parallax background

“Leben hinter Gittern” des WDR KinderRadioKanal

“23 Stunden Zelle – das habe ich verdient”, sagt Thomas T.
14. Januar 2021
Filmkritik: Mein Blind Date mit dem Leben
11. März 2021

Um die Jahreswende entstand in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede die über 50 Minuten lange Radiogeschichte „Leben hinter Gittern“. Zielgruppe sind Kinder. Aber nicht nur für diese ist der gebotene tiefe Einblick in den Gefängnisalltag spannend. Die Redakteurin Kristina Hafer vom WDR 5 sammelt für O-Töne mit Anstaltsleitung und Bediensteten, um das Leben im Vollzug darzustellen. Herausgekommen ist die Geschichte von Maik, dessen Vater im Gefängnis sitzt.

“Leben hinter Gittern – Radiogeschichte | WDR 5 KiRaKa Radiogeschichten (2021)” aus WDR 5 KiRaKa Radiogeschichten von Kristina Hafer. Zum Hören anklicken…

„Maik macht sich Sorgen: Sein Papa ist plötzlich nicht mehr da. Ist ihm etwas passiert? Schließlich erfährt Maik, dass sein Vater im Gefängnis sitzt, weil der etwas gemacht hat, das verboten ist. Jetzt muss er eine Haftstrafe absitzen.“ So wird die Sendung auf der Internetseite des WDR angekündigt. Anstaltsleiter Nelle-Cornelsen betont: „Eine Herausforderung bestand natürlich darin, die ansonsten nicht leichte Kost „Justizvollzug“ in kindgerechter Form darzustellen.“ Der Kinder Radio Kanal (KiRaKa) des Westdeutschen Rundfunk WDR 5 mit der Reporterin Kristina Hafer darf hinter die verschlossenen Gefängnistüren der JVA Bielefeld Brackwede blicken. Maik heißt in Wirklichkeit anders, wir haben seinen Namen geändert um ihn und seine Familie zu schützen.

Für Maiks Papa heißt die Haftstrafe: mehrere Jahre lang eingesperrt sein, die meiste Zeit in einer kleinen Zelle verbringen, dort essen und aufs Klo gehen. Besuche, Briefe, Pakete, Telefonate – alles wird kontrolliert und ist streng geregelt. Zu gerne wüsste Maik, wie es seinem Papa im Gefängnis geht. Gibt es genug zu essen? Darf er fernsehen? Zum Glück kann er ihn im Rahmen der Vater-Kind-Gruppe “Freiräume” der Diakonie für Bielefeld wiedertreffen. Menschen kommen zu Wort, die wie Maiks Papa hinter Gittern leben. Aber auch diejenigen, die hier arbeiten, zum Beispiel Justizvollzugsbeamte, Lehrer, Seelsorger, Sozialarbeiter und den Chef vom Gefängnis. Und man kann den Klängen des (Gefangenen-) Chores llauschen, der von Freiheit singt.

Leben hinter Gittern | Eine Radiogeschichte über das Gefängnis. Redaktion: Andreas Blendin

 

Feedback 💬

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.