parallax background

Den “Jungs” Entspannung in der Stille nahe bringen

Die Lange-Weile ist genau der richtige Moment
15. Juni 2020
Aus dem Rahmen fallen. Gefängnis damals und heute
10. Juli 2020

Meditation in der Knastkirche? Für manche unvorstellbar. Doch seit einiger Zeit wird eine Entspannungstherapie durch Kerstin Fleer in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Herford angeleitet. Hier leben und arbeiten inhaftierte “Jungs”, die schwere Straftaten begangen haben. Auf der Sozialtherapeutischen Abteilung im Jugendvollzug sind sie untergebracht. Kerstin Fleer ist ehrenamtlich tätig. Sie berichtet von überaus guten Erfahrungen, wie sich die Gefangenen auf die Meditation einlassen. Die 140 Jahre alte Anstaltskirche ist ein guter Ort, an dem das möglich werden kann.

Ich sitze morgens bei einer Tasse Tee in der Küche. Ich genieße die Aussicht aus meinem Fenster, höre schöne Entspannungsmusik und trinke meinen Lieblingstee. Ich mache mir Gedanken über meine Kinder – das Schönste, was mir im Leben geschenkt wurde. Mutter zu werden, war früher mein größter Wunsch. Jetzt lebe ich es. Mein Sohn ist 24 und meine Tochter 17. Und ich gebe zu, dass es eine große Herausforderung ist, Kinder zu selbstständigen, glücklichen Menschen zu erziehen. Meine Gedanken gehen weiter zu anderen Kindern der Erde. Es gibt Kinder, die mit weniger Liebe und Aufmerksamkeit groß werden mussten als meine. Und es gibt Kinder, die viele äußerliche Einflüsse hatten und dann von ihrem guten Weg abgelenkt wurden. Manchmal kommen Faktoren zusammen, die schwer zu bewältigen sind. Gute Möglichkeiten bei der Entwicklung von Kindern sind nicht in allen Familien gegeben.

Ich habe keine Vorurteile

Mein Mitgefühl ist bei diesen Kindern und Jugendlichen. Gerade ihnen möchte ich meine Aufmerksamkeit und Zeit schenken und Akzeptanz entgegen bringen. So ist mir der Gedanke gekommen, Jugendliche im Strafvollzug zu unterstützen. Ich nehme und mag sie, so wie sie sind. Ich habe keine Vorurteile wegen ihrer Straftaten oder ihrer Herkunft. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Jugendliche und Erwachsene in Ihrer schwierigen Lebensphase zu begleiten. Meine Motivation ist, dass die Jugendlichen ihre Lebenssituation besser annehmen können. Ich möchte sie anleiten, aus sich selbst heraus, sich zu verzeihen und positiv nach vorne zu schauen. Ich möchte die Jugendlichen im persönlichen Austausch und mit der Entspannungstherapie emotional und empathisch erreichen. Verständnis und Liebe entspringt meinem Herzen.

Resonanz und Rückmeldungen sind wunderbar

Ich habe den “Jungs” viel zu sagen (so nenne ich die männlichen Jugendlichen). Mein Ziel ist es, dass die Jungs bei der Entspannung in der Stille zu sich selbst kommen und auf ihre eigene Stimme hören, sich zu reflektieren und neue Perspektiven zu fokussieren. Als ich mich bei der JVA, wie bei einem neuen Arbeitgeber, mit meinen Referenzen und meinem Anliegen beworben habe, hatte ich schnell eine positive Rückmeldung. Es wurde für das Ehrenamt noch ein erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis beantragt und dann ging es schon los. Ich war sehr aufgeregt, aber ohne Angst. Ich habe sehr schnell mit meiner emotionalen und empathischen Art den Zugang zu den Jungs bekommen. Neugierig haben Sie sich auf mich und die Entspannungstherapie eingelassen. Die Resonanz und Rückmeldung war wunderbar. Sie sind zu mir sehr respektvoll, dankbar, höflich und bringen mir sehr viel Wertschätzung entgegen. Ein mal in der Woche besuche ich sie. Wir sind eine Einheit geworden. Ich schenke Vertrauen und Geborgenheit. Und sie geben so viel zurück. Sie erwarten mich und freuen sich auf mich.

Bei Anblick der Kirche Tränen gekommen

Wir haben unsere Gesprächsrunde und Entspannungstherapie in der Kirche. Das ist für mich ein wundervolles Gefühl. Beim ersten Anblick der schönen Kirche der JVA mit ihren bunt verzierten Fenster sind mir die Tränen gekommen, so sehr war ich berührt. Ich glaube an Gott und als Kind habe ich meinen Opa in die orthodoxe Kirche begleitet. Aus meinem Inneren habe ich als Kind viel gebetet und meditiert und praktiziere es bis heute. Aus diesem Grund habe ich mich in verschiedenen Entspannungstechniken ausgebildet. Weitergeben was man selber lebt – diese wertvolle Kraft möchte ich den Jungs nahe bringen. Es ist ein Geschenk an sich selbst.

Kerstin Fleer | Entspannungs- und Tanztherapie, Gesundheits- und Ernährungsberatung

 

Kommentar

  1. Kerstin Fleer sagt:

    Bitte die neuesten Nachrichten der JVA per Mail zuschicken. Vielen Dank für die Bearbeitung. Die Veröffentlichung über die Entspannungstherapie mit Kerstin Fleer ist super geworden.

Feedback 💬

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.