parallax background

Bei mir selbst zuhause sein: Eine Hagios-Meditation

Im Advent kommen die Seelenstärker aus dem Knast
30. November 2020
Farbenrausch und Lockdown: Der Picaflor stärkt
13. Dezember 2020

Eine musikalische Meditationsreise wird auf dem YouTube-Kanal von Helge Burggrabe von der Kirche der Stille in Hamburg gesendet. Helge Burggrabe ist am Klavier. Er ist Komponist, Blockflötist, Bühnenbildner und Seminarleiter. Als Kind lebte Burggrabe mehrere Jahre im ostasiatischen Birma. Mit dabei ist Piere Stutz, ein Schweizer katholischer Theologe und Autor. Er liest adventlichen Worte aus dem seinem Adventsbüchlein “Bei sich selber zu Hause sein”.

Inspiriert durch das altgriechische Wort HAGIOS für das “Heilige”, das Nicht-Nennbare, auf das alle Religionen ausgerichtet sind, entwickelt der Komponist Helge Burggrabe seit 2015 einen Liederfundus, der die alte Gesangs-Tradition der Klöster und Gemeinschaften wie Taizé in neuer Weise fortführt. Entstanden sind zwei Zyklen mit ein- bis vierstimmigen Gesängen, die das Heilige umkreisen wie “gesungene Gebete”, lebendig und kraftvoll oder in die Meditation und Stille führend. Manchmal wird Hagios auch als Engelname verwendet. Helge Burggrabe hatte unter anderem Unterricht bei Hans-Jürgen Hufeisen und studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er realisierte innovative Kulturprojekte in großen Sakralräumen, unter anderem in der Kathedrale von Chartres, in der Dresdner Frauenkirche, im Kölner Dom oder im Pantheon in Rom.

Pierre Stutz ist ein spiritueller Lehrer unserer Zeit. Als Autor inspiriert er in Vorträgen und Kursen die Menschen zu einer geerdeten und befreienden Spiritualität. Seine über vierzig Bücher haben eine Auflage von mehr als einer Million Exemplaren und wurden in sechs Sprachen übersetzt. Das Schreiben ist für Pierre Stutz ein “feu sacré”, ein inneres Feuer. Im Jahr 1974 trat Stutz als Novize in den katholischen Männerorden Brüder der christlichen Schulen (Schulbrüder) ein, welchen er 1978 wieder verließ.

Von 1985 bis 1988 arbeitete Stutz als Jugendseelsorger und war bis 1992 Bundesleiter des Jugendverbandes Junge Gemeinde in Zürich. 1994 initiierte er zusammen mit den Frères des Écoles Chrétiennes von Fontaine-André ein “offenes Kloster”, eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, auch verheirateten, die miteinander leben und eine Spiritualität im Alltag suchen. Im Sommer 2002 legte Stutz sein Priesteramt nieder. Er ist verheiratet und wohnt in Osnabrück

Durch das zeitgleiche Singen der Advents- und Hagios-Lieder von vielen Menschen entsteht an vielen Orten das Bewusstsein der Verbundenheit und der größeren Gemeinschaft. Ein stärkender Impuls für diese Zeit. Die Kirche der Stille in Hamburg ist eine der drei Kirchen der evangelisch-lutherischen Gemeinde Altona-Ost. Hier können Menschen Stille erleben, meditieren, beten, Kraft schöpfen sowie sich selbst und Gott begegnen.


Chartres – Lauschen mit der Seele von Helge Burggrabe

 

Spende mit dem Stichwort „Hagios“ an Musica innova e.V.
IBAN DE62 4306 0967 4010 7881 00
BIC: GENODEM1GLS
www.burggrabe.de

 

Adventsbüchlein von Pierre Stutz 
„Bei sich selber zu Hause sein. Weihnachtliche Inspirationen“
Verlag am Eschbach, Neuausgabe 2017
www.pierrestutz.ch

 

Feedback 💬

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.