parallax background

Angehörigen-Cafe in der JVA Weiterstadt

Papa, können wir noch bleiben?
6. Februar 2019
Mehr Abschiebungen bei Strafgefangenen
6. Februar 2019

Ein Café für Besucher und Angehörige von Gefangenen ist seit 2017 in der JVA Weiterstadt in Betrieb. Das „Café Mauerblume“ bietet Menschen die Inhaftierte besuchen – einmal im Monat – die Gelegenheit, bei Getränken, Kaffee und Kuchen die Wartezeiten zu überbrücken. Darüber hinaus sind bei dieser Gelegenheiten auch Ansprechpartner aus der Anstalt vor Ort, die bei Unsicherheiten weiterhelfen können und auf Fragen zum Thema Haft, Gefängnis und zur JVA Weiterstadt kompetent Auskunft geben können.

Bei der Eröffnung betonte die Leiterin der JVA Weiterstadt, Frau Regierungsdirektorin Jutta Staudt-Treber, dass dieses bisher einzigartige Angebot der Begegnung in hessischen Gefängnissen sicher eine gute Möglichkeit bietet, sich auf den Besuch in der JVA Weiterstadt vorzubereiten, nach einer möglicherweise langen Anfahrt kurz zu entspannen und Kraft zu tanken. Auch der Austausch mit anderen betroffenen Besuchern oder Angehörigen in entspannter Atmosphäre kann und soll dabei zur Entlastung beitragen.

Gefängnisseelsorgerin Angela Gessner, die hinter dieser Projektidee steht, betonte, dass es gerade für Angehörige wichtig ist einen Ort vorzufinden, an dem sie vorurteilsfrei willkommen sind mit Ihren Ängsten, Sorgen und Nöten.
Das Café Mauerblume ist immer am 1. Dienstag im Monat von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Sozialraum der JVA Weiterstadt, am Parkplatz geöffnet. Willkommen ist auch jeder, der – ohne inhaftierten Angehörigen – Fragen zur JVA Weiterstadt, zu Vollzug, zu Haft hat. Getragen wird dieses Café von der JVA Weiterstadt in Kooperation mit der Seelsorge an der JVA Weiterstadt.
 

Schreibe einen Kommentar