen, um Musik zu machen. Es tut den jugendlichen Inhaftierten wie Dennis gut, für ein, zwei Stunden die Gitter zu vergessen. „In der Musikband bin ich ein normaler […]
31. März 2020
Es gibt Hoffnung, dass hier nicht wirklich das Ende ist
Mörder, Vergewaltiger und Diebe gehören ins Gefängnis. Sie sind eine Gefahr für die Allgemeinheit. Und dennoch sind es Menschen. Menschen mit Gefühlen, Ängsten und Sehnsüchten. Die JVA Essen wird durch ihren Gefängnisseelsorger Klaus Schütz für Viele zum Hoffnungsort. Dieser Ort hat viele Namen: Gefängnis, Knast, Zuchthaus, […]
30. März 2020
Wenn Häftlingen Gefahr von draußen droht
Das Coronavirus verändert den Alltag in der JVA Herford. Besuchsgespräche nur per Videotelefonie möglich. Ein Artikel von Westfalen-Blatt. Es dürfte derzeit der sicherste Ort vor dem Coronavirus in Herford sein: die Justizvollzugsanstalt an der Eimterstraße. Aber selbst hinter den Gefängnismauern hat die unsichtbare Gefahr den Alltag […]
30. März 2020
Besuchszeiten für Häftlinge und Angehörige
Freunde treffen, mit Bekannten zusammen ein Eis essen – solche Unternehmungen waren für die Bevölkerung vor der Corona-Krise pure Selbstverständlichkeit. Mittlerweile sind wir nicht nur in unseren sozialen Kontakten extrem eingeschränkt: Corona ist schuld. Um das Virus in den Griff zu bekommen, sind größere Ansammlungen vorerst […]
28. März 2020
Gefangene produzieren Mund-Nasen-Masken
Gefängnisse in einigen Bundesländern beteiligen sich mit Inhaftierten an der Produktion von Behelfsmasken. Dazu haben Nähereien in den JVA´en ihre Abläufe geändert und Nähmaschinen umgerüstet. Die Gefangenen arbeiten in Serienproduktion. Sie tun damit etwas für die Gesellschaft. Es werden Stoffmasken ohne Filter produziert, die in Seniorenheimen […]
27. März 2020
Zusammenhalt im Sinne des Gemeinwohls
Mit großer Entschlossenheit versuchen die Verantwortlichen in Bund und Ländern die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Deutschland einzudämmen und zu bekämpfen. Dies zeigt sich ganz besonders mit dem im Deutschen Bundestag und im Bundesrat verabschiedeten beispiellosen Hilfspaket. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, sagt […]
27. März 2020
Im Gefängnis heimlich auf Toilettenpapier geschrieben
Zurzeit in Deutschland gehamstert, hat es doch Potenzial für viel mehr: das Toilettenpapier. Besungen, beschrieben und bedruckt spielt es für manche nicht nur auf dem stillen Örtchen eine Rolle. Kaum eine andere Ware scheint sich zurzeit derartiger Beliebtheit zu erfreuen wie das Klopapier. Reihenweise leere Regale […]
26. März 2020
Richtlinien für den Umgang mit Corona in Gefängnissen
Sowohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als auch das European Committee for the Prevention of Torture and Inhuman or Degrading Treatment or Punishment (CPT) haben Richtlinien veröffentlicht, wie mit dem Corona-Virus in Gefängnissen umgegangen werden soll. Es sind Informationen in englischer Sprache für Bedienstete, wie einer Infektion vorgebeugt […]
26. März 2020
Wasserrationierung in brasilianischen Gefängnissen
Gefängnisgebäude auf der Insel Itamaraca – Pernambuco, Brasilien. Die trennende und undurchdringliche Architektur der brasilianischen Gefängnisse fördert Folter und Krankheiten. Inmitten der gegenwärtigen Corona-Pandemie, die eine soziale Isolation der Menschen verursacht, sind demgegenüber Menschen in brasilianischen Gefängnisse schutzlos ausgeliefert. Eine ärztliche Behandlung während einer Inhaftierung gibt […]
26. März 2020
Ermutigender Blick auf die gegenwärtige Weltlage
Anne Stickel ist deutsche evangelische Theologin, die in Medellín mit ihrem kolumbianischen Mann lebt. Im Briefwechsel per E-Mail unterhält sie sich mit Angelika Hartmann, katholische Theologin aus dem süddeutschen Raum. Auszüge ihres Briefwechsels werfen einen spirituell-besorgten, aber auch ermutigenden Blick auf die Coronakrise in den verschiedenen […]
26. März 2020
Ich habe dem Mörder meiner Tochter verziehen
Beim Amoklauf von Winnenden verliert Gisela Mayer ihre damals 24-jährige Tochter. Sie hat dem Mörder verziehen und dadurch zurück ins Leben gefunden. Gisela Mayer lächelt, wenn sie über ihre älteste Tochter Nina spricht. „Wir haben über jeden Blödsinn gequatscht“, erzählt sie. Immerhin sei Nina Lehrerin gewesen, […]
25. März 2020
Strafaufschub und begrenzte Strafunterbrechung
Das Ministerium der Justiz in Nordrhein-Westfalen hat weitere Maßnahmen ergriffen, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus durch Neuaufnahmen in Justizvollzugsanstalten zu verringern und dort notwendige Kapazitäten für den Umgang mit Infektionen zu schaffen. Die Maßnahmen dienen dem Schutz der Gefangenen und aller Justizangehörigen in den Justizvollzugsanstalten. […]
25. März 2020
Gefangene fühlen sich drin geschützter als draußen
Von Tag zu Tag schränken die Auswirkungen des Coronavirus den Alltag der Menschen mehr und mehr ein. Am Freitag verkündete der bayrische Ministerpräsident Markus Söder eine Ausgangsbeschränkung. Auch die bayerischen Gefängnisse sind von der Ausbreitung des Virus nicht verschont geblieben. Besuchsverbot, verspätete Haftantritte, ausgesetzte Verhandlungen. So […]
23. März 2020
Die Winterzeit ist zu Ende und was kommt dann?
Strahlend blauer Himmel und Winteridylle. Die Natur magisch und märchenhaft. Aufnahme auf dem Feldberg im Schwarzwald am 22. März. Foto: A. Bauer-Wunderle. Die Uhr wird wieder umgestellt am Wochenende. Allerdings können wir nur mit sozialer Distanz an der gegenwärtigen Corona-Realität drehen. Die Zeit und die Wirklichkeit […]
23. März 2020
Te Deum und Marseillaise: Befreiung der „Politischen“
Über die Befreiung der „Politischen“ aus den westlichen Strafanstalten vor 75 Jahren: Was für die Auschwitzhäftlinge der 27. Januar 1945 war, war für die politischen Gefangenen im Strafgefängnis Bochum der 10. April 1945. Unter ihnen waren viele wegen Hochverrates verurteilte Kommunisten, „antideutsche“ Niederländer und noch etwa […]
22. März 2020
Ersatzfreiheits- und Kurzstrafen zu Coronazeiten
Das Corona-Virus macht nicht vor Gefängnismauern halt. Daher fordert die Deutsche AIDS-Hilfe und andere Organisationen mit einem Schreiben an die JustizministerInnen der Länder, dass Ersatzfreiheits- und Kurzstrafen ausgesetzt bzw. betroffene Inhaftierte entlassen werden. Dadurch sollen Inhaftierte, Bedienstete und die Gesamtbevölkerung vor weiterer Ansteckung geschützt werden. Gerade […]
22. März 2020
Glocken rufen zu Gebet und Innehalten
Um die rasante Ausbreitung der Infektion mit dem Corona-Virus zu verhindern, müssen die sozialen Kontakte der Menschen massiv begrenzt werden – auch im Bereich der Kirchen und Religionsgemeinschaften. In dieser Zeit der Einschränkungen und Isolation starten die Kirchen in Nordrhein-Westfalen eine ökumenische Initiative: In allen Kirchengemeinden […]