parallax background

Ethische Reflexion im Justizvollzug

Berufe in der JVA – Artikel der Lokalpresse
16. Januar 2019
Gefängnisseelsorger zum Domkapitular ernannt
17. Januar 2019

Ethikkomitees sind Instrumente der Institution Justizvollzug, die durch bestimmte Rahmenbedingungen und der Bereitschaft zu einer sachlichen Auseinandersetzung im Alltag des Justizvollzugs einen Raum der ethischen Reflexion eröffnen. Situationen, die aus nicht unmittelbar benennbaren Gründen als unstimmig erscheinen, erhalten im Ethikkomitee Zeit und Ort, um interdisziplinär ohne akuten Handlungsdruck reflektiert zu werden.

Die Multidisziplinarität eröffnet neue Perspektiven und trägt zu einer besseren Verständigung bei. Vor allem aber wird innerhalb der Organisation ein Rahmen geschaffen, der es ermöglicht zu verstehen, welche normativen Grundlagen in einem Konflikt betroffen sind: Was genau ist das Problem und warum? Welche Güter „stehen auf dem Spiel“?

Die strukturierte Diskussion überlässt die Auseinandersetzung mit ethischen Grundfragen nicht allein den Einzelnen sondern behandelt sie als das, was sie sind: Zentrale Fragen der Institution Justizvollzug, die in dieser thematisiert werden. So kann die gelingende Arbeit im Ethikkomitee schließlich dazu beitragen, dass das Vollzugsziel besser realisiert wird.

Prof. Dr. Michelle Becka | Universität Würzburg

Ethik im Justizvollzug