parallax background

Rap-Musik für gewaltfreie Kommunikation

Danny Fresh veröffentlichte 2015 sein 4. Solo-Studioalbum “#losgehen”. Nachdem er bis 2005 mit seiner damaligen Band bereits drei Longplayer in Umlauf brachte , folgte ab 2006 die Album-Trilogie “Veni, Vidi und Vici”. Sein Debütalbum stellte der Wahl-Heidelberger als Tour-Support von Xavier Naidoo vor, mit dem er nicht nur auf “Telegramm für X und Alles kann besser werden”, sondern auch auf seinem eigenen Album “Vidi” und beim All-Star-Projekt “Zeichen der Zeit” zusammen arbeitete.

Danny hat nach seinem dritten Album eine Pause für seinen Masterstudiengang eingelegt, den er mit dem Schwerpunkt Educating Artist an der Popakademie Mannheim absolvierte. Für seine Masterthesis ging Fresh freiwillig ins Gefängnis. Genauer gesagt in die JVA Stuttgart-Stammheim, wo er in einem Rap-Workshop zum Thema “Gewaltfreie Kommunikation” mit jugendlichen Gefangenen zusammen arbeitete. Danny Fresh ist mit seinem Projekt zudem wöchentlich an Schulen in ganz Deutschland unterwegs. Der Schwerpunkt der Workshops liegt auf dem Schreiben und Verfassen von eigenen Texten und das Erstellen von Beats.

„Rap im Knast“ ist Danny’s Projekt in der JVA Stuttgart-Stammheim. Hervorgegangen aus seinem Masterprojekt und der der dazugehörigen Masterarbeit zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation“, blieb das Projekt auch nach dem Abschluss von Danny’s Studium an der Mannheimer Popakademie am Leben. Seit 2014 ist Danny Fresh in Projekt-Blöcken in Gefängnissen unterwegs, schreibt dort mit den Teilnehmern Rap-Texte und nimmt diese auf. Unterstützt wird das Projekt vom eigens dafür gegründeten Verein „Raise Your Voice e.V.“, der auf der Suche nach öffentlichen Geldern, Fördertöpfen und auch großzügigen Spendern ist, um diese so wichtige Arbeit am Laufen zu halten.

 


 
 

X