📚

7. Mai 2021
Kolumbien: Demonstrierende setzen Steine und Aerosol ein
Seit Ende April 2021 ist Kolumbien im Streik. In Kolumbien sagt man: Wir müssen die Nachrichten anderer Länder sehen, um zu wissen, was bei uns passiert – weil die lokalen Nachrichtensender so starke Zensur ausüben. An der Quelle sieht man einiges anderes, und anderes, was vielleicht […]
6. Mai 2021
Kriminologie und Praxis: Menschenrechte hinter Gittern
Die Würde des Menschen ist unantastbar – auch im Gefängnis und gerade da. So heißt es in einem der Grußworte zu der gemeinsamen Tagung der „Kriminologischen Zentralstelle Wiesbaden“ und der „Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter“, die hier dokumentiert vorliegt. Denn gerade wegen der Beschränkungen, die […]
4. Mai 2021
Kriminologie und Praxis: Gewalt und Zwang in Institutionen
Mit der dieser Dokumentation zugrundeliegenden Tagung befasst sich die „Kriminologische Zentralstelle Wiesbaden“ ein weiteres Mal mit (totalen) Institutionen anhaftenden „tatbegünstigende(n) Strukturen“, die „Gewalt und Zwang“ begünstigen können. Nicht zuletzt die Missbrauchsdebatte, die in der hier vorliegenden Dokumentation einen sehr breiten Raum einnimmt, zwingt diese Debatte auf. […]
3. Mai 2021
Kämpferin für die Abschaffung der Todesstrafe
Am 31. März 2021 ist Tamara Chikunova im Alter von 72 Jahren überraschend im italienischen Novara verstorben. Über 20 Jahre hat sie sich unermüdlich dafür eingesetzt, dass die Todesstrafe weltweit geächtet und abgeschafft werde. Im Jahr 2005 erhielt sie für ihre Leistungen – neben anderen internationalen […]
3. Mai 2021
Engagement für Gefangene im afrikanischen Malawi
Die Gefängnisseelsorge arbeitet bei ihrem Engagement für die Gefangenen im afrikaischen Malawi eng mit der Gemeinschaft Sant’Egidio zusammen, einer christlichen Gemeinschaft, die sich seit ihrer Gründung 1968 für die Armen einsetzt. In Malawi unterhält Sant’Egidio Gesundheitszentren zur Bekämpfung von Aids und Ernährungszentren für Kinder. Außerdem besuchen […]
3. Mai 2021
Der Strafvollzug in Norwegen und Schweden
Der schwedische und norwegische Strafvollzug galt und gilt Strafvollzugsreformern in Deutschland als leuchtendes Beispiel eines resozialisierungsorientierten Vollzugs. Vor allem in den 1970er Jahren wurde die deutsche Strafvollzugspolitik bei den Gesetzgebungsarbeiten zu dem 1976 verabschiedeten StVollzG von der schwedischen Kriminalpolitik inspiriert. Zwischenzeitlich war weltweit eine gewisse Ernüchterung […]
3. Mai 2021
Fürsprecher für Häftlinge, aber auch für Bedienstete
Paulus hatte Christen verfolgt. Kein Wunder, dass die Gemeinde skeptisch war, als er mitmachen wollte. Barnabas legte ein gutes Wort für ihn ein. So wie Gefängnisseelsorger Manfred Heitz in der rheinland-pfälzischen Justizvollzugsanstalt Frankenthal oft zum Fürsprecher der Häftlinge wird. Manche lernt er nur ein paar Tage […]
1. Mai 2021
Der kleine König. Jeder Mensch hat diese Würde
Ein besonderer Zugang in der hessischen Justizvollzugsanstalt Butzbach, freiwillig gekommen – sozusagen Selbststeller, bleibt länger: Eine Skulptur, eine grobe Holzplastik aus altem Eichenholz, aus einem Stück geschlagen, Hemd und Hose angemalt, lächelt uns an und – hat eine goldene Krone in der Hand. Ein kleiner König […]
1. Mai 2021
Ist ein NEIN in belasteten und unfreien Zeiten erlaubt?
Will man derzeit als Einzelperson und Berechtigter in der Prioritätenliste einen Impftermin in einem der Impfzentren via 116117 App bekommen, gleicht das einem Lotteriespiel. 1 zu einer Million. Keine Chance. “Derzeit stehen leider keine Termine zur Verfügung” steht lapidar im Bildschirm. “Die Impfzentren stellen regelmäßig neue […]
30. April 2021
Kann jemand so wie ich in den Himmel kommen?
Der eine stellt sich der Frage, ob er als „guter Christ“ beim Autofahren fluchen darf. Die andere verrät, dass sie bei jedem Buch zuallererst ins Ende „spickelt“ und was das mit Ostern zu tun hat. Wieder ein anderer erzählt begeistert vom Heavy Metal Festival in Wacken […]
30. April 2021
Ein Gefangener nimmt am “Vocation music award” teil
Ein Gefangener der JVA Würzburg hat vom Anstaltsleiter die Erlaubnis erhalten, am “Vocation music award 2021” teilzunehmen. Dabei handelt es sich um einen Song-Wettbewerb, der von der Berufungspastoral der Deutschen Bischofskonferenz, den Kapuzinern und der Jugendkirche in Mannheim ausgerichtet wird. Junge Leute sollen selber ein Lied […]
29. April 2021
Werkzeug deines Friedens: Ein zerbrechliches Freiheitslied
Der Monat Mai ist für mich etwas besonders. Im Mai und zwar am 5. wird in meiner Heimat, den Niederlanden, Befreiungstag (Bevrijdingsdag) mit Musik und vielen Events gefeiert. An diesem Tag erinnert man sich an das Ende der deutschen Besatzung während des Zweiten Weltkriegs. Es handelt […]
27. April 2021
Erstimpfungen in Niedersachsen weitgehend abgeschlossen
Die Spritzen wurden gesetzt, jetzt geht’s weiter: Die Erstimpfungen der Bediensteten im Niedersächsischen Justizvollzug sind in der 17. Woche 2021 so gut wie abgeschlossen. Nahezu allen rund 4.000 Beschäftigen in den Gefängnissen konnte in den vergangenen sechs Wochen ein Impfangebot gemacht werden. Die Impfbereitschaft ist hoch, […]
27. April 2021
Heiliger Dismas: Ein Räuber wird Rechtsanwalt
Die Kreuzigungsgruppe in der fränkischen Rhön. Der Ausblick von diesem Punkt auf 928 m Höhe über die Rhön ist beeindruckend. Hier befinden sich das Kloster und der Sender Kreuzberg.  Dass ein Polizist zum Bankräuber wird, habe ich schon erlebt, auch dass ein Rechtsanwalt wegen Betruges einsitzt […]
26. April 2021
Mit Menschen unterschiedlichen Namens im Briefkontakt
Seit nunmehr neun Jahren schreiben Monika und Henry Toedt aus dem bayrischen Hammelburg mit Strafgefangenen weltweit. Es ist ihre Lebensaufgabe geworden, sie gehört zum festen Bestandteil ihres Alltags. Kaum jemanden haben sie je persönlich getroffen, und doch haben sich teilweise sehr starke emotionale Bindungen über die […]
24. April 2021
Freedom: Young Mission mit Gefängnisseelsorger
YOUNG MISSION ist ein Ort, an dem der Glaube jung gelebt werden will. In der Vergangenheit sind die Weekends im Jugendhaus Hardehausen im Erzbistum Paderborn nicht nur für junge Menschen zur Heimat und Kraftquelle geworden. Viele engagieren sich als Teamer, um eine andere Art von Gemeinschaft […]
22. April 2021
Nach Corona Gedenken: Wer gedenkt des Kindeswohls?
Unter der Überschrift „Nähe und Zuneigung wird durch Pandemie geraubt“ erinnert auch ein Beitrag der Gefängnisseelsorge an die Gedenkfeier für die an und mit COVID-19 Verstorbenen, die am 18. April im Konzerthaus Berlin stattfand, anschließend an einen ökumenischen Gottesdienst in der Gedächtniskirche. Die höchsten RepräsentantInnen des […]
21. April 2021
Ein deutsches Gefängnis im 21. Jahrhundert
Ein moderner Justizvollzug ist ein humaner Vollzug. Er steht für ein Verständnis von Resozialisierung, das Verurteilte nicht bloß als Objekte der Vollzugsgestaltung betrachtet, sondern sie ernst und in Verantwortung nimmt – und ihnen eine Stimme gibt. Solch ein Justizvollzug steht statt für eine geschlossene, für eine […]
18. April 2021
Klagend-schreiend meine Hoffnung buchstabieren
Die Corona-Krise schlägt vielen schwer aufs Gemüt. Sie macht traurig, wütend, verzweifelt und will kein Ende nehmen. Die Psalmen sind das Gebetbuch der Bibel. Hier finden sich Klagen. Gott wird angeklagt und angeschrien. Es ist ein ehrliche Auseinandersetzung mit sich und der Wirklichkeit. Klagen, auch in […]
18. April 2021
Nähe und Zuneigung wird durch Pandemie geraubt
Dem ökumenischen Gedenk-Gottesdienst in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche geht die zentrale Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Corona-Pandemie voraus, zu der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Sonntag, 18. April eingeladen hat. Hinterbliebene bringen stellvertretend für viele ihre Trauer über den Verlust von Angehörigen zum Ausdruck. Neben Bundespräsident Steinmeier nahmen […]
17. April 2021
Weltethos im Knast. Zum Tod von Hans Küng
Der Name Hans Küng ist nicht nur ein Lesestück in meinem Studium gewesen. Er ist viel mehr für mich. Seine zugewandte Menschlichkeit, seine Kritik und sein weltweiter Einsatz in der Aussöhnung der Religionen und Weltanschauungen haben mich gespannt seinen Weg verfolgen lassen. Ihm war nicht wichtig, […]
16. April 2021
Die lebensechte Figur ist wie ein Spiegelbild
“Wer sitzt denn da in der Anstaltskirche?” fragt verwundert ein junger Gefangener, als er mit dem Seelsorger in die Kirche der Justizvollzugsanstalt Herford kommt. Neugierig wie er ist geht der Inhaftierte Marc in den Gottesdienstraum und will den Mitgefangenen ansprechen. Ob der betet? So ganz allein? […]
15. April 2021
Die Mutter ist in Haft. Wie sage ich es den Kindern?
Der traurige kleine Elf steht im Mittelpunkt einer Erzählung. Diese  wurde von einer Inhaftierten der JVA Bielefeld-Senne innerhalb eines Jahres verfasst. Die Geschichte ist ein mutiger Appell an inhaftierte Menschen für den offenen Umgang mit dem Thema Inhaftierung innerhalb der Familie und insbesondere gegenüber betroffenen Kindern. […]
15. April 2021
Verfassungsbeschwerde gegen Anhaltung eines Briefes
Ein ehemals Inhaftierter hat beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde gegen die Anhaltung eines Briefs eingereicht. Das Bundesverfassungsgericht urteilte zugunsten des Beschwerdeführers. Der ehemals inhaftierte Beschwerdeführer schrieb aus der Justizvollzugsanstalt einen Brief an seine Großnichte und ehemalige Verlobte, die als seine Mittäterin in einer anderen Justizvollzugsanstalt inhaftiert war. Der […]
14. April 2021
Voll erwischt – die App für junge Straftäter
Das niedersächsische Justizministerium hat eine App veröffentlicht, in der drängende Fragen zum Jugendstrafverfahren beantwortet werden. Die App „Voll erwischt“ ist per Smartphone abrufbar. Es handelt sich um eine Web-App, die für mobile Anwendungen optimiert wurde. Die App richtet sich an Jugendliche und Heranwachsende im Alter von […]
13. April 2021
Weißer Ring: Nicht Täter im Blick, sondern Verletzte
Warten ist eine alltägliche Erfahrung. Wenn es aber um Straftaten und die Folgen geht, verwandelt sich das Warten in eine existenzielle Angelegenheit. Ingrid Liebs leitet die Außenstelle des Weißen Rings in Minden-Lübbecke. Im Gespräch mit dem Dom spricht die ehemalige Schulleiterin von einem Bad Driburger Gymnasium […]
12. April 2021
Über 500 Busbilder auf Instagram. Ein echter Busfahrer
Peter (Name geändert) interessiert sich für Busse. Genauer gesagt für Omnibusse. Keine Ahnung, warum er sich dafür interessiert. So sagt er zumindest. Er fährt mit dem Bus durch die Gegend, um die Landschaft anzuschauen. Der 18 Jährige löst sich das Fun-Ticket und fährt eine Monat damit […]
12. April 2021
Im Grunde philosophieren Menschen an jedem Ort
In den Justizvollzugsanstalten treffen sich die Seelsorger – auch während der Pandemie – zu Gesprächen mit Gefangenen und mit dem Anstaltspersonal. Es sind persönliche Gespräche, die nicht nur einen seelsorgerlichen, sondern ebenso einen „sokratischen“ Charakter haben. Die sogenannten sokratischen Gespräche – ein philosophischer Dialog unter Menschen […]
10. April 2021
Besuch im Gefängnis | Your visit to the prison | زيارتك للسجن
Eine speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene Internetplattform zeigt, wie es bei einem Besuch im Gefängnis abläuft und wie der Alltag in einer Justizvollzugsanstalt aussieht. Kinder, deren Vater oder Mutter im Gefängnis sind, wissen meist nicht, was mit ihren Eltern passiert und wie das Leben hinter […]
8. April 2021
Corona und Justiz: Zahlen aus Nordrhein-Westfalen
Der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) hat am 17. März 2021 die Mitglieder des Rechtsausschusses im Düsseldorfer Landtag über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Justizeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen informiert. Dabei sind erstmals die lnfektionszahlen für die Einrichtungen des Justizvollzugs veröffentlicht worden. Im Offenen Vollzug sind die […]
7. April 2021
Wo ist eigentlich Papa? Inhaftierte Väter in Coronazeit
Rund 560 Männer sind derzeit in der Justizvollzugsanstalt Freiburg/Breisgau inhaftiert. Viele von ihnen haben Frauen und Kinder. Schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie konnten diese ihre Partner und Väter nur zeitlich begrenzt besuchen. Während der Corona-Zeit wurden die Besuchsmöglichkeiten zusätzlich eingeschränkt. Die Kinder der Inhaftierten trifft das […]
7. April 2021
Dem Jesuskind der Marienstatute fehlt die Hand
Nach dem Gottesdienst geht ein jugendlicher Inhaftierter in den Chorraum der 140 Jahre alten Kirche der Justizvollzugsanstalt Herford und bleibt an der Marienstaute stehen. Er bekreuzigt sich mehrmals und berührt die Marienstatue mit seiner Hand. Dies wiederholt er mehrmals. Mit einem zufriedenen Gesicht geht er weiter. […]
6. April 2021
Ceelen: Erst im Knast so richtig verstanden
Im Gefängnis, bei den Ausgeschlossenen, bin ich Jesus nähergekommen als durch mein Theologiestudium. Im Bunker, in der Isolierzelle habe ich ihn sagen hören: „Ich war gefangen und du bist zu mir gekommen.“ Und sonntags beim Knastgottesdienst ließ er durch mich vor der Kommunion sagen: „Kommet zu […]
5. April 2021
Den Nagel auf den Kopf treffen. Es scheint gottverlassen
„Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Diese Worte sind bekannt. Sie stehen in der Markus Passion. Nach über einem Jahr Leben in der Pandemie, mit unzählig entstandenen Existenznöten von Menschen in unserem Land und weltweit, nach zigtausend Toten, gibt es noch kein Ende, […]
4. April 2021
Durch seine Wunden wird er ganz und gar erkannt
Wenn jemand käme und sagt: „Ich habe den Herrn gesehen“, wie würden Sie reagieren? Ich bin mir sicher, ich würde blitzschnell fragen: „Und, wie war er? Wie sieht er aus? Erzähle!“; und das nicht aus purer Neugier, sondern aus brennendem Interesse. Von dieser ganz menschlichen Reaktion […]
3. April 2021
Kollektive Verdrängung und der große Sündenbock
„Hinaus, heraus, hinweg“: elfmal tönt es so aus der Johannespassion. Schon sprachlich ist die Sache eindeutig. Der Störenfried muss weg, der Gesetzesbrecher hart bestraft werden. Der selbsternannte König könnte mit seiner wachsenden Anhängerschaft in politisch unruhigen Zeiten zur Gefahr werden. Am schlimmsten aber ist die Gotteslästerung. […]
2. April 2021
Gefängnisseelsorge und Friedliche Revolution 1989/90
Als sich im Sommer 1989 die Ausreiseproblematik in der DDR dramatisch verschärfte, machte sich dies auch im Strafvollzug deutlich bemerkbar, denn viele DDR-Flüchtlinge, die über die ČSSR oder Ungarn in den Westen fliehen wollten, wurden bereits im Grenzvorland oder an den Grenzübergangsstellen aufgegriffen und verhaftet. „Die […]
2. April 2021
Die katholische Gefängnisseelsorge in der DDR
Dieser Beitrag beschreibt das Bemühen der katholischen Kirche, in der 40-jährigen kommunistischen Diktatur im Ostteil Deutschlands, ein Minimum an Seelsorge in den Strafvollzugsanstalten zu ermöglichen. Bis zur Friedlichen Revolution 1989/90 wurde dies durch den sozialistischen Staat massiv eingeschränkt. Nur sehr wenigen Priestern war es in der […]
2. April 2021
Wisch und weg. Dating-Zeitalter: Kennenlernen und verlassen
Tinder ist eine kommerzielle Mobile-Dating-App, die das Ziel hat, das Kennenlernen von Menschen in der näheren Umgebung zu erleichtern. Sie wird zur Anbahnung von Flirts, zum Knüpfen von Bekanntschaften oder zur Verabredung von unverbindlichem Sex verwendet. Damit wurde Tinder berühmt: dem Wischen nach rechts (“gut”) und […]
1. April 2021
Ein Sympathieträger, der trotz allem da ist und mitgeht
Gerhard Lüssing, Gefängnisseelsorger in Schleswig-Holstein, schreibt in seinem Meditationstext vom “Sympathieträger”. Jemand, der trotz aller Dunkelheit, Widersprüchen und Notlagen da ist und mitgeht, der Mut macht und neue Zuversicht ausstrahlt. Es gibt viele solcher Sympathieträger. Auch im Knast. Dort sind nicht nur die Bösen und die […]
1. April 2021
Gott am Tatort. Der Straffall Jesus von Nazareth
Die Karwoche hat begonnen. Menschen hinter Gittern fühlen sich in dieser Woche manches Mal dem Gefangenen Jesus von Nazareth besonders nahe. Die Verhaftung und Verurteilung kennen Inhaftierte aus eigener Erfahrung. Corona prägt dieses Jahr die Osterfeiertage auch hinter den Gefängnismauern. Wie an anderen Orten werden Präsenzgottesdienste […]
31. März 2021
Wie sieht der muslimische Fastenmonat Ramadan aus?
Der Ramadan ist einer der bekanntesten islamischen Feiertage. Es ist der Fastenmonat der Muslime, der neunte Monat des islamischen Mondkalenders. Den ganzen Monat lang sollen sie tagsüber fasten. Das Fasten wird beendet bei Sonnenuntergang. Der Iftar (Abendessen) ist der tägliche Höhepunkt mit essen und trinken. Der […]
29. März 2021
Weiter auf roten Teppichen der Kirche gehen?
Einmal auf dem roten Teppich sein. Wie schön wäre das! Im Mittelpunkt zu stehen, beachtet und geachtet. Im Fokus der Kameras. Das kennen wir von den Filmfestspielen. Der rote Teppich ist Kult. Egal ob die Oscars, die Berlinale oder andere Filmfestspiele: vor der Verleihung der Preise […]
27. März 2021
Beschluss Oberlandesgericht: Gebetskerze im Haftraum
Der Antragsteller und Rechtsbeschwerdeführer ist in der Justizvollzugsanstalt Frankenthal (Pfalz) inhaftiert, wo er mehrere Haftstrafen wegen Wohnungseinbruch und Diebstahl verbüßt. Im Februar 2020 beantragte er die Gestattung der Überlassung eine Gebetskerze zur Nutzung im eigenen Haftraum, die er über den Anstaltspfarrer beziehen wollte. Die Leitung der […]
26. März 2021
Seit 10 Jahren Krieg in Syrien. Leidvolle Geschichte(n)
Im Jahr 2015 ist Muhamed (Name geändert) als 15 jähriger alleine aus Syrien über Jordanien geflüchtet. Sein Vater bezahlte Schleuser, so dass zumindest der älteste Sohn eine Möglichkeit im fernen Europa haben kann. Unter widrigen Umständen kam der Jugendliche als unbegleiteter Geflüchteter nach Deutschland. Hier lernte […]
25. März 2021
Politisch Inhaftierter stirbt mit 20 im Gefängnis Bochum
Der 1945 im KZ Mauthausen umgekommene französische CAJ´ler Marcel Callo wurde 1987 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen und in den liturgischen Kalender der deutschen Bistümer aufgenommen. Der hierzulande und in seiner Heimat unbekannt gebliebene belgische Marcel Antoine starb ein Jahr vor Callo im Strafgefängnis Bochum. […]
24. März 2021
Im Erleben in manchen Punkten ganz bei Gefangenen
Das, was bis in die tiefe Nacht hinein in der Bund- und Länderberatung durch die Bundeskanzlerin und die MinisterpräsidentInnen beschlossen wurde, kennen Gefangene nur zu gut. Wieder einmal kein Licht im Tunnel, keine Lockerung und keine Perspektive. Anstelle dessen noch weitere Verschärfungen. Man drückt es positiv […]
23. März 2021
Ceelen: Unverschämt katholisch nicht nur textlich
Inspiriert durch den Widerstand gegen das römische Dekret der Glaubenskongregation zur Verweigerung der Segnung von homosexuell liebenden Menschen schreibt Petrus Ceelen unverschämt katholische Texte. Dies hat er eigentlich immer schon getan. Er ist ehemaliger Aids- und Gefängnisseelsorger sowie Autor vieler Bücher. Prägnant und ohne ein Blatt […]
22. März 2021
“Hallo Gott…” Ein Brief eines Inhaftierten der JVA Würzburg
In der Justizvollzugsanstalt Würzburg schreibt ein Inhaftierter einen Brief an Gott. Wer ist Gott? Ein alter Mann im Himmel, der einen Plan für mein Leben hat? Sicher nicht… Es ist kein Außengott, sondern Göttlichkeit, die in mir Grund gelegt ist. Und dies trotz Dunkelheiten, Abgründen und […]
22. März 2021
Gefangene besuchen: Jeder hat eine 2. Chance verdient
Menschen, die gefangen sind, sind häufig in der Gesellschaft nicht präsent und werden somit schnell übersehen. Einige Menschen sind in ihren Süchten, andere durch psychische oder körperliche Krankheiten gefangen. In der Corona-Pandemie sind wir alle irgendwie eingesperrt – die einen mehr, die anderen weniger. In diesen […]
22. März 2021
Buchbesprechung: Mit Rock und Pop durchs Kirchenjahr
Als das Zweite Vatikanische Konzil vor über 50 Jahren die Kirchenmusik als „einen notwendigen und integrierenden Bestandteil der […] Liturgie“ hervorhob und ihre „dienende Aufgabe“ herausstellte (SC 112), hat es sicher nicht daran gedacht, dass Songs von Sarah Connor, Tim Bendzko, Mark Forster, Herbert Grönemeyer, die […]
22. März 2021
Perlenschnur unheilvoller Erklärungen aus Rom
Das Nein der vatikanischen Glaubenskongregation zur Möglichkeit der Segnung homosexuell liebender Menschen löst in Deutschland heftige Kritik aus. Nach Ansicht des Theologen Matthias Sellmann von der Universität Bochum lässt der Vatikan mit seiner Entscheidung sowohl die Bischöfe als auch die Gläubigen im Stich. Es ist einer […]
21. März 2021
Zwischen Herkunft und Zukunft liegen Geschichten
Ein scheinbar ganz normaler Klassenraum. Vier junge Männer sitzen an großen Schultischen vom Typ HoIzimitat, jeweils eine DozentIn sitzen ihnen gegenüber. Auf den Tischen liegen große Flipchart-Plakate und dicke Stifte in verschiedenen Farben. Gebannt ruhen jeweils zwei Augenpaare auf einem von Hand gezogenen Strich, der sich […]
19. März 2021
Auch schwere Jungs im Knast wollen beten
Pfarrer Reiner Spiegel ist seit 1984 Gefängnisseelsorger in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Düsseldorf, in der etwa 850 Männer inhaftiert sind. In fast 40 Berufsjahren hat er die unterschiedlichsten Menschen und deren Schicksale kennengelernt. Im Interview gibt der Gefängnisseelsorger einen Einblick, wie Menschen hinter Gefängnismauern leben. Die Gesprächsanfrage […]
19. März 2021
Das Verbrechen aus interdisziplinärer Perspektive
Das Verbrechen oder allgemeiner gesagt: die Kriminalität ist allgegenwärtig in unserer Gesellschaft. Täglich werden wir in den Medien mit fiktionalen Darstellungen und Berichten über reale Fälle von Kriminalität, insbesondere Gewaltkriminalität, konfrontiert. Aber auch im politischen Raum wird Kriminalität wieder verstärkt als wichtiges Problem wahrgenommen und das […]
18. März 2021
Im Knast nicht so sehr eingeschränkt wie draußen
Für Häftlinge ist die Pandemie eine Durststrecke: kaum Besuche und keine Freigänge. Doch die Abschottung hat auch Vorteile. Die Inhaftierten genießen derzeit teils mehr Möglichkeiten als freie Bürger. Als Andi Z. im Dezember vergangenen Jahres seine Tochter erblickt, schießen ihm die Tränen in die Augen. Seit […]
17. März 2021
Prison Slam – Dichterwerkstatt in der Jugendanstalt
Ein Spoken Word Projekt ist in der Jugendanstalt (JA) Raßnitz in Sachsen-Anhalt verwirklicht worden. Spoken Word bezeichnet eine Form der darstellenden Kunst, bei der ein selbst verfasster, lyrischer Text oder eine Erzählung vor einem Publikum vorgetragen wird. Ein Prozess der Auseinandersetzung mit sich selbst, dem Gegenüber […]
16. März 2021
backstage – Kreuzweg blickt hinter die Kulissen
Beim ökumenischen Kreuzweg der Jugend kann man hinter die Kulissen der Proben für die Passionsspiele in Oberammergau blicken. Im Zentrum stehen Fotografien des jungen Oberammergauers Sebastian Schulte, durch die ein Einblick in den Backstage-Bereich und die Lebenswirklichkeit der Darsteller der Passionsspiele möglich ist. „Durch Ästhetik und […]
15. März 2021
Eine Haftstrafe als Chance für ein neues Leben?
Julia (43) und Jennifer (37) sind Häftlinge der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Vechta. Julia zum ersten Mal, Jennifer zum dritten Mal (beide Namen verändert). Julia sitzt seit einigen Monaten wegen Steuerhinterziehung. Bei guter Führung kann sie das Gefängnis in zweieinhalb Jahren verlassen. Sie kommt aus einem […]
14. März 2021
Das Leben hier drin ist nicht so einfach wie gedacht
Eine inhaftierte Frau schreibt für ihren Mann einen Brief, damit er sich vorstellen kann, wie es im Gefängnis ist. Sie ist zum ersten Mal in der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Vechta inhaftiert. In Ihren Ausführungen schreibt sie über den Knast und ihre Gefühle. Der Schlüssel hat […]
13. März 2021
Was ist, wenn Dein Vater oder Deine Mutter im Gefängnis ist?
Ein Kind betrachtet die Krippenfigur eines Gefangenen an der Krippe im Hohen Dom von Paderborn. Was ist, wenn Dein Vater oder Deine Mutter im Gefängnis ist? Häufig hat man in so einer Situation eine Menge unangenehme Gefühle, wie zum Beispiel: sich allein gelassen fühlen; wütend sein; […]
11. März 2021
Filmkritik: Mein Blind Date mit dem Leben
Der Kinofilm und das gleichnamige Buch „Mein Blind Date mit dem Leben“ sind absolut empfehlenswert. Es ist eine tiefe und berührende wahre Handlung, die nicht nur fesselt, sondern die feinen Lebens-Facetten verdeutlicht und bewusst macht. Mit großem Ehrgeiz absolviert der fast erblindete Hauptpropagandist, der deutsch-singhalese Saliya […]
9. März 2021
Preis gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Im Jahr 2021 vergibt die Deutsche Bischofskonferenz zum vierten Mal den Katholischen Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Der mit 5.000 Euro dotierte erste Preis geht an die Initiative „Ostritzer Friedensfest“. Die beiden zweiten Preise (jeweils 2.500 Euro) erhalten der Malteser-Integrationsdienst Wuppertal für das generationen- und kulturverbindende […]
8. März 2021
Gedenken an Gefängnispfarrer Eugen Kutzka (1937-2021)
In der Kirche in der Justizvollzugsanstalt Hünfeld ist ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für den am 3. März 2021 verstorbenen Gefängnispfarrer Eugen Kutzka gefeiert worden. Er war von August 2009 bis Mai 2016 in der Seelsorge der hessischen Justizvollzugsanstalt Hünfeld tätig. Leidenschaftlich hat er in der Gefängnisseelsorge mitgearbeitet. […]
8. März 2021
Petrus, so heißt doch kein Mensch. Ein Denk-Zettel
Du wolltest doch nichts mehr schreiben. Wie oft hast du nicht schon gesagt: „Dies ist mein letztes Buch.“ Ja, und jedes Mal habe ich es auch ernst gemeint. Doch dann bin ich ungewollt wieder schwanger geworden. „So ebbes ist schnell passiert“, sagen die Schwaben. Jedes neue […]
7. März 2021
Grenzerfahrungen: Am Rand der Verzweiflung
Wenn ich auf meinen Lebensweg zurückschaue, habe ich das Gefühl, dass ich beschützt worden bin. Als ob eine unsichtbare Kraft ihre Hand über mich gehalten hätte. Mit anderthalb Jahren wäre ich schon fast an einer Lungenentzündung gestorben. Der Arzt hatte mich schon aufgegeben und mein Vater […]