Studientagungen

Die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland e.V. führt Fach- und Studientagungen für pastorales Personal und andere Interessierte durch. Diese sind von der Deutschen Bischofskonferenz und den Bistümern als Fort- und Weiterbildung sowie als Ausbildung zur Gefängnisseelsorge anerkannt. In diesem Kalender sind ökumenisch-interdisziplinäre Veranstaltungen und die Ausschreibungen anderer Anbieter aufgeführt. Neben Präsenzveranstaltungen können dies virtuelle Meetings sein.
.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ars vivendi – moriendi. 72. Jahrestagung ev.

Dienstag, 4. Mai. 2021, 9:00 - Donnerstag, 6. Mai. 2021, 16:00

Die Jahrestagung der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge in Deutschland beschäftigt sich mit verschiedenen Themen zum Dienst als evangelische GefängnisseelsorgerIn in den Justizvollzugsanstalten der Länder. Beleuchtet werden sollen theologische, psychologische, philosophische und medizinische Aspekte. Die 72. Jahrestagung 2021 wird als Online-Forum mit verschiedenen Vorträgen an drei Tagen mit Zoom ausgeführt.

 

Sterben und Tod im Gefängnis

Ein junger Gefangener erhängt sich im Arrest. Alle Gefangenen werden unter Verschluss gebracht. Die herbeigerufene Kriminalpolizei ermittelt den Hergang und die Todesursache. Die Anstaltsleitung will die Schuldfrage klären, wer verantwortlich dafür ist, dass sich ein Gefangener im Arrest überhaupt töten kann. Die Dienstleitung sorgt sich um Nachahmungstaten. Die diensthabenden Vollzugsbeamten beklagen die Mehrarbeit. Der Seelsorger möchte eine Aussegnung für den toten Gefangenen halten. Er hat gerade fünf Minuten Zeit zwischen der polizeilichen Freigabe und der Abholung durch den Bestatter. „Mach aber schnell!“

Da liegt nun der Tote nackt auf dem Bauch auf der Pritsche, Kopf nach unten, durch die Leichenstarre in der gleichen unnatürlichen Körperhaltung, als der Erstickungstod eintrat. In der Arrestzelle, grauer Betonboden, kaltes Neonlicht, weiß gestrichene Wände mit einigen gekritzelten Graffiti. Was für eine entsetzliche abweisende Atmosphäre. Der Seelsorger allein mit dem Toten auf den acht Quadratmetern. Die warmen Segensworte dieses todtraurigen Anlasses durchdringen kaum die lähmende Eiseskälte. Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.

Wie gehen wir mit dem Sterben und Tod um? Allgemein, und speziell im Gefängnis. Mit dieser Frage wollen wir uns auf dieser Jahrestagung der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge beschäftigen. Das Vorbereitungsteam der Regionalkonferenz Bayern (Christian Anton, Uwe Hofmann, Anne Loreck-Schwab, Felix Walter und Astrid Zeilinger) freut sich auf spannende Diskussionen, guten Input und viel Ertrag aus diesen gemeinsamen Tagung, die bedingt durch die Coronapandemie in dieser entsetzlichen sozialen Distanzierung stattfinden muss. 

 

73. Jahrestagung 2022

9. – 13. Mai 2022 | Bad Herrenalb | Die Welt im Gefängnis – Transnationale Migration und religiöse Diversität im Strafvollzug

 

Details

Beginn:
Dienstag, 4. Mai. 2021, 9:00
Ende:
Donnerstag, 6. Mai. 2021, 16:00
Kategorien:
,

Veranstaltungsort

Online
Deutschland

Veranstalter

Gefängnisseelsorge ev. Konf.
Telefon:
+49 511 279 6406
E-Mail:
https://www.gefaengnisseelsorge.de/