parallax background

Die Schöpfung und den Mitmenschen im Blick

30. November 2021
JVA-Ehrenamtliche präsentieren Songs auf Adventsmarkt
28. November 2021
Den Advent im Gefängnis spürbar werden lassen
9. Dezember 2021

Mit der Krippenaktion in der diesjährigen Adventszeit im Paderborner Dom verbindet das Metropolitankapitel den Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung und Hilfe für die Opfer der Hochwasserkatastrophe vom Juli 2021. An den vier Adventssonntagen können als Zeichen gegen den Klimawandel für eine Spende von jeweils 10 Euro Baumsetzlinge erworben werden, die im Frühjahr 2022 im Haxtergrund bei Paderborn gepflanzt werden. Zudem kann Betroffenen des Hochwassers in der Ahrtalregion durch Spenden geholfen werden: Die Unterstützung kommt dem Wiederaufbau des Gymnasiums St. Angela in Bad Münstereifel zugute, dessen Chronik der Verwüstung und des Wiederaufbaus auf Stellwänden rund um die Krippe im Paderborner Dom vorgestellt wird.

Seit 2017 stellt die Krippenaktion im Paderborner Dom besondere caritative Projekte und Bereiche in den Vordergrund. In diesem Jahr verbindet das Metropolitankapitel mit seiner Aktion Wohltätigkeit und Nachhaltigkeit. An den vier Adventssonntagen (28. November, 5., 12. und 19. Dezember) können nach dem 11.45-Uhr-Gottesdienst in der Paderborner Bischofskirche an der Krippe Baumsetzlinge für eine Spende von jeweils 10 Euro erworben werden. Die Setzlinge werden im Frühjahr 2022 im Haxtergrund bei Paderborn gepflanzt. „Auf diese Weise kann ein nachhaltiges Zeichen der Schöpfungsbewahrung vor Ort gesetzt werden“, ist sich Dompastor Dr. Nils Petrat sicher.

Wie schon im vergangenen Jahr, als die Paderborner Domkrippe unter anderem um die Figur eines Inhaftierten ergänzt wurde, gestaltete Ausbilderin Heike Bohle aus der JVA Senne gemeinsam mit ihrem Auszubildenden Dennis Thielking die Krippe.

Flutopfer unterstützen

Die Wahl eines zusätzlichen wohltätigen Zweckes, nämlich die Unterstützung von Betroffenen der Hochwasserkatastrophe, lag angesichts der Bilder der verheerenden Zerstörungen in den betroffenen Gebieten nahe: „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Krippenaktion die Schulgemeinschaft des St. Angela Gymnasiums in Bad Münstereifel durch konkrete Hilfe unterstützen können“, so der Dompastor. Die Spenden für die Baumsetzlinge können direkt im Dom an der Krippe getätigt werden, die Unterstützung des Gymnasiums St. Angela in Bad Münstereifel ist über ein Spendenkonto möglich.

JVA gestaltet Domkrippe

Wie schon im vergangenen Jahr, als die Paderborner Domkrippe unter anderem um die Figur eines Inhaftierten ergänzt wurde, gestaltete Ausbilderin Heike Bohle aus der JVA Senne gemeinsam mit ihrem Auszubildenden Dennis Thielking die Krippe. Die Paderborner Domkrippe, in der immer wieder neue individuelle Charaktere der Kirche im Erzbistum Paderborn ein Gesicht geben, wächst beständig um neue Figuren an. Im letzten Jahr wurde die Krippe um die Figur eines Feuerwehrmannes und eines Inhaftierten ergänzt.

Die Krippenaktion 2020 hat vor allem auf die Arbeit der Gefängnisseelsorge aufmerksam gemacht. Für die vergangene Advents- und Weihnachtszeit hatten deshalb eine Floristin und zwei Auszubildende aus der Justizvollzugsanstalt Senne die Paderborner Domkrippe gestaltet. „Es ist ein gutes Zeichen, dass wir diese schöne Kooperation auch in diesem Jahr fortsetzen können“, freut sich Dompastor Dr. Nils Petrat über die kreative Arbeit von Heike Bohle als Ausbilderin im Gartenbereich der JVA Bielefeld Senne und ihrem Auszubildenden Dennis Thielking.

Foto: Thomas Throenle | Erzbistum Paderborn

 

Feedback 💬

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn − 2 =