In Bayern ist die Gefängnisseelsorge in den Erzbistümern München-Freising und Bamberg sowie den Bistümern Augsburg, Eichstätt, Passau, Regensburg und Würzburg organisiert. Bayern verfügt über 36 Justizvollzugsanstalten (22 selbständige und 14 angegliederte Anstalten) sowie 7 Jugendarrestanstalten. Für die Aus- und Fortbildung der Justizvollzugsbediensteten ist die Bayerische Justizvollzugsakademie in Straubing eingerichtet.

 

Neue Kollegin in der JVA Würzburg

Bayern

Erzbistümer München-Freising und Bamberg
Bistümer Augsburg, Eichstätt, Passau, Regensburg, Würzburg

Ansprechpartner

Mario Kunz | JVA Ebrach

 

 

 

24. November 2020
Sorge um Angehörige in Corona-Zeit besonders groß
In jedem Jahr packt die Gefängnisseelsorge im niedersächsischen Emsland Weihnachtstüten. In diesem Corona-Winter könnte das Geschenk auch ein wichtiges Signal sein, denn viele Inhaftierte fühlen sich isoliert – jetzt noch mehr als sonst. Kaffee, Tabak, Schokolade, Kuchen, Orangen und eine Karte mit einem lieben Gruß: Damit […]
22. Oktober 2020
Gefängnisseelsorger treffen sich trotz Corona mit neuer Leitung
Obere Reihe 2. von links: Pfarrer Johannes Link, Diözesansprecher der Gefängnisseelsorger. Mitte: Angelika Maucher, Leitung Hauptabteilung II, Seelsorge. Mittlere Reihe 1. von rechts Christian Öxler, stellvertretene Leitung Hauptabteilung II. Die Gefängnisseelsorger der Diözese Augsburg treffen sich nicht nur digital. Trotz Corona konnte eine persönliche Begegnung mit […]
19. Oktober 2020
Aufbruch in die Freiheit. Ein eintägiger Pilgerweg
Anfang Oktober folgen 23 Erwachsene der Einladung zu einem eintägigen Pilgertag. Initiiert und vorbereitet hat dieser Wandertag Angelika Lang. Sie ist in der Vernetzung der Gefängnisseelsorge im Bistum Dresden-Meissen tätig. Mit dabei sind Mitglieder der Dresdner Kirchengemeinde St. Martin. Schon am Morgen bei der Vorstellungsrunde wurde […]
12. Oktober 2020
Aktionstage zum Thema “Gefängnis” in Hamburg
Abseits von Skandalen, aufsehenerregenden Verbrechen und populistischen Forderungen nach härteren Strafen interessiert sich kaum jemand für jene, die im Gefängnis sitzen. Die jährlichen Aktionstage Gefängnis wollen das ändern. Eine Ausstellung und verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Gefängnis bieten Infos, Diskussionen und sogar einen Poetry Slam. […]
27. September 2020
Talk am Dom: Schwester Corona und der Fußballgott
Ein Zeitzeuge der Deutschen Demokratischen Republik und der Grenzöffnung, eine junge Theologin, die gerne Priesterin werden möchte, ein Fußballprofi, der Priester geworden ist und die Vorsitzende der katholischen Friedensbewegung “pax christi” waren die Gäste der Gesprächsreihe “Talk am Dom – Menschen, Themen, Standpunkte” in Fulda. Musikalisch […]
22. August 2020
Neugestaltete Kirchenräume im Offenen Vollzug
Die Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne ist eine Anstalt des offenen Vollzuges mit zwei Hafthäusern in Bielefeld-Senne und Bielefeld-Ummeln und mehreren Außenstellen. Die Anstalt mit ihren Außenstellen liegt im Großraum Bielefeld im Regierungsbezirk Detmold im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Mit ihren über 15 Außenstellen ist sie die größte Anstalt des Offenen […]
30. Juni 2020
Gefängnis in Stadtmitte als „blinder Fleck” vergessen?
Die baden-württembergische Justizvollzugsanstalt (JVA) Freiburg im Breisgau liegt zwar mitten in der Stadt, wird aber als „blinder Fleck“ häufig vergessen und verdrängt. Das gilt auch für die Menschen, die dort häufig Jahrzehnte ihres Lebens verbringen müssen oder dort arbeiten. Mit einem Foto- und Informationsprojekt wird diesem […]
30. Juni 2020
Permanenter Lockdown – Insel der Normalität
Das Kirchengebäude der Jugendanstalt Raßnitz in Sachsen-Anhalt steht wie auf einer Insel inmitten des Anstaltsgeländes und der Hafthäuser ringsherum. Nur durch eine Brücke ist sie über einen Teich zu erreichen. „Jetzt geht’s den Menschen draußen auch mal so wie uns Gefangenen. Wir haben es sogar noch […]
8. Mai 2020
Widerstandskämpfer im Zuchthaus von Lüttringhausen
Nach Aussage des Wuppertaler Historikers Dr. Stephan Stracke ist nur wenig über das Zuchthaus Lüttringhausen während des Nationalsozialismus bekannt. Anhand der heute im Landesarchiv NRW in Duisburg archivierten, allerdings nicht vollständigen „Gefangenenkartei“ kann geschätzt werden, dass dort in den Jahren 1933 bis 1945 etwa 10.000 Häftlinge […]