parallax background

JustizreporterInnen – Podcast der Rechtsredaktion

Wie sich die Gerichte gegen rechte Schöffen schützen
29. Januar 2020
Strafaufschub und begrenzte Strafunterbrechung
25. März 2020

Eine wöchentliche Podcast-Reihe für JuristInnen, juristisch Interessierte oder GefängnisseelsorgerInnen bietet die ARD Rechtsredaktion an. Es wird dabei über die Arbeit der höchsten Gerichte in Deutschland und Europa berichtet. Wie hat das Bundesverfassungsgericht entschieden? Wie hat der Bundesgerichtshof geurteilt? Was war im Gerichtssaal los? Was bedeuten die Urteile? Die JustizreporterInnen sind vor Ort und berichten in der Rechtsredaktion aus Karlsruhe. Die Reihe ist überall abrufbar, wo es Podcasts gibt.

Die ARD-Rechtsredaktion beim SWR in Karlsruhe stellt die JustizreporterInnen. © SWR Paul Gärtner.

Die JustizreporterInnen sprechen über die wichtigsten Urteile der höchsten deutschen Gerichte, des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg oder des Menschenrechtsgerichtshofs in Straßburg. Zu Gast sind die SWR ReporterInnen der ARD-Rechtsredaktion, die im Gerichtssaal dabei waren und einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Sie berichten über die Urteile, tauschen sich darüber aus und diskutieren kontrovers.

Und manchmal bitten die JustizreporterInnen auch externe Gäste ins Podcaststudio, zum Beispiel RichterInnen oder Anwälte. „Wir sind dabei, damit die Öffentlichkeit auf dem Stand bleibt“, ist der Leitsatz der JustizreporterInnen. Die Podcastreihe der ARD-Rechtredaktion wendet sich gleichermaßen an JuristInnen, Jura-Studierende und juristisch Interessierte.

Die ARD Audiothek ist das gemeinsame Audio-Portal der Landesrundfunkanstalten der ARD und des Deutschlandradios im Internet. Das Angebot wurde offiziell am 8. November 2017 anlässlich der ARD-Hörspieltage in Karlsruhe als Mobile App-Version aufgenommen.

Abrufbar ab 28.2.2020: ARD Audiothek, Apple, Spotify oder Potcatcher

 

Ihr Feedback interessiert uns

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.