parallax background

Aufschluss – Mitteilungsblatt der Evangelischen Konferenz

Resozialisierung: Der Junge muss ans Klavier
19. Juni 2019
Raquel Erdtmann ist als Gerichtsreporterin tätig
11. Juli 2019

Im Jahr 2016 ist das Mitteilungsblatt der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge in Deutschland mit dem neuen Namen AUFSCHLUSS aufgelegt worden. Das Mitteilungsblatt erscheint im Frühjahr und Herbst. Es beinhaltet Berichte aus der Arbeit der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge sowie Fachbeiträge im Rahmen des seelsorgerischen Dienstes in den Justizvollzugsanstalten.

Im Gefängnis wissen alle, was „Aufschluss“ bedeutet und diese Zellenöffnung wird in der Regel positiv erlebt. Man kann wieder rausgehen, zumindest eine Zeitlang, zwar nicht ganz ins Freie, aber immerhin in der Abteilung oder im Hafthaus. Man kann anderen begegnen, mit ihnen reden.
Wir GefängnisseelsorgerInnen sorgen neben dem allgemeinen „Aufschluss“ durch Vollzugsbeamte immer wieder für einen besonderen Aufschluss, wenn wir einen Gefangenen zu einem Gespräch abholen. Und wenn es gut läuft, dann kommt es zu aufschlussreichen Gesprächen, öffnet sich etwas für einen Menschen, wächst Vertrauen, keimt Hoffnung auf.

Das Mitteilungsblatt soll Aufschluss geben über die Arbeit in den Gefängnissen und über Themen informieren, die die Gesellschaft oder Gremien in besonderer Weise bewegen. Jede Ausgabe (zwei im Jahr, eine im März/April und eine im Oktober/November) soll in Rubriken eingeteilt sein, sodass man sich schnell zurechtfinden kann, was interessiert oder was man überblättert.

Für eine Ausgabe hat der Kollege Knut Dahl, der sich in der Rubrik „Person vorgestellt“, selbst porträtiert. Eine Grafikdesignerin vermittelt, die den AUFSCHLUSS in etwas veränderter Weise, aber doch wiedererkennbar gestaltet hat. Herzlichen Dank an Frau Sabine Dräbing für die professionelle Hilfe. Selbstverständlich freue ich mich über Anregungen und Kritik ebenso über Berichte aus Regionalkonferenzen oder Hinweise auf interessante Themen oder Artikel in den Medien.

Hans-Ulrich Agster | JVA Stuttgart

 

Ihr Feedback interessiert uns

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.