Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Religionssensible Praxis

Montag, 20. Mai 2019 bis Freitag, 24. Mai 2019

Die Arbeitsgemeinschaften “Jugendvollzug” beider Kirchen treffen sich zum Thema “Religionssensible Praxis” im gemeinsamen Arbeitsbereich der Gefängnisseelsorge im Jugendvollzug. Prof. Dr. Jochen Schmidt und Rebecca Meier (promoviert zum Thema “Religionssensibilität”) von der Evangelischen Fakultät in Paderborn sowie Eva-Maria Leifeld vom Referat für Interreligiösen Dialog im Erzbistum Paderborn begleiten uns.

 

Als GefängnisseelsorgerIn und ReligionsvertreterIn der Kirchen arbeiten wir aufgrund unserer Profession schon immer „religionssensibel“, so ein Kollege im Gespräch. Stimmt, aber wie kann eine staatliche Einrichtung, wie der des Knastes, religionssensibel in Zeiten von Migration und Terrorismus, vor allem im Zusammenhang mit Integration und dem Umgang mit Radikalisierung, wahrnehmen und reagieren?

Wir laden herzlich ein sich auszutauschen und unsere Erfahrungen an die Forschung weiterzugeben. Nach den positiven Erfahrungen des Treffens der Arbeitsgemeinschaften „Jugendvollzug“ beider Kirchen 2016 in Herford wollen wir daran anknüpfen. Wir freuen uns auf die Begegnung und grüßen Euch und Sie ganz herzlich.

Stefan Thünemann, Michael King | JVA Herford
Karl Schwellenbach | JVA Wuppertal-Ronsdorf
Eckhard Jung | JVA Wiesbaden

Referenten

Prof. Dr. Jochen Schmidt und Promoventin Rebecca Meier (Evangelische Fakultät Paderborn)
Eva-Maria Leihfeld (Referat für Interreligiösen Dialog im Erzbistum Paderborn)
Luay Radhan (Islamwissenschaftler JVA Rohrbach)

„Zahlen des Religionsmonitors und der Forschungsgruppe Weltanschauungen belegen, dass sich immer weniger Menschen in Deutschland einer Religion zugehörig fühlen. So stellten die Konfessionslosen mit rund 36% im Jahr 2016 die mit Abstand größte Gruppe dar. Daraus darf allerdings nicht geschlossen werden, dass Religion als solche an Bedeutung verliert, denn sie steht ständig im Fokus der Öffentlichkeit und beeinflusst das tägliche Leben. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass mit ihr umgegangen wird, und vor allem wie mit ihr umgegangen wird, insbesondere wenn unterschiedliche Religionen aufeinandertreffen“. Exposé von Rebecca Meier

Anmeldung

Bis 31. Januar 2019. Es steht eine Teilnehmeranzahl von ca. 22 Plätzen zur Verfügung. Anmelden per Mail an:
michael.king(at)jva-herford.nrw.de
stefan.thuenemann(at)jva-herford.nrw.de

Kosten

395 Euro Gesamtbetrag für Einzelzimmer mit Verpflegung im Erbacher Hof in Mainz. Den Betrag bitte bei Anmeldung auf das angegeben Konto auf dem Flyer überweisen.

 

Details

Beginn:
Montag, 20. Mai 2019
Ende:
Freitag, 24. Mai 2019

Veranstaltungsort

Mainz
Grebenstraße 24
Mainz, Rheinland-Pfalz 55116 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 6131 / 2570
Website:
http://www.ebh-mainz.de

Veranstalter

Gefängnisseelsorge.kath
Telefon:
+49 (0)5952/207 - 201
E-Mail:
terborg@gefaengnisseelsorge.net
Website:
https://gefaengnisseelsorge.net
X